Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 2. Juni 2016

Prehistorica: The Dawn Kingdoms

Dies hier ist heute nicht nur ein Simtipp, sondern ein Bericht über ein gutes Shop-, RP- und Sim-Konzept. Ich kannte den Shop "The Dawn Kingdoms" und die Region "Fort Nowhere" schon länger. Vor zwei Jahren war ich mal dort und es gab damals nur einen einzelnen Sim mit einem kleinen Shop in einer Skybox. Nun bin ich erneut darauf aufmerksam geworden über einen Bericht im Grid Vibrations Blog.

Dawn Kingdoms Shop
Der Shop befindet sich immer noch auf einer Plattform weit über der Region von "Fort Nowhere". Jedoch ist er um ein Vielfaches größer geworden. Wie man auf meinen ersten beiden Fotos sehen kann, werden in diesem Shop Dinosaurier Avatare angeboten. Und da hat Ersteller Wanders Nowhere inzwischen ein paar wirklich gute Avatare im Sortiment. Sie werden im Shop auch alle gerezzt ausgestellt und effektvoll angeleuchtet. Denn die Mesh-Dinos verwenden Materialtexturen und die Beleuchtung hebt das dann besonders stark hervor.

Dawn Kingdoms
Die Landschaft unter dem Shop ist inzwischen auf drei Regionen angewachsen. Wenn man sie besichtigen will, sollte man entweder einen Dino-Avatar benutzen, oder einen der menschlichen Freebie-Avatare aus dem Shop verwenden, die vom Outfit her zeitreisende Touristen darstellen sollen. Es gibt auch noch einen kleinen Dino-Ava als Freebie. Den kann man natürlich ebenfalls nehmen. Hier die beiden Schilder dazu:

 

Ich selbst hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt, mir einen Dinosaurier als Avatar zuzulegen. Deshalb habe ich dann die erste halbe Stunde im Shop verbracht, weil ich mich nicht entscheiden konnte - groß oder klein, Fleisch- oder Pflanzenfresser. Letztendlich habe ich mich dann für einen Brachiosaurus entschieden (das ist der größte von allen^^). Der kostet zwar 2000 L$, aber er ist sein Geld wert, wie man weiter unten noch sehen und lesen kann. Insgesamt liegen alle Dinos preislich zwischen 500 L$ und 2000 L$.


Rezzen ist im Shop erlaubt, so dass ich gleich meinen Avatar auspacken konnte. Die Verpackung war übrigens auch sehenswert, denn sie hat die Form eines Sauriernest mit Eiern. Nach dem Auspacken hat man drei nummerierte Ordner, von denen man Nummer eins und zwei nacheinander anziehen muss. Mein Brachiosaurus hatte dann einen ARC von 106.000, was aber sicher die obere Grenze aller Dinos sein dürfte.



Die Region "Fort Nowhere" hat einen festen Landepunkt im Shop. Will man nun runter auf den Simboden, muss man das mit dem Time Machine Portal machen. Und dazu muss man einer Experience zustimmen, denn dieses Portal funktioniert ähnlich wie die auf der Linden Portal Region. Die Frage nach der Zustimmung erhält man, wenn man mit dem Avatar in das Time Machine Portal hineinläuft. Das war mit dem 30 Meter langen und 10 Meter hohen Brachiosaurus gar nicht so einfach.

Im Portal sieht es dann so aus:

Runter auf die Regionen geht es mit der Time Machine
Es gibt sechs verschiedene Ziele im Portal. Sie führen insgesamt zu drei verschiedenen Epochen aus der Saurierzeit. Allerdings kann man auch unten auf den Regionen von Landschaft zu Landschaft laufen und muss nicht wieder zurück, um dann erneut zu teleportieren. Begonnen habe ich mit "Kelp Gardens", was auf der Region "Prehistorica Creche" untergebracht ist.

Kelp Gardens und Maddysaurus
Auf dem Simboden habe ich dann erst einmal eine kleine Runde gedreht. Schon in der Voreinstellung macht der Brachiosaurus richtig Spaß. Er läuft gemächlich träge, wie man das bei dieser Größe auch erwartet. Dabei hat er eine ganze Menge an Grundanimationen eingebaut. Zum Beispiel realistische Bewegungen mit dem langen Hals, das Öffnen und Schließen des Mauls oder die Ausgleichsbewegungen mit dem Schwanz. Dazu kommen gute Sounds, wie zum Beispiel Atemgeräusche und ein Partikeleffekt in Form einer Staubwolke, wenn der Koloss mal von einer Erhöhung runterspringt. Ich war jedenfalls echt beeindruckt von diesem Avatar.



Nach dem ersten kleinen Rundgang habe ich dann erst einmal eine ruhige Ecke gesucht, um mich mit dem HUD für den Brachiosaurus vertraut zu machen. Und das ist dann die zweite positive Überraschung. Das Teil ist super umfangreich. Ich glaube, wenn man alles durchprobieren will, muss man sich ein paar Stunden Zeit nehmen. Es gibt jede Menge austauschbarer Skins, Augen, Animationen, Geräusche und, und, und. Das alles aufzuzählen ist mir jetzt zu viel. Ich habe hier mal ein paar Bilder vom HUD zusammengestellt.

HUD mit Standardmenü
Extra-Menüfenster
Kamerasteuerung
Skins, Augen Zähne, Krallen
Animationen, Geräusche und andere Funktionen
Auch gut: Jede Auswahl wird mit einem Singnalton bestätigt, so dass man weiß, dass es erkannt wurde.

Nach dem Standard Skin, der beim Kauf aktiv war, habe ich zunächst den "Jungle" Skin benutzt, weil der zu dieser Kelp Region gut passt. Es gibt dort eine untere Ebene am Boden, mit einer großen Höhle, in die sogar der Brachiosaurus reinpasst. Und es gibt mehrere höhergelegene Ebenen, die eher für Flugsauriere und kleinere Zweifüßler gedacht sind.

Das ist die Brücke zwischen Prehistorica Creche und Fort Nowhere
Auf allen drei Regionen laufen auch mehrere Dino-Bots herum. Also echte Avatare, die einen der Sauriere aus dem Shop tragen und per Bot-Skript eigenständig auf der Region aktiv sind. Bei den meisten beschränkt sich das jedoch auf eine bestimmte Stelle. Ein T-Rex wandert aber auch etwas weitere Strecken umher. Angegriffen wurde ich von ihm nicht.

Vorne leicht rechts, ein anderer großer Saurier. Hinten links ist meiner.
Von der "Prehistorica Creche" Region geht es über einen Baumstamm dann rüber auf "Fort Nowhere". Dort befinden sich die meisten anderen Sauriere. Wegen der vielen Bots ist es auch gar nicht so leicht festzustellen, welcher Dino vielleicht von einem echten Nutzer hinter der Tastatur gesteuert wird.

Das ist ein böses Tier...
Von "Fort Nowhere" gelangt man dann auch noch auf "Prehistorica Cauldron". Das ist eine karge und steinige Vulkan-Region, auf der die hungrigsten Fleischfresser unterwegs sind, denn der Boden ist dort übersät mit Kadavern. Wer einen kleinen Avatar hat, kann über eine Art Serpentinenweg auf den hochen Vulkan hochsteigen. Und durch einige Eingänge gelangt man in Höhlen unter dem Berg. Ganz unten, unterhalb der Wasserlinie, gibt es dann noch eine bunte, große Höhle, die wohl für die schwimmenden Sauriere gedacht ist.

Die Landschaft auf Prehistorica Cauldron
Das Rollenspiel auf den Regionen ist Freeform-RP. Es gibt kaum Regeln und man muss keiner Gruppe beitreten. Im Grunde reicht es, sich "artgerecht" zu verhalten. Dennoch sollte man die Notecard mal überfliegen, die gleich am Landepunkt im Shop automatisch übergeben wird.

Zum Schluss hier noch ein Größenvergleich, denn in der prähistorischen Landschaft sieht man das gar nicht so. Deshalb habe ich den Brachiosaurus mal auf Nautilus City vor ein bekanntes Wohnhaus gestellt. :)

Der Brachiosaurus ist ca. 30 Meter lanh und 10 Meter hoch.
Insgesamt bin ich jetzt gerade voll auf dem Dino-Trip. Ich hatte als Kind so ein Was ist Was - Dinosaurier Buch und seitdem bin ich von diesen Urzeittieren fasziniert. Jetzt in SL selbst einen zu steuern, macht mir riesen Spaß. Als ich gestern dann nach meinem Ausflug ins Bett gegangen bin, habe ich gedanklich immer noch die langsame Taumelbewegung des Brachiosaurus im Kopf gehabt und bin mit dieser Schwingung quasi eingeschlafen. *g*

>> Teleport zu Prehistorica: The Dawn Kingdoms

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen