Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 28. Dezember 2014

Simtipp: Shareta Osumai Tea Garden & Infohub

Ich hatte vor einigen Wochen bei mir im Blog die Region Meauxle Bureaux und kurz darauf die White Islands vorgestellt. Die Gemeinsamkeit der beiden Postings war, dass es sich um Kreationen der Moles handelt. Heute gibt es mal wieder einen Tipp zu einem Ort, der von den Moles gestaltet wurde.

Region "Shareta Osumai Tea Garden"
Die Moles sind kleine Maulwürfe, die im Auftrag von Linden Lab das sogenannte "Protected Land" bebauen. Diese Landstriche werden von LL nicht vermietet, sondern stehen allen SL-Nutzern einfach so zur Verfügung. Meistens gehört das Protected Land von LL zu den Mainland-Kontinenten. Die beiden hier vorgestellten Shareta Osumai Regionen gehören jedoch zu den Linden Homes-Kontinenten. Linden Homes sind kleine Häuser in verschiedenen Stilrichtungen, von denen man sich als Premium-Kunde eines aussuchen kann. Die Shareta Osumai Häuser sind im japanischen Stil und die beiden Regionen sind praktisch eine Parkanlage für die Bewohner dieser Häuser. Betreten darf sie aber jeder.



Ich habe mir heute Mittag diese Regionen angesehen, weil ich nach meiner Wintersim-Reihe und dem plötzlichen Wintereinbruch auch bei mir im RL, nun das Bedürfnis auf etwas Buntes hatte. Die Farbe Weiß habe ich seit heute vor dem Fenster echt genug. :)



Die Shareta Osumai Parkanlage grenzt direkt an die Wohnsiedlung der Linden Homes, wo hunderte dieser Häuser im japanischen Stil stehen. Ich finde es echt erstaunlich, dass diese LL-Häuser so eine große Nachfrage haben. Aktuell gibt es zum Beispiel bei den Japanhäusern nur noch ein Design, das man wählen kann, weil alle anderen zur Zeit belegt sind. Hier mal ein Foto von einem kleinen Abschnitt der Japanregionen.


Die beiden Regionen "Tea Garden" und "Infohub" wurden bereits Anfang 2010 eröffnet, als die Linden Homes für Premium Nutzer gestartet sind. Der Tea Garden ist einfach nur ein kleiner Park mit einem Zengarten, ein paar verschlungenen Wegen, vielen bunten Pflanzen und einer wirklich beeindruckend hohen Pagode. Dieses Gebäude dominiert beide Regionen und ist von jedem Punkt aus zu sehen. (Siehe drei Bilder weiter oben.)

Die fünf Tempel auf der Infohub Region

Wer es kann, sollte die Sichtweite bei einem Besuch auf 600 bis 700 Meter einstellen. Damit wirkt diese Landschaft wirklich sehr groß und die flach ansteigenden Berghänge auf der westlichen Seite bilden zudem ein nettes Panorama. Wer möchte, kann sich auch mit einer Rikscha-Tour über die steinigen Wege befördern lassen. Gezogen von man einem großen Japan-Mole.


Die Pflanzen sind überwiegen recht einfach, manche sogar plump. Eben Baujahr 2010 und im typischen Moles-Stil. Die Gebäude und einige kleinere Objekte, wie z.B. Laternen und Brunnen, sind dagegen vom Design gar nicht so übel. Vor allem die fünf Tempel auf der "Infohub"-Region fand ich zum Teil sehenswert.


Ein spezielles Windlight gibt es auf den Linden Regionen nicht. Nachdem ich ein paar Einstellungen durchprobiert hatte, fand ich "Shadows Bright Day" am besten geeignet für diese Regionen. Vor allem kommen damit die bunten Farben der Pflanzen gut zur Geltung.


Die Infohub-Region hat eigentlich nur eine Sehenswürdigkeit, aber die erstreckt sich über die Hälfte der Region. Und zwar führt eine lange Treppe einen Berg hoch zu fünf Tempeln. Beim ersten Tempel angekommen, muss man durchgehen und gelangt dann zur nächsten Treppe, die zum zweiten Tempel führt. Und so gehts weiter bis zum letzten Tempel.

Gleich im ersten Tempel gibt es einige Freebies. Ein paar Gesichtsmasken, chinesische Fächer, Sonnenschirme und einen Grillenkäfig. Eine der Masken habe ich gleich mal ausprobiert.

Hier gibt es kostenlose Masken
Gestatten: Maddy G. aus der Anonymous Untergrundbewegung^^
Der vierte Tempel ist dann der eigentliche Infohub. In der Mitte kann man sich einen Comic ansehen, der sich um die Linden Homes dreht. Außen herum sind ein paar Tafeln mit Links, die zu Webseiten führen. Auf dem Balkon gibt es einen Vendor mit verschiedenen, kostenlosen Texturen, die für die Shareta Osumai Linden Häuser verwendet wurden. Wer gerne japanisch baut, für den sind diese Texturen vielleicht interessant.

Der Infohub
Der fünfte und oberste Tempel ist für mich der schönste. Das ist ein japanisches Teehaus mit wirklich gutem Design. Wenn man bedenkt, dass das ohne Mesh oder Sculpties gebaut ist, haben hier die Moles vor fast fünf Jahren wirklich etwas Großartiges geschaffen.

Das Teehaus
Mit meinen Teleports kommt man beim Tea Garden vor dem Zendings raus und beim Infohub genau am Beginn der langen Treppe. Wenn man die Treppe hochläuft und genug Sichtweite hat, dann einfach ab und zu mal umdrehen und den Ausblick genießen. Obwohl Shareta Osumai schon wirklich ein paar Jahre auf dem Buckel hat und völlig ohne Studio Skye Objekte auskommt, finde ich das trotzdem (oder gerade deshalb) irgendwie entspannend. Und vor allem schön bunt. :)

>> Teleport zu Shareta Osumai Tea Garden
>> Teleport zu Shareta Osumai Infohub

Links zu meinen Moles-Berchten:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen