Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 18. August 2016

Gartner Hype Cycle Report 2016 erschienen

Eigentlich erstellt das Marktforschungsunternehmen Gartner seinen Hype Cycle für neu entstehende Technologien immer im Juli. Das Ergebnis bekommen dann aber zunächst nur registrierte Gartner-Mitglieder zu sehen. Am 16. August wurde nun die Prognose in einer Pressemitteilung für alle veröffentlicht.

Da ich seit 2011 fast jedes Jahr den Hype Cycle hier vorgestellt habe, mache ich das auch heute. Zumal die Technologie "Virtual Reality" (VR) immer noch durch den Zyklus läuft. Von 2011 bis 2014 war VR jedoch immer auf dem tiefsten Punkt im "Tal der Enttäuschungen". Deswegen hatte ich 2014 dann keine Lust, einen Blogpost darüber zu schreiben. Im letzten Jahr gab es dann für VR erstmals eine Bewegung in Richtung "Plateau der Produktivität". In diesem Jahr ist VR zwar nicht wirklich viel weiter aufgestiegen, aber doch genug, um nun auf dem "Pfad der Erleuchtung" angekommen zu sein.

Sollte jemand überhaupt nicht verstehen, was ich hier eigentlich schreibe, dann bitte den ersten Block zum Hype-Zyklus in der deutschsprachigen Wikipeda lesen. Die Grafik daneben enthält auch die komischen Begriffe, die ich hier verwende.

Und hier nun der diesjährige Hype Cycle von Gartner:

Hype Cycle for Emerging Technologies, 2016

Anklicken für größere Darstellung / Quelle: Gartner
Es wundert mich in diesem Jahr etwas, dass die Technologien nach dem "Gipfel der überzogenen Erwartungen" schlagartig weniger werden und rechts vom "Tal der Enttäuschungen" nur noch die Virtual Reality auftaucht. Das bedeutet, dass zur Zeit fast alle im Fokus der Öffentlichkeit stehenden, neuen Technologien, sich noch in der Phase der Überbewertung befinden. Darunter zum Beispiel Geräte zur Gestenerkennung oder Smart Robots (das sind z.B. autonome Staubsauger für die Wohnung, oder Rasenmäher für den Garten).

Den Gipfel der überzogenen Erwartungen verlassen, haben dagegen die autonomen Vehikel. Das hat auch der tödliche Unfall mit dem Tesla in den USA nicht mehr ändern können. Und auch das Beantworten von Fragen in natürlicher Sprache (z.B. Cortana oder Google Now), hat sich auf den Weg durch das Tal gemacht. Aber diese Technologie wird da meines Erachtens schnell durchziehen. Denn was mein neues Smartphone zur Zeit schon drauf hat, ist wirklich erstaunlich und das wird sich sicher schnell durchsetzen.

Lustig finde ich noch, dass die "Augmented Reality" noch vor dem Tiefpunkt der Enttäuschungen steht. Es gibt nicht wenige "Experten", die der Augmented Reality viel mehr Potential zuschreiben als der Virtual Reality. Dass diese Technik nun hinterherhinkt, könnte am Flop von Google Glass und dem astronomischen Preis für die HoloLens liegen.

Ich selbst bin von der Aussagerelevanz des Gartner Reports nicht so ganz überzeugt, finde es aber lustig, mir die jährliche Prognose vorzunehmen. Und gerade bei so vielen neu aufsteigenden Technologien, wie in diesem Jahr, wird es 2017 sicher interessant zu sehen, was davon überhaupt den Gipfel der überzogenen Erwartungen übersteht. :)

Quelle: Gartner's 2016 Hype Cycle for Emerging Technologies...

Link:

Kommentare:

  1. lustige Grafik
    das Blockchain mit seinen Bitcoins da oben an der Spitze der aufgeblasenen Erwartungen steht,wundert mich ja weniger

    AntwortenLöschen
  2. Ich gehe davon aus, dass sich die Argumented Reality langsam der VR annähert und beide zusammen stetig in Richtung des Plateaus der Produktivität marschieren. Erst heute hatte ich wieder einen Artikel zur Gamescom gelesen, wo nun die VR eines der beherrschenden Themen sein wird.

    Die "Taucherbrillen" der VR werden allerdings nur ein Zwischenstadium sein. Später wird es sicherlich auch offene System geben die einem durch eine Art Hologramme das Geschehen direkt vor den Augen projiziert.

    Soweit die Niki mit ihrer Glaskugel :-)

    AntwortenLöschen