Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 23. August 2013

Kurzinfos zu Kokua, Black Dragon und Dolphin Viewer

Nachdem es auch bei den Viewer-Veröffentlichungen ein kleines Sommerloch gab, scheinen nun die Entwickler wieder aktiver zu werden. Da ich diese Woche schon einige Beiträge über neue Viewer hatte, fasse ich heute die Meldungen zu drei Viewern nur kurz zusammen.


Quelle: Imprudence/Kokua Wiki
Kokua Viewer 3.6.3 wurde veröffentlicht

Am 23. August ist der Kokua Viewer 3.6.3 erschienen. Als Hauptänderung wurde die Codebasis des neuen Second Life Viewers 3.6.3 übernommen, der am 20. August veröffentlicht wurde.

Damit der Viewer sauber mit dem neuen automatischen Update-System von Linden Lab zusammenarbeitet, wurde er für Windows-Nutzer von "Kokua Viewer" auf "Kokua" umbenannt. Dadurch installiert sich die neue Version in einen separaten Programmordner und nicht in einen evtl. schon vorhandenen Ordner einer älteren Kokua Version. Diese muss dann über das Deinstallationsprogramm von Windows entfernt werden, wenn man nicht zwei Kokuas auf der Festplatte haben will.

Die zweite große Neuerung ist die Übernahme der Export-Funktion von Primobjekten aus dem Singularity Viewer. Im Kokua wird allerdings nur das Collada Format (DAE) unterstützt und nicht, wie im Singularity, auch das Wavefront Format (OBJ). Seit diese Funktion vor zwei Wochen im Singularity vorgestellt wurde, hat sie in den Blogs und Foren für ziemlich viel Gesprächsstoff gesorgt. Damit lassen sich alle selbsterstellten Primobjekte (man muss Ersteller und Besitzer sein) als Collada-Mesh auf die Festplatte speichern. Man kann diese Objekte dann in allen 3D-Programmen öffnen und bearbeiten, die das DAE-Format unterstützen (beim Singularity alternativ auch das OBJ-Format). Theoretisch könnte man so exportierte Primobjekte auch direkt als Meshobjekte wieder in SL hochladen, jedoch entspricht die Anzahl die Polygone und Vertices dieser Objekte dann dem internen Format der SL-Prims und das ist nicht besonders optimiert. Ohne Nachbearbeitung hat das Mesh dann einen höheren Land Impact als die ursprünglichen Prims.

Weitere Änderungen im Kokua 3.6.3:
  • Neues Untermenü für die Vergabe von Berechtigungen an Freunde im Leute-Fenster.
  • Eine Anzeige der UUIDs von Gruppen und Rollen wurde am unteren Rand des jeweiligen Fensters hinzugefügt.
  • Das OpenSimulator Konferenz-Grid wurde in die Liste für die Gridauswahl hinzugefügt.
  • In den Chat-Einstellungen kann man für die Chat-Historie jetzt auch "Plain Text" (Klartext) auswählen.
  • Verbessertes Benachrichtigungsfenster bei einem verfügbaren Auto-Update.

Den Kokua 3.6.3 gibt es für Windows und Linux 32-/64-Bit:

>> Downloadseite für den Kokua Viewer

>> Release Notes für Kokua 3.6.3
>> Projektseite auf SourceForge

Quelle: Kokua 3.6.3 is released


Quelle: NiranV Dean
Black Dragon 2.3.1 Alpha ist erschienen

Nur zwei Tage nach dem letzten Release ist der Black Dragon 2.3.1 erschienen. NiranV Dean hat darin die Voice-Funktion repariert, die in der vorherigen Version nicht nutzbar war. Zusätzlich wurden viele kleinere Probleme behoben, die zum 2.3.0 zurückgemeldet wurden. Darunter auch einige, die ich selbst aufgelistet hatte.

Da sage ich gleich mal Danke, denn die obere Viewerleiste sieht nun mit aktivierter Mini-Standortleiste super schlank aus. Genauso habe ich mir das gewünscht. Auch die Regionskoordinaten sind nun sichtbar. Hier mal ein Screenshot mit sichtbarem UI und Unterwasseraufnahme, inkl. neu unterstütztem Unterwasserschatten:

Black Dragon 2.3.1 mit eingeschalteter Mini-Standortleiste und Deferred Rendering unter Wasser

Hier die Änderungen im Black Dragon 2.3.1 Alpha:
  • Voice ist repariert.
  • Buttons zum Sortieren des Inventars funktionieren wieder.
  • Das Standortleiste hat ihr Kontextmenü zurück.
  • Die Minibar (anstatt der großen Standortleiste) funktioniert jetzt sauber und sieht geil aus. :)
  • Die Antialiasing-Einstellungen wurden auf Ein- oder Ausschalten geändert, das die Mehrfachangaben (2x/4x/8x/16x) unter FXAA unwirksam sind.
  • RLVa Eintrag wurde aus dem Menü entfernt, bis die Funktion wieder in den Viewer eingebaut wird.

>> Download Black Dragon 2.3.1 Alpha - (nur Windows)

Quelle: Alpha 2.3.1


Quelle: Dolphin Viewer
Lebenszeichen vom Dolphin Viewer

Vom Dolphin gibt es nur eine kurze Meldung. Das letzte Update für diesen Viewer gab es am 1. März 2013. Deshalb unterstützt er nicht die neue serverseitige Appearance.

Gestern hat Lance Corrimal in seinem Blog die Info gegeben, dass er sich jetzt daran macht, eine SSA-fähige Version des Dolphin zu erstellen. Er spricht allerdings von "ein paar Wochen", bis er fertig ist, da er einen einigermaßen brauchbaren Viewer veröffentlichen will.

Quelle: Server side appearance is live…

Kommentare:

  1. Joshua Philgarlic26. August 2013 um 20:04

    Schön zu hören, daß es mit dem Dolphin endlich weiter geht :) ! Ich hatte schon Bedenken, nachdem Lance vor einiger Zeit geschrieben hatte, daß er momentan keine Zeit hat. Nachdem LL so penetrant für den neuen Viewer geworben hatte, hatte ich das Original seit langer Zeit mal wieder getestet, und NEIN, wir werden auch in Zukunft keine Freunde werden! Das Inventar ist im Vergleich zu den meisten (denke ich) TPV rückständig und schwer zu ertragen (wenn man wie ich viel im Inventar unterwegs ist). DAS wäre auch mal was, was die Lindens anpacken sollten!!!

    Immerhin hab ich inzwischen bemerkt, daß der Dolphin auch mit der neuen Serverarchitektur klar kommt. Da braucht Lance also nicht in Hektik ausbrechen ;) !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sehen denn bei dir andere Avatare aus, wenn du mit dem Dolphin vom März 2013 einloggst? Normalerweise dürften deren Skins alle grau bleiben. Nur der eigene Avatar wird bei einem Viewer ohne SSA-Unterstützung noch richtig angezeigt.

      Löschen
    2. Joshua Philgarlic27. August 2013 um 19:10

      Aaaaaaah ja! Ich bin wohl ein bisschen selten hier in letzter Zeit. Ist mehr ehrlich noch gar nicht aufgefallen o.O !

      Löschen