Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 24. Februar 2013

LEA: Coded Movie Factory von Ataro Asbrink

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Am Sonntag, den 24. Februar um 1pm SLT (22 Uhr MEZ), wird auf LEA 2 die Coded Movie Factory von Ataro Asbrink eröffnet. Diese Installation befindet sich nicht auf einer der zwanzig Regionen, deren aktuelles Programm am 28. Februar beendet wird, sondern auf einer der vier Regionen rund um das LEA-Theater.

Die Coded Movie Factory ist ein Aufbau, der ausschließlich zum Erstellen von Filmen vorgesehen ist. Diese Filme werden aber nicht mit einem Programm aufgezeichnet, sondern in 3D live erlebt. Zusätzlich schreibt der LEA-Blog, dass die Installation auch ein Fest für die Augen sei und hauptsächlich in den Farben Schwarz, Rot und Weiß gestaltet ist.

Unter "Coded Movie" versteht man eine geskriptete Kamera, die einen vorgegebenen Weg abfährt und/oder die Szenenschnitte automatisch durchführt. Meist werden dazu auch noch einige Objekte, Partikel oder Texturen in den Ablauf eingebunden, die ebenfalls geskriptet sind und auf die Kamerafahrt abgestimmt werden. Auf diese Weise kann man dann Filme in Second Life vorführen, die nicht mit einem Videoprogramm aufgenommen wurden, sondern in Echtzeit im Viewer ablaufen.

Und genau dazu zeigt Ataro Asbrink auf LEA 2 ein paar Beispiele. Bei einigen erhält man ein HUD, das die geskriptete Kamera steuert, bei anderen ist die Steuerung in Prims eingebaut, auf die man sich setzen muss. Zur Einführung und als Beispiel, wie man in einen Film hinein und auch wieder herauskommt, gibt es ein Spiel mit dem Namen "Jump Seven", das man evtl. als erstes ausprobieren sollte.

Ataro ist übrigens in Deutschland direkt neben einer der größten Kohlenzechen aufgewachsen. Das war nach seiner Aussage einer der Gründe, warum seine Installation einer Bergbaumine ähnelt. Zwei weitere Bilder von der Coded Movie Factory können im Blogpost zum Quellenlink angesehen werden. Ataro betreibt auch zwei Blogs, in denen er einige selbst erstellte Machinima präsentiert. Hier die beiden Links dazu:
>> Coded Movies
>> Ataro News

Coded Movie Factory

Quelle: Coded Movie Factory by Ataro Asbrink

1 Kommentar:

  1. Hallo Maddy! Danke Dir. Besser könnte ich es nicht beschreiben. Komm doch zur Eröffnung falls Du Zeit hast. :)

    AntwortenLöschen