Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 29. Juli 2011

Neues Browser-Plugin für OpenSim basierte Umgebung

Wie Wagner James Au auf New World Notes berichtet, haben die Betreiber der OpenSim basierten, virtuellen Welt SpotON3D ein Plugin entwickelt, dass nicht nur die 3D Umgebung in einem Browser anzeigen kann, sondern auch das Erstellen von Inhalten ermöglicht.

Vollwertiger Viewer ist mit dem Plugin verknüpft


Auf NWN wird zwar das Plugin in Verbindung mit einer Facebook Seite gezeigt, jedoch funktioniert es auch genauso als eigenständiges Browserfenster. Wie die SpotON3D Mitbegründerin Tessa Kinney-Johnson erzählt, wird für das Plugin weder Unity3D, noch ein Streaming Dienst verwendet. Man wolle auch kein zweites SL aufbauen, sondern eine eigenständige 3D Plattform für den Browser etablieren, die mehr in Richtung instant Zugriff und neue Services geht. Eine komplette Liste der Ziele von SpotON3D wurde dann auch von ihr in den Kommentaren zum Artikel auf NWN gepostet.

Grafik lädt relativ schnell
Wie weiter im Artikel zu lesen ist, soll sich das Plugin noch in einer geschlossenen Beta befinden, bei der die Teilnahme nur über Einladung funktioniert. Wie die hier geposteten Bilder von mir zeigen, ist das jedoch nicht der Fall. Ich bin einfach auf die Einlogseite für Browser Nutzung gegangen, habe das Plugin heruntergeladen und installiert und mir dann einen Account dort angelegt.

Inventar mit vollem Zugriff


Direkt im Anschluss (und ohne Bestätigung meines Account über Mail), konnte ich mich einloggen. Es öffnete sich eine vertraute Viewer-Oberfläche, die dem Hippo OpenSim Viewer sehr nahe kommt und eine komplette Viewer 1.23 UI bietet. Auf der Info-Seite im Hilfe-Menü ist dann auch zu lesen, dass es sich um einen Viewer unter Mitwirkung von Henry Beauchamp handelt. Der wiederum entwickelt den Cool VL Viewer, mit dem man sich auch in Second Life einloggen kann. Damit ist das Rätselraten um das Plugin auch schon beendet. Im Hintergrund wird einfach ein kompletter Viewer installiert, dessen Bildausgabe auf das Fenster des Browsers umgelenkt wird.

Das Info-Fenster zum Viewer


In den Kommentaren zum NWN-Artikel ist deswegen auch schon heftige Kritik laut geworden, da die Viewer Software von Linden Lab unter GPL oder LGPL (Open Source) steht, das Plugin aber proprietär ist. Das bedeutet, es ist nicht frei, sondern unrheberrechtlich geschützt. In den Kommentaren wird gesagt, dass die GPL Lizenz eigentlich eine solche Verknüpfung verbietet. Ob dem so ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Bauen mit allen Funktionen möglich


Dennoch muss ich sagen, dass ich von dieser Lösung eines Zugangs positiv überrascht bin. Bei einer Fensterbreite von 1024 Pixel und mit den Grafikeinstellungen auf 'Niedrig', war der Grafikaufbau recht flott. Die Bewegung des Avatars war flüssig und das Fliegen funktionierte ebenfalls, wie gewohnt. Eigentlich waren alle Funktionen so nutzbar, wie man sie von einem Standalone Viewer her kennt. Audio, Video, Voice, Chat, IM, Windlight Settings usw. können ohne Einschränkung genutzt werden. Dazu gibt es rechts eine senkrechte Leiste von Webseiten, die sich beliebig weit in die 3D Umgebung hineinziehen lassen.

Webseiten können in den Bildschirm reingezogen werden


Natürlich wollte ich auch das Bauen ausprobieren. Also schnell einen freundlichen Wellcome Supporter gefragt, wo die nächste Sandbox ist und schwupp - hatte ich drei LMs im Inventar. Der TP war deutlich schneller, als in SL und auf der Sandbox angekommen, war mein Bauen Button aktiv. Lediglich die Bodentexturen in der Sandbox wollten bei mir nicht vollständig laden. Das Bauen selbst funktionierte genauso problemlos, wie alles andere. Dabei können Prims bis auf 256 Meter Größe gezogen werden und der Textur-Upload ist kostenlos. Nur das Skripten ist aktuell den Premium-Nutzern vorbehalten, um den Lag auf dem Grid einigermaßen unter Kontrolle zu behalten.

Komplettes Firefox 4 Fenster


Mein Fazit: Auch wenn hier 'nur' ein normaler Viewer über ein Plugin in den Browser eingebunden wird, ist es doch für Browsernutzung von SL- oder OS-Welten die beste Lösung, die ich bisher gesehen habe. Und im Firefox Fenster, neben weiteren offenen Webseiten, in einer 3D-Umgebung auf diese Weise agieren zu können, hat mir ziemlich Spaß gemacht. Wenn nun der zugrundeliegende Viewer noch um alles abgespeckt würde, was für browserbasierten Zutritt unwichtig ist, dann könnte sich diese Lösung etablieren.

Links:
>> Login Seite SpotON3D
>> Homepage SpotON3D
>> NWN - Coming Soon: 3D Plugin for OpenSim in Facebook...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen