Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 10. Januar 2019

Ich mache kein Upgrade auf Flickr Pro

Ich habe seit 2011 einen Account auf Flickr. Wie den meisten bekannt sein dürfte, hat der Fotodienst SmugMug die Flickr-Plattform am 25. Mai 2018 von Yahoo übernommen. Damals hieß es pauschal, dass sich für bestehende Flickr-Nutzer nichts ändern würde.

Diese Aussage hatte aber nur sieben Monate Bestand. Am 8. Januar 2019 wurden alle kostenlosen Accounts, die bisher 1 Terabyte auf Flickr nutzen konnten, auf nur noch 1000 Bilder degradiert.

Schon seit Wochen werden mir dazu nervige E-Mails geschickt und Webseitenfenster eingeblendet. Man will mich dazu drängen, doch endlich auf einen Pro Account umzustellen. Das ist aktuell immer noch so (siehe rote Einblendung im Bild unten). Irgendwie komme ich mir mit einem kostenlosen Account langsam wie ein Schwerverbrecher vor.


Ab 5. Februar 2019 sollen dann alle Bilder von freien Nutzern gelöscht werden, die über die erlaubten 1000 Uploads hinausgehen. Beginnend mit den ältesten Bildern. Das wird mir jetzt mit dem fiesen roten Fenster jedes Mal angezeigt, wenn ich auf die Flickr-Seite gehe.

Okay, lange Vorrede, kurzer Sinn. Ich werde nicht auf einen Pro-Account wechseln. Ich halte das für Erpressung von SmugMug, die mir zudem auch noch penetrant vorgesetzt wird. Gerecht wäre es gewesen, wenn man für freie Accounts den Altbestand eingefroren hätte und wer dann weitere Bilder hochladen will, muss dann eben auf Pro wechseln. Doch wenn man das macht, dann zahlt man die Pro Gebühr halt jedes Jahr. Das sind nach 10 Jahren schon knapp 500 Euro. Da habe ich keinen Bock drauf.

Ich habe aktuell 1064 Bilder auf Flickr. Davon werden im Februar wohl 64 gelöscht. Es kann sein, dass dann in einigen sehr alten Beiträgen hier im Blog diese Bilder nicht mehr zu sehen sind. Das ist mir aber relativ egal, da ich alle Bilder auch noch auf Festplatte habe und sie auf Google Fotos neu hochladen kann. Denn inzwischen erlaubt Google unbegrenzten Upload von Bildern bis zu einer Größe von 16 Megapixel pro Bild - kostenlos. (Ein Bild mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel hat zum Beispiel 8,2 Megapixel.)

Wer also bisher meinen Flickr Fotostream verfolgt hat, braucht das in Zukunft nicht mehr zu tun. Es werden dort keine neuen Fotos mehr erscheinen.

Kommentare:

  1. Ich sehe das genauso und habe schon im November auf den Umstand hingewiesen.
    Ich nutze jetzt ebenfalls wieder Google Fotos. Das Einbinden in Wordpress ist zwar etwas umständlich, aber funktioniert.
    Zudem habe ich auf FLickr die überschüssigen Bilder selbst gelöscht und in fast allen Blogposts anderweitig einfügen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß bei meinen Fotos nicht genau, welche ich davon in irgendwelche Blogbeiträge eingebettet habe. Deshalb lösche ich keine manuell. Außerdem sind meine Bilder alle unter Creative Commons Lizenz hochgeladen worden (unter CC BY-NC-ND -> Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung). Im November hat SmugMug/Flickr CEO Don MacAskill erzählt, dass solche Bilder nicht gelöscht werden, wenn sie vor dem 1. November hochgeladen wurden.

      "Photos that were Creative Commons licensed before our announcement are also safe. We won’t be deleting anything that was uploaded with a CC license before November 1, 2018. Even if you had more than 1,000 photos or videos with a CC license."
      [Quelle: The Commons: The Past Is 100% Part of Our Future]

      Allerdings habe ich auch nach dem 1. November 2018 noch viele Fotos hochgeladen. Ob die nun einfach als die "ältesten" Fotos über dem 1000er Limit gelöscht werden, weiß ich nicht. Das warte ich einfach mal ab.

      Löschen
  2. Anidusa Carolina11. Januar 2019 um 13:50

    Da habe ich Dir gegenüber wohl einen Vorteil:
    Ich habe niemals meine Bilder von Flickr auf mein Blog verlinkt, sondern Bilder im Blog immer bei Wordpress hochgeladen.
    Ich werde auch nicht upgraden. Denn ebenso wie Du finde ich das es fast was Erpresserisches hat.
    Augenblicklich habe ich sowieso noch keine tausend Bilder auf Flickr. (Stand heute: 806). Und meine ältesten gefallen mir sowieso nicht mehr. Ich kann also gut damit leben, wenn Flickr mir sobald ich das 1001ste hochlade, dafür das Älteste löscht etc.
    Aber für alle Leute die Flickr als Hoster von dem aus man einbinden kann genutzt haben, sind da wirklich extrem doof dran. Es ist schon ne ziemliche Sauerei.

    AntwortenLöschen