Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 11. Juli 2011

Gedankensteuerung für Behinderte - demonstriert mit SL

Die österreichische Firma g.tec stellt in dieser Woche auf der Konferenz Human and Computer Interaction International ein Interface vor, mit dem Menschen mittels Gedankensteuerung verschiedene Aktionen ausführen können. Um das Ganze auf der Konferenz vorzuführen, nutzen sie eine speziell entwickelte Schnittstelle für Second Life, mit dem es möglich ist, den Avatar ohne Tastatur oder Maus durch die virtuelle Welt zu bewegen.

Zitat aus dem Pressetext:
Von virtueller zu realer Welt

Um die Praxistauglichkeit von BCI-Systemen unter Beweis zu stellen, haben die findigen Köpfe von g.tec ein spezielles Interface für die Online-Welt Second Life http://secondlife.com entwickelt. Dieses ermöglicht es seinem Nutzer, den eigenen Avatar völlig frei in der virtuellen Landschaft zu bewegen und mit anderen interagieren zu lassen. "Diese Technologie soll in weiterer Folge aber auch dazu verwendet werden, um behinderten Menschen ein gewisses Maß der Kontrolle über ihre reale Umwelt zu geben", betont Krausz. Beispielsweise könnten sie so Türen öffnen bzw. schließen und verschiedene elektronische Geräte wie TV, Computer, Handy oder Heizung bedienen.
Zum kompletten Artikel geht es hier:
>> Gedankensteuerung für Behinderte im Anmarsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen