Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 22. September 2015

Mont Saint Michel in SL wird geschlossen

Meine letzte Kurzmeldung für heute ist leider sehr traurig. In einem Blogpost auf New World Notes habe ich heute gelesen, dass die Region "Mont Saint Michel" in Second Life Ende September aufgegeben wird. Ich komme leider bis zum Wochenende nicht mehr dazu, mir den RL-Nachbau der französischen Felseninsel noch einmal ausführlich anzusehen. Deswegen gibt es jetzt nur ein paar Fotos, die ich vorhin schnell geschossen habe.



Die eigentliche Meldung zur Schließung wurde am 21. September von Sim-Ownerin Moeka Kohime auf Flickr verkündet. Die Besitzerin des Labels "Edelweiss", dessen Main Store sich ebenfalls auf Mont Saint Michel befindet, gibt wirtschaftliche Gründe für die Aufgabe der Region an. Insgesamt gab es Mont Saint Michel schon seit 2008 in Second Life.



Der Edelweiss Shop soll auch weiterhin in SL bleiben. Moeka schreibt, dass sie vorhat, ihn auf der Region Akiba wieder aufzubauen. Als ich heute durch die unteren, engen Gassen der kleinen Stadt gelaufen bin, habe ich allerdings sehr viele Shops und Galerien gesehen. Deshalb kann ich mir kaum vorstellen, dass Moeka mit den wirtschaftlichen Gründen die Kosten für die Region meint. Neben ihrem sehr gut laufenden eigenen Shop, dürfte sich die Region mit den zusätzlichen Mieteinnahmen eigentlich von selbst tragen.



Ich finde es jedenfalls sehr schade, dass nach Forgotten City mit Mont Saint Michel nun schon das zweite Vorzeigeobjekt im September aus Second Life verschwinden wird. Im erwähnten Artikel auf New World Notes gibt es erneut einige Kommentare, die von Linden Lab fordern, solche Regionen mit einem Kulturerhaltungsprogramm zu bewahren. Mein Gegenargument lautet dann immer: Wer entscheidet, welche Region erhaltenswürdig ist und welche nicht?


Also, ich werde mir die Region am nächsten Wochenende noch einmal in Ruhe ansehen. Wer das auch tun will, sollte es in den nächsten Tagen machen, denn einen genauen Abschalttermin gibt es nicht. Die Insel kann also auch schon ein paar Tage vor dem 30. September im Meer versinken. Als Tipp noch der Hinweis, dass es oben in den Katakomben der Kirche einen Besichtigungsweg gibt. Dazu einfach den weißen Schildern mit der Aufschrift "Suite De La Visite" folgen. Dieser Weg ist ziemlich lang.

>> Teleport nach Mont Saint Michel

Links:


Kommentare:

  1. Für mich persöhnlich ist diese Nachricht, als hätte man mir, wieder einmal, ein Stück von meinem SL vom Leib geschnitten.
    Ein Solitär nach dem anderen verschwindet aus SL. Und natürlich aus wirtschaftlichen Gründen. Die paar Shops die dort vermietet sind helfen nicht die Kosten für eine Full Perm Sim zu tragen. Nicht mal wenn alle vermietet wären.
    Und das Label Edelweiss hat doch wenn wir ehrlich sind seine guten Tage auch schon lange hinter sich.
    Das ist der Lauf der Dinge in SL, nachdem , mit der einführung von Mesh, die professionellen 3D Artisten den Markt aufgerollt haben.
    Überall siehst du nur noch gleichförmigkeit. Eine Sim gleicht doch mittlerweile irgendwie der anderen. Überall nur noch der ganze Gacha Kram, nichts wird mehr selbst, mit eigenen Mitteln, mit eigener Kreativität erstellt. Jaja, die vielen Details, das unterschiedliche Terraforming .... aber ist das wirklich etwas besonderes ?
    Alles einzigartige und wirklich besondere stirbt !
    SL stirbt daran !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Für mich persöhnlich ist diese Nachricht, als hätte man mir, wieder einmal, ein Stück von meinem SL vom Leib geschnitten."

      Das geht mir auch so. Von den richtig guten Klassikern gibt es nicht mehr viele. Die neueren (meist Homestead) Regionen sind zwar optisch oft ganz gut gemacht, aber aufgrund der immer gleichen Elemente auch Gachas und von Studio Skye eigentlich beliebig austauschbar. Wenn eine geht, kommt die nächste. Mont Saint Michel ist ein Unikat, vielleicht auch gerade, weil es dort noch nichts aus Mesh gibt. Klassisches SL mit viel Charme.

      Bei den Shops bin ich mir aber nicht so sicher, ob du richtig liegst. Als ich gestern dort durchgelaufen bin, gab es viel mehr Shops als ich in Erinnerung hatte. Und nicht nur in dieser einen schmalen Gasse, die ich oben auch als Foto habe, sondern auch in den Häusern auf der Außenseite zum Meer hin.

      Naja, vielleicht ergibt sich ja noch eine Lösung den Sim irgendwie zu retten, so wie damals als das Spencer Museum of Art schließen sollte.

      Löschen
  2. Da ist was dran Baro. Die wirklich kreativen und somit einzigartigen Sims werden weniger. Es gibt sie zwar noch, aber mit der Schließung dieser Sim ist es wieder eine weniger. Schade :-(

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rückgang von Regionen hat sich zwar insgesamt im Jahr 2015 verlangsamt, aber dafür sind ein paar wirklich gute Regionen verschwunden. Wenn das noch eine Weile anhält, dürfte auch mein Enthusiasmus für SL irgendwann schwinden.

      Löschen
  3. Ja,
    auch ich stimme Baro im Grossen und Ganzen zu.
    Ich selbst bin kein Erbauer. Und natürlich kann jemand der sehr kreativ ist auch mit Liebe zum Detail, gutem Terraforming und seiner individuellen Kombination der existierenden prefabs und furnitures etwas Besonderes erstellen.
    (was ich unheimlich gerne tue). Nichtsdestotrotz gibt es diesen "aha" Effekt wenn man zum xten Male die Gräser von diesem und das Sofa von jenem Hersteller entdeckt.
    Da hilft nicht einmal umtexturieren wirklich etwas.

    Was ich letztendlich nicht verstehen kann:
    Wenn LL doch einerseits beschliesst in Sansar die Kosten für Land zu senken (und offenbar dafür irgend einen Berechnungsplan hat an dem es dann nicht pleite gehen wird.........), wieso geht das in SL nicht? Ich bin ziemlich fest davon überzeugt das günstigere Landpreise die Zahl der User, die sich dann eine Sim leisten könnten, erhöhen würde. Und zwar in einem Ausmaß, das den Effekt für LL ausgleichen würde, sodass sie nicht am Hungertuch nagen müssten!
    Angenommen eine Homestead wäre für sechzig bis achtzig Euro zu haben............ich vermute viele Leute die schon immer davon träumen eine zu haben, könnten sie sich DANN leisten!

    Ach übrigens Maddy......noch vor drei Tagen war ich auf Forgotten City........bisher ist sie noch da. Vielleicht verschwindet sie erst am letzten Tag des Monats, aber ein klein wenig Hoffnung habe ich das sie vielleicht doch bleibt.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In SL wird sich an den Landpreisen nichts mehr ändern, weil das gesamte Konzept mit den Landbaronen und der Weitervermietung viel zu festgefahren ist. Jede Änderung daran würde sich sofort negativ auf den Gewinn von LL auswirken.

      Bei Sansar wird LL die Landpreise niedrig halten, weil sie von jedem verkauften virtuellen Objekt (egal ob Marketplace oder inworld) eine viel höhere Provision einbehalten. Manche spekulieren, dass es ca. 30% werden. Heute sind es nur 5% und nur auf dem Marketplace.

      Löschen
  4. LindenLab hält Ihre schützende Hand über dieses Kreuzfahrtschiff , warum nicht auch über diese herrliche gebaute Sim ?

    Mr. Ghiardie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je öfter Linden Lab so etwas wie bei dem Kreuzfahrtschiff macht, umso lauter wird das Geschrei, wenn dann eine bekannte Region nicht auf diese Weise gerettet wird. Und wie ich oben schon mal geschrieben habe: In welchem Fall sollte LL eine Region retten? Wer entscheidet das? Und welche Kriterien werden dabei herangezogen?

      Ich denke, wenn LL nach eigenem Ermessen eine bestimmte Anzahl an Regionen vor ihrer Löschung bewahrt und andere Regionen nicht, wäre die Aufregung unter den SL-Nutzern noch größer als jetzt.

      Löschen