Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 6. August 2017

[Video] - MeetMike: ein sehr realer VR-Avatar

Quelle: Road To VR
Vom 30. Juli bis 3 August, wurde in Los Angeles die Siggraph 2017 durchgeführt. Das ist die weltgrößte Konferenz für Computergrafik und interaktive Technologien. Unter anderem hat dort eine Gruppe verschiedener Entwickler und Forscher einen Avatar vorgestellt, der so realistisch aussieht, dass es schon schwer wird, ihn als Avatar zu identifizieren.

Allerdings wird dieser Avatar über Scanner, Tracker und Kameras in Echtzeit von seinem RL-Pendant gesteuert. Das ist Mike Seymour, ein Reporter für Visual Effects Themen und Mitgründer der Plattform fxguide.com. Die genannten Hilfsmittel übertragen die Gesichtsmimik von RL-Mike an den Avatar, was ein Großteil des Realismus ausmacht.

Ansehen konnten sich das die Besucher der Siggraph in einem virtuellen Studio mittels VR-Brille. Als Umgebung diente die Unreal Engine 4. Als Hardware hat ein PC mit 32 GB RAM und einer GTX 1080 TI Grafikkarte ausgereicht.

Bei diesem Avatar hat man es meiner Ansicht fast geschafft, den Uncanny Valley Effekt zu umgehen. Also das unbehagliche Gefühl bei der Betrachtung eines hyperrealistischen Avatars, wenn man dann trotzdem an unscheinbaren Kleinigkeiten erkennt, dass es eben doch kein echter Mensch ist. Bei diesem Mike sind es die Zähne, die für mich immer noch nicht ganz menschlich wirken.

'MEETMIKE' Digital Human Showcase, Real-time in VR



Noch ein paar Daten zum virtuellen Mike:
  • 440.000 Poligone, von denen 75% allein für die Haare verwendet wurden.
  • Der Kopf enthält 80 Gelenkpunkte, auch hier wieder die meisten zum Bewegen der Haare. Das eigentlich Gesicht hat nur 10 Gelenkpunkte.
  • Etwa 750 Blendshapes erzeugen beim Bewegen der Knochen die gesamte Gesichtsmimik.
  • Neben der klassischen Rendersoftware, werden für das Avatar-System auch drei AI Engines eingesetzt.

Mehr Informationen zum MeetMike Projekt gibt es in diesem PDF-Dokument von Mike Seymour und Epic Games (Unreal Engine).

Quelle: [Road To VR] - Researchers Showcase Impressive New Bar for Real-time Digital Human...

Kommentare:

  1. Exciting stuff. A little scary too. I wonder what is the ultimate goal? Some sort of Avatar (the movie) like simulation? Seeing how much time youngsters spend in games and how little time they spend climbing trees and playing football, what will that mean to the human race?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The ultimate goal is to simulate a human so perfect that nobody can recognize that it is not real. Once they reach their goal, there are endless possibilities to use such a simulated human. TV news speakers, movie actors, MMOs with the feeling of a real world, and so on.

      But I share your concerns about the present younger generation. They do too much with digital devices and too less with their body. If this trend continues, I see a lot of zombie like people in the future which are not able to move their body longer than some minutes.

      Löschen