Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 28. Juli 2013

Dies und Das aus dem Web (KW 30 / 2013)

Endlich gibt es etwas Abkühlung hier in der Gegend in der ich wohne. Da es heute längere Zeit geregnet hat, konnte ich meine Wohnung wieder auf unter 24 Grad abkühlen. Yeah!

Den folgenden Abschlusssatz habe ich gerade hier in einem deutschsprachigen Online-Architekturmagazin gelesen:
"Ihr Entwurf ist außerdem hinsichtlich seiner Ästhetik bemerkenswert, die der Fantasiewelt von Second Life entsprungen sein könnte."
Auf sowas stoße ich in letzter Zeit öfter im Web. Sieht fast danach aus, dass immer mehr Menschen eigene Erfahrungen mit SL machen, anstatt die Märchenerzähler der deutschsprachigen Verblödungspresse für voll zu nehmen. Jedenfalls solche kleinen Sätze in irgendwelchen Artikeln, die direkt gar nichts mit virtuellen Welten zu tun haben, helfen bei häufigem Auftreten die Akzeptanz von Second Life & Co zu erhöhen. :)

Joh, was gibt es sonst noch? Bei den Server-Aufspielungen auf die RC-Regionen am letzten Mittwoch gab es nach den ersten Rolling Restarts eine Falschmeldung für einen weiteren Neustart der Regionen. Davon waren auch die Hauptkanal-Regionen betroffen. Tatsächlich wurden aber keine erneuten Restarts durchgeführt. Laut Maestro war das ein Fehler im System.

Achja, am Dienstag hatte ich doch diesen Beitrag zu "Attack on Titan" gepostet. Der wurde seitdem tatsächlich 1257 mal aufgerufen. 969 der Besucher kamen dabei aus Japan, was dazu führte, das dieses Land nun auf Platz 2 in meiner Blog-Statistik der letzten Woche steht, noch vor den USA, die sonst immer diesen Platz immer einnehmen. Und Japan tauchte bisher unter den ersten 10 Ländern bei mir überhaupt nicht auf. Da sieht man wieder, dass man mit den richtigen Schlagwörtern ordentlich Traffic erzeugen kann, auch wenn es in meinem Fall gar nicht bewusst gewesen ist. :)

Und schon gehts los mit meinen Fundstücken der Woche:

Kalenderwoche 30 / 2013



Quelle: Linden Lab
Neue Produkte auf Linden Lab Homepage

Im Laufe der letzten Woche hat Linden Lab die Produktseite seiner Homepage erweitert. Sie zeigt jetzt alle Plattformen, die LL im Laufe der letzten 12 Monate erworben bzw. selbst gestartet hat. Die beiden jüngsten Zugänge sind Blocksworld und Desura, über deren Kauf ich hier und hier berichtet hatte.

Insgesamt sind das jetzt mit Second Life sieben Produkte, die von Linden Lab angeboten werden. Und viele News-Seiten sind der Ansicht, dass Desura davon die aussichtsreichste ist, was die Steigerung des Umsatzes von LL betrifft. Auf jeden Fall hat diese Plattform viele neue Mitglieder in den letzten zwei Wochen dazubekommen. Bei meinem Bericht zum Kauf von Desura am 10. Juli waren es 8.461 Nutzer. Heute sind es bereits 11.000.

Quelle: Linden Lab: Our Products



Und weiter gehts nach dem Link:


Quelle: The Eternal Sunshine of the Metaverse
Avatar Quiz von Mera Kranfel

Mera Kranfel, eine der wenigen Bloggerinnen, die über mehrere virtuelle Welten schreibt, ohne dabei provokante Vergleiche zu ziehen, hat am Mittwoch zu einem Avatar-Quiz in ihrem Blog aufgerufen. Es geht dabei darum, aus der eigenen Sammlung von virtuellen Avatar-Fotos einige herauszusuchen und diese zu nummerieren. Darunter kommt dann eine Liste mit den Aufnahmejahren und Orten, wo sie gemacht wurden. Die Leser sollen dann versuchen, die Fotos dem jeweiligen Jahr und Ort zuzuordnen.

Mera hat ihr eigenes Beispiel noch ziemlich einfach gehalten. Vanessa Blaylock hat dagegen auf iRez eine sehr interessante Collage aus SL- und RL-Fotos zusammengestellt. Jedenfalls habe ich einige der Fotos in groß geöffnet, weil ich sie (unabhängig vom Mitquizzen) einfach ansehen wollte. Wer das Quiz beantwortet (über Button unter der Liste), kann 5000 L$ und eine Nacht mit Vanessa in SL gewinnen...(*überlegt noch ob er mitmacht*).

Jedenfalls eine gute Idee, die auch dazu führt, dass man seine alten Fotos mal wieder durchkramt. Als ich bei Vanessa gelesen habe, dass sie knapp 40.000 Fotos aus virtuellen Welten hat, dachte ich noch "oha, das ist viel". Dann habe ich mit dem Total Commander mal eine Auflistung meiner Verzeichnisse gemacht. Ich habe tatsächlich 92.658 Fotos aus SL, OpenSim, Cloud Party und Blue Mars. O_o

Es gibt auch einen Thread auf SLUniverse dazu, wo aber jeder einfach nur seine antiken Fotos mit dem zugehörigen Jahr postet, also ohne Quizfunktion:
>> Avatar History Quiz!

Was mir dort  übrigens aufgefallen ist: Stroker Serpentine, der Sex-Animation Mogul, der 2011 SL verlassen hatte, scheint seit einigen Tagen wieder aktiv zu sein. Jedenfalls hat er viele der Beiträge geliked.

Quelle: The past and the future



Quelle: New World Notes
Reaktionen auf die Ermäßigung für Nonprofit-Organisationen in SL

Ich hatte am Mittwoch hier über die Meldung von Linden Lab berichtet, wieder die 50%-ige Ermäßigung bei den Landkosten für Weiterbildungs- und Nonprofit-Organisationen einzuführen. Dazu gab es auch auf vielen anderen Blogs und News-Seiten Berichte und Kommentare. Hier nur eine kleine Auswahl von den bekanntesten SL-Blogs:

Auf New World Notes schrieb Wagner James Au, dass bei der Streichung der ursprünglichen Nonprofit-Ermäßigungen im Jahr 2010 hunderte oder sogar mehr als tausend Regionen in SL aufgegeben wurden. Diese wird man mit der jetzigen Wiedereinführung der Ermäßigung nicht zurückholen können.

In den Kommentaren gibt es sowohl positive als auch negative Meinungen zu diesem Schritt von LL. Viele schreiben, dass die jetzige Entscheidung von LL einfach zu spät gekommen sei und zu wenig neue Anreize bietet.

Quelle: Linden Lab Restores 50% Land Discounts for Educations & Non-Profits in SL...


Prim Perfect sieht dagegen die Aktion von Linden Lab als kluge Entscheidung. Allerdings sollte nun die Plattform durch aktive Promotion von Seiten Linden Labs auch mal weg von dem Image gebracht werden, dass von der Presse in den Hype-Zeiten so etabliert wurde: "Einsame und traurige Looser suchen Sex in einer leeren virtuellen Welt."

Vielmehr sollte Linden Lab die ganzen positiven Aktivitäten der Nutzer in den Bereichen Kreativität, Kunst, Charity und eben auch Ausbildung der Welt da draussen mal vorstellen. Ein Anfang sei ja mit der Unterstützung des SL10B und der Drax Files Videos schon gemacht.

Quelle: An excellent sense of timing … the Lab restores the 50% discount for nonprofits and...


Inara Pey schrieb auf Modemworld, dass sie die Entscheidung von Linden Lab für richtig hält. Das Vorgehen von 2010, die Ermäßigungen zu streichen, war ein Fehler, der das Ansehen von SL beschädigt hat. Nun wäre es interessant zu sehen, ob einige der gegangenen Organisationen wieder zurückkehren werden (sofern LL dazu Statistiken veröffentlicht).

In den Kommentare zu Inaras Beitrag erwähnt dann auch ein Betreiber einer Weiterbildungsregion, die durchgehend in SL geblieben ist, dass LL im Mai automatisch die Rechnung schon auf die 50% Ermäßigung umgestellt hat.

Quelle: Return of 50% discount to educational & non-profit groups



Quelle: vwbpe.org
VWBPE 2013 beendet

Passend zum vorherigen Abschnitt noch ein kleiner Nachklapp zur VWBPE 2013, die gestern Abend zu Ende gegangen ist. Es gab recht viele Berichte zu dieser Veranstaltung im Web. Ich selbst habe allerdings nur die Überschriften in meinen RSS-Feeds gelesen.

Ich hatte leider auch nicht die Zeit, inworld eine der Präsentationen zu besuchen. Nachträglich habe ich mir jedoch drei davon auf YouTube angesehen. Unter anderem die Eröffnungsrede von Gentle Heron, die Cloud Party Präsentation von SL-Sängerin Jaynine Scarborough (die übrigens auch den People's Choice Award für die beste Präsentation auf der VWBPE gewonnen hat) und die Keynote von Gwen Gwasi (RL: Heike Philp), deren Projekt CAMELOT gerade von der EU mit Fördergeldern bedacht wurde.

Start von CAMELOT wird im Dezember 2013 sein und inhaltlich dreht sich das Ganze um die Erstellung von Machinima für den Einsatz zum Erlernen von Fremdsprachen. Auch Second Life wird in diesem Projekt eine größere Rolle einnehmen. Weitere Informationen dazu gibt es hier:
>> KEYNOTE @VWBPE: Heike Philp CAMELOT and the Mists of AVALON

Mal Burns von Metaverse TV hat viele der VWBPE-Vorträge aufgezeichnet. In seinem YouTube-Kanal kann man sich diese Videos jetzt ansehen:
>> Mal Burns Playlist: VWBPE 2013



Quelle: Nalates' Things & Stuff
Nun kommen wieder ein paar Informationen aus den inworld Meetings, über die Nalates Urriah in ihrem Blog berichtet hat. Da auch bei den Lindens immer noch Urlaubszeit ist, gibt es wenig Neues.

Allerdings wurden viele Informationen zu gerade laufenden Aktivitäten gegeben. Die meisten davon stammen vom TPV-Entwicklertreffen am letzten Freitag.

Dieses TPV-Treffen kann man sich auch als Video auf YouTube ansehen:
>> Video vom TPV-Entwicklertreffen am 26. Juli 2013

Meldungen aus den inworld Meetings

Das Problem mit Objekten und Texturen, die nicht vom Viewer dargestellt werden, wird von immer mehr Leuten zurückgemeldet. Auch Nalates hat dieses Problem beim Besuch der Hair Fair bemerkt. Scheinbar weiß Linden Lab aber nicht genau, wodurch dieses Problem verursacht wird.

Ein neuer Firestorm Viewer mit Unterstützung des Materialsystems soll in Kürze an die Beta Tester ausgeliefert werden (oder wurde bereits ausgeliefert).

Die Prim-Eigenschaft "Full Bright" (oder "Ganz hell") verusacht in Verbindung mit dem Materialsystem (Normal-/Specular-Map) gelegentlich einen Fehler bei der Anzeige der Farben. Diese sind unter Full Bright kaum noch zu erkennen und es sieht dann mehr nach einer schwarzweiß Textur aus. Sollte jemandem so etwas auffallen, dann einen JIRA-Report mit Angabe zu den Texturen anlegen.

Wie ich gestern schon im Server-Aufspielungs Beitrag geschrieben habe, läuft aus Linden Labs Sicht die Einführung von SSA weitgehend, wie erhofft. Vor allem die benötigte Hardware, die man in der ursprünglichen Planung für die Baking-Prozesse vorgesehen hatte, scheint auszureichend zu sein.

Knapp 80% aller SL-Nutzer loggen sich inzwischen mit einem SSA-fähigen Viewer ein. Die passende Statistik von Kadah Koba kann man sich unter folgendem Link ansehen:
>> SSA Adoption

Wenn beim SSA Baking Prozess eine korrupte Alpha-Textur enthalten ist, dann bricht der SSA-Prozess ab und die Gesamttextur wird nicht gebacken. Das Ergebnis für den Nutzer kann dann jedesmal anders aussehen und ist nicht vorhersehbar. Dieser Fehler ist für alle sichtbar auf der folgenden JIRA-Seite dokumentiert:
>> SUN-98

Mit SUN-99 gibt es ein weiteres Problem mit dem SSA-Baking. Es tritt auf, wenn es jemand geschafft hat, zu Beginn der Einführung des "Aktuelles Outfit"-Ordners (engl.: "Current Outfit"), diesen in einen anderen Ordner zu verschieben (z.B. in "Kleidung"). Der Viewer hat dann diesen Ordner automatisch an seiner alten Position ein zweites Mal erzeugt. Hat man diesen Ordner doppelt im Inventar, dann kommt es beim SSA zu Fehlern. In diesem Fall sollen sich betroffene Nutzer mit einem Ticket an den LL-Support wenden, damit das repariert werden kann. Parallel dazu versucht LL aber auch, das Problem vom Inventarsystem automatisch reparieren zu lassen.

Es wird voraussichtlich ein zusätzliches Viewer-Update für SSA-Funktionen geben. Angekündigt war eigentlich nur noch ein Update nach gridweiter Einführung von SSA. Da dies hohe Priorität hat, wird dieses Update wohl an dem neuen Release-Prozess mit den RC-Viewern vorbeigeführt. Das bedeutet auch, dass TPV-Entwickler ihren Viewer einmal mehr aktualisieren müssen, als gedacht.

Der Baking-Code, der bisher im Viewer benötigt wurde, um aus den einzelnen Avatar-Layern das Aussehen zu backen, wird in den LL-Viewern zum größten Teil entfernt. Eine kleine Funktion für den initialen Baking-Vorgang bei der ersten Outfit-Änderung muss allerdings erhalten bleiben. TPVs, die auch in OpenSim Grids eingesetzt werden, müssen dagegen diesen Baking-Code komplett im Viewer belassen, das es dort kein serverseitiges Baking gibt.

Oz Linden sagte am Freitag, dass in Kürze ein Release Candidate Viewer für die überarbeitete Interest List von Andrew Linden erscheinen wird. Nalates hofft, dass damit auch die Renderprobleme behoben werden, bei denen einige Objekte nicht mehr zu sehen sind. Bei den weiteren Projekt Viewern wird auch der CHUI und der Cocoa bald zu einem Release Candidate, während der Material Viewer noch eine Weile weiterentwickelt wird, bevor er zum RC aufsteigt.

Monty Linden hat sein Projekt für den HTTP Download von Mesh-Objekten weiter vorangebracht. Er sagt, er konnte die Anzahl der notwendigen Router-Verbindungen von 32 auf 8 verringern. Damit sollten auch ältere Router-Modelle in Zukunft klarkommen. Für die Einführung ist auch ein Server-Update notwendig, das aber erst nach vollständiger Einführung von SSA gemacht werde.

Zu den Experience Tools, für die es in den letzten Wochen mehrere Updates bei den Server-Aufspielungen gegeben hatte, sagen die Lindens immer noch nichts Konkretes. Lediglich, dass einige im Lab sehr intensiv daran arbeiten.

In Kalenderwoche 30 gab es die wenigsten Server-Crashes bei den SL-Regionen seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen.

Quellen:
>> Second Life News 2013-30
>> Second Life News 2013-30 #2




Quelle: Second Life Marketplace
Marketplace News

In den letzten beiden Wochen habe ich jeweils Sonntag auf Probleme mit dem Marketplace hingewiesen. Die Geschichte, dass Händler ihr Geld für verkaufte Artikel nicht erhalten hatten, ist inzwischen behoben.

Als neues Problem gab es vor einer Woche die Meldung, dass gekaufte Freebies bei den Händlern nicht mehr in der Transaktionsliste aufgeführt wurden. Dazu schrieb das Commerce Team am Montag. dass dies durch die Umbauarbeiten am Marketplace verursacht wurde und nur zwischen dem 25. Juni und dem 15. Juli aufgetreten sei. Jetzt sollten wieder alle verkauften Freebies in den Listen der Händler aufgeführt werden.

Auch hier gab es wieder sehr wütende Rückmeldungen, dass eben weiterhin keine Freebies in der TAL zu sehen sind. Am Dienstag meldete sich erneut das Commerce Team und räumte den Fehler ein, den sie einen Tag zuvor noch für behoben erklärt hatten. Und am Freitag gab es dann noch die Meldung, dass nun auch die nachträglichen Auszahlungen der fehlenden Verkaufseinnahmen vom Commerce Team abgeschlossen wurde. Sollte jemand sein Geld nicht bekommen haben, dann soll man ein Support-Ticket erstellen.

Also, ich bin ja oft sehr nachsichtig, was die Kompetenz und das Verhalten von LL angeht. Oft werden auch von den Nutzern Szenarien ausgedacht, die so auf keinen Fall von LL durchgeführt wurden. Aber was das Commerce Team mit dem Marketplace seit etwa einem Jahr anstellt, ist wirklich eine schlechte Komödie. Hoffen wir mal, dass die das irgendwann mal soweit in den Griff bekommen, dass die Händler wieder Handel betreiben und nicht mehr merkern. :)

Quellen:
>> Commerce Team die Erste
>> Commerce Team die Zweite
>> Commerce Team die Dritte




Quelle: Avenue Magazine Juli 2013
AVENUE Magazin Juli 2013

Am 20. Juli ist das AVENUE Magazin für diesen Monat erschienen. Von Sommerloch ist hier nichts zu merken und so gibt es ganze 272 Seiten zum Durchblättern. Als Schwerpunkt geht es diesmal um Sommer, Sonne und luftige Bekleidung. Hier sind einige Themen aus dem Inhaltsverzeichnis:
  • Titelstory: Akeruka
  • Vorgestellter Designer: DDL
  • Kulturelle Gegensätze: La Dolce Vita
  • Fokus auf: Sentant Soleil
  • To the Nines: Life's a Beach
  • Blogspot: Color Beat
  • Erholung & Freizeit: Baja Norte
  • Architektur: Maven Homes
  • Technologie: Dio & Versu
  • Perspektive: Fatal Crosspost
  • Vorgestellter Künstler: Mantis Oh

Das Avenue Magazin kann über den Quellenlink geöffnet werden.

Quelle: AVENUE Magazine Juli 2013



Quelle: SL Brand Center
CHUI-Viewer mit vielen Verbesserungen

Da es aktuell bei den TPVs kaum irgendwelche Updates gibt, hier mal eine Meldung von den vielen Viewern aus dem neuen Release Verfahren von Linden Lab. Der aktuellste der sieben Viewer an denen LL arbeitet, ist der CHUI Projekt Viewer. Er gehört (noch) nicht zu den Release Kandidaten und kann deshalb separat neben dem offiziellen Viewer ausprobiert werden.

Die letzte Version ist vom Donnerstag, den 25. Juli, und enthält 92 Änderungen bzw. Verbesserungen. Damit ist dieser Viewer aktuell auch der, mit den wenigsten bekannten Fehlern, die noch offen sind. An den Release Notes sieht man auch sehr gut, dass es eben nicht so ist, dass LL irgendeine Funktion halbfertig in den Viewer einbaut und dann nichts mehr daran ändert (so wie es bei CHUI oft behauptet wird). Wer sich die einzelnen Punkte durchliest wird merken, dass hier viele Rückmeldungen von den Nutzern aus der JIRA abgearbeitet werden.

Ich persönlich habe mich inzwischen schon komplett an die CHUI-Funktionen gewöhnt. Wenn ich nun gelegentlich noch auf ein altes Chatsystem treffe, fühlt sich das für mich schon etwas mittelalterlich an.

Downloads für den Second Life CHUI Projekt Viewer 3.6.2.278936:
Windows | Macintosh | Linux

Quelle: Release Notes/Second Life Project CHUI/3.6.2.278936



Quelle: Der Postillon
Aus dem Archiv: Gute SL-Satire

Zum Schluss und als kleinen Auffüller, mache ich heute auf einen Artikel vom Postillon aus dem Jahr 2010 aufmerksam.

Ich selbst bin darauf gestoßen, als ich einen anderen Artikel dort gelesen habe. Da gibt es dann rechts einen Kasten, in dem alte Schlagzeilen aus dem Archiv des "ehrlichen" Nachrichtenmagazins noch einmal präsentiert werden.

Ich fand den Testbericht für das Spiel "Real Life" jedenfalls ziemlich amüsant.^^
Im Test: "Real Life" - das realistischste Spiel aller Zeiten

"Leipzig (dpo) - Die Games von heute werden immer realistischer! Der neuste Renner ist Real Life, ein Massively Multiplayer Reality Role-Playing Game (MMRRPG) aus dem Hause Universum. Bei diesem Spiel geht es darum, ähnlich wie bei Second Life, einen Menschen (sich selbst) zu steuern und soziale Kontakte zu knüpfen. Doch auch Aufgaben, ähnlich der Quests bei World of Warcraft, müssen gelöst werden, um im Rang aufzusteigen.

Der Postillon hat das extrem realistische Spiel, das in Deutschland als Echtes Leben erscheinen soll, gemeinsam mit Computer Postillon* ausführlich unter die Lupe genommen und erklärt, warum es bei Computer- und Videospielfanatikern vermutlich trotz zahlreicher Features scheitern wird:..."
>> Weiterlesen über den Quellenlink

Quelle: Im Test: "Real Life" - das realistischste Spiel aller Zeiten



Mein Video der Woche

Mein heutiges Video hat mit der VWBPE 2013 zu tun. Es gehört zu dem von der EU finanzierten Projekt CAMELOT, über das ich weiter oben schon etwas geschrieben hatte.

Das Video ist ein Zusammenschnitt der Ergebnisse, die auf dem MachinEVO-Workshop zum Erstellen von Machinimas in SL entstanden sind. Das ergibt dann zwar keine zusammenhängende Story, aber ich finde solche Medleys ganz witzig. Und so wie das für mich aussieht, waren an diesem Workshop überwiegend deutschsprachige SL-Nutzer beteiligt.

Machinima for language learning (CAMELOT)







Kommentare:

  1. an dieser Stelle und zwischendurch wiedermal ein herzliches Dankeschön an Maddy für seine immer wieder hilfreichen Tipps und Hinweise, die einem das 2te Leben in technischer Hinsicht leichter machen
    lG
    crazyoldman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Crazy,

      freut mich, dass du hier auch vorbeischaust. Ich dachte immer, du informierst dich ausschließlich auf avameet. ;-)

      Und Danke für das Danke!

      Löschen