Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 16. September 2015

Linden Lab ist Gastgeber für "Cultivating Women in VR"

Quelle: Cultivating Women in VR
Die zweite Veranstaltung am kommenden Wochenende, die neben dem Interactive Virtual Workshop im Firmengebäude von Linden Lab stattfinden wird, heißt Cultivating Women in VR. Linden Lab tritt hier allerdings nicht als alleiniger Veranstalter auf, sondern ist nur einer von vielen Sponsoren dieses Events. Als Gastgeber haben sie aber dennoch sowas wie eine Sonderrolle. Veranstaltet wird das Ganze am Sonntag, den 20. September ab 7:00pm PDT.

Inhaltlich geht es um das Heranführen von Frauen an das Thema Virtual Reality (VR). Vergangene Konferenzen und Präsentationen mit Schwerpunkt VR haben gezeigt, dass im Schnitt nur etwa 10% aller Besucher Frauen waren. Gesponsert wird diese Veranstaltung von einer Reihe führender VR-Firmen, die dann auch gleich ihre Plattformen oder Produkte dort präsentieren. Neben den Sponsoren beteiligen sich noch weitere Firmen, die dann auf der Homepage von Cultivating Women in VR weiter unten aufgelistet sind.

In der Kurzbeschreibung der Veranstaltung heißt es:
"Virtuelle Realität ist die Transformation von Geschichtenerzählen, Medizin, Bildung, Design und allem was dazwischen liegt. Es ist unsere Mission, Frauen zur Teilnahme zu befähigen, indem wir Möglichkeiten zur Erkundung, Zusammenarbeit und Anpassung rund um diese revolutionäre neue Technologie bereitstellen."

Moderiert wird die Veranstaltung von Nonny De La Peña, die zu den Pionieren für Virtual Reality gezählt wird und CEO der Emblematic Group ist. Von ihr ist auf der Event-Homepage das folgende Zitat zu lesen:
"Einer meiner Zuhörer hat mir nach dem Ausprobieren einer Demo gesagt, "Ich kann nicht aufhören, darüber nachzudenken, was ich in deiner Demo erlebt habe. Es fühlt sich an als ob die Erinnerungen in meinem ganzen Körper gespeichert wären." Ich denke, es gibt einen echten gefühlsmäßigen Unterschied, der eine empathische Reaktion erzeugt, die scheinbar stärker ist als in jedem anderem Medium, mit dem ich je zu tun hatte... Die Reaktionen sind einfach unglaublich."

Hier eine Übersicht der Sponsoren:

Die Sponsoren der Veranstaltung / Quelle: Cultivating Women in VR

Die Veranstaltung ist in vier Abschnitte unterteilt. Hier die Auflistung dazu:
  1. Augenöffnende Demos
    Alle teilnehmenden VR-Firmen haben Demostände zu ihren Produkten aufgebaut, die man ausprobieren kann. Ob Linden Lab auch hier den Besuchern schon erste Eindrücke von Sansar zeigen wird, ist unklar.

  2. Kreative Zusammenarbeit
    Sich mit Leuten treffen, die sich auf irgendeine Weise mit VR beschäftigen. Man kann Ideen austauschen, Möglichkeiten diskutieren und mehr über die Projekte erfahren, in denen diese Leute arbeiten.

  3. Ratschläge & Mentoring
    Kennenlernen der weiblichen VR-Koryphäen, die auf der Veranstaltung anwesend sein werden (sie sind auf der Homepage ganz unten unter "Inspiring Luminaries" mit Foto aufgeführt). Jede Einzelne widmet einen großen Teil ihres Lebens dem Thema VR. Sie werden auf der Veranstaltung ihre Geschichten teilen, Einblicke in ihre Arbeit geben und Fragen der Besucher beantworten.

  4. Neue Chancen
    Man kann sich mit den Sponsoren treffen, die nicht ausschließlich auf dem VR-Sektor tätig sind. Man kann mit ihnen diskutieren und ihre Demos ausprobieren. Vor allem sind sie Vorreiter im Industriesektor beim Thema Gleichgewicht der Geschlechter innerhalb der Belegschaft. Deshalb sind sie auch oft auf der Suche nach Frauen, die in ihrer Firma arbeiten wollen.

Mal sehen, ob es nach der Veranstaltung einen Bericht oder ein Video davon gibt. Vielleicht blogge ich dann noch mal etwas darüber.

Homepage:

1 Kommentar:

  1. irgendwie amüsant der Titel
    Cultivating Woman
    für Womans zählt eben doch das emotionale Erlebnis mehr als der technische Schnick Schnack, der wahrscheinlich in den IV Workshops vermittelt werden soll
    so hielt sich der Ansturm der Ladys wohl in Grenzen
    köstlich :-)

    AntwortenLöschen