Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 22. März 2015

AMD behebt Treiberfehler bezüglich geriggtem Mesh

Quelle: Wikipedia
Im Blog des UKanDo Viewers ist heute eine Meldung erschienen, die für alle AMD Grafikkartennutzer in Second Life von Interesse sein könnte. Zusätzlich hat mich auch noch jemand per E-Mail angeschrieben und mich auf dieses Thema aufmerksam gemacht.

Seit der AMD Catalyst Treiberversion 14.9.2 gab es in Second Life ein Problem mit der Darstellung von geriggten Mesh-Attachments. Sie waren bei aktiviertem Hardware-Skinning (Hautberechnung für den Avatar) nicht zu sehen. Das Ausschalten von Hardware-Skinning führte wiederum zu einem Leistungsverlust bei der Grafikberechnung. Das Problem besteht nun schon seit Oktober 2014 und schleppte sich von einer Treiberversion zur nächsten weiter. Die aktuelle Treiber-Vollversion 14.12 vom 09.12.2014 hat diesen Fehler ebenfalls noch drin.

Am 20. März wurde auf der AMD Downloadseite nun ein neuer Betatreiber mit Versionsnummer 15.3 online gestellt. In dieser Version wurde der Fehler bezüglich Second Life behoben. In den Release Notes zum 15.3 Treiber wird Second Life sogar namentlich erwähnt:
"[413076] Second Life : Rigged mesh objects are not rendered correctly when hardware skinning is enabled in the in game settings."
In einem Kommentar vom 20. März im zugehörigen JIRA-Report, bestätigt ein SL-Nutzer, dass mit diesem Treiber der Fehler unter Windows behoben wurde.

Wer in den letzten Monaten Probleme mit der Darstellung von geriggten Meshes hatte und eine AMD Grafikkarte verwendet, sollte sich mal den neuen Betatreiber ansehen. Hier der Link zur Windows-Downloadseite (Mac und Linux bitte selbst suchen):

>>  Download Catalyst 15.3 Betatreiber für Windows

Links:

Kommentare:

  1. Woher weißt du dass das ein "Treiberfehler" war, und nicht eine fehlerhafte Implementierung seitens LL, die AMD nun wiederum mit einem Workaround ausgebessert hat (weil sich so viele SL-User bei AMD wegen des Fehlers gemeldet haben)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es nicht mit 100%-er Sicherheit. Aber als Linden Lab geriggtes Mesh in Second Life eingeführt hat, funktionierte die Anzeige für alle AMD- und Nvidia-Treiber so wie es sollte. Für AMD galt das bis zur Treiberversion 14.9.2. Ab da hatten die AMD-Entwickler irgendwas geändert, das in Second Life das Problem hervorgerufen hat. Aus meiner Sicht (der Sicht eines Anwenders) ist das ein Fehler im Treiber.

      Zudem steht in den Release Notes zum neuen AMD-Treiber das SL-Problem unter "behobene Fehler". Wäre eine Änderung von Linden Lab dafür verantwortlich gewesen, nehme ich mal an, dass AMD dann LL gesagt hätte, warum geriggtes Mesh plötzlich nicht mehr sichtbar ist, damit sie es selbst beheben können.

      Löschen
    2. Zu deinem letzten Absatz: es gibt keine anderen Issue-Kategorien in den Release Notes außer "Resolved Issues" (das heißt *nicht* unbedingt "Fehler", sondern übersetzt "behobene Probleme") und "Known Issues". Wo sollte es denn sonst stehen?
      Und ich glaube nicht dass AMD LL irgend etwas 'sagt', wie sollten sie das machen, über die Jira? *lacht*. LL hat kein rotes Telefon zu AMD, LL ist nur ein relativ bedeutungsloses Unternehmen das sich ein altes Warenhaus in San Francisco mit anderen Unternehmen teilen muss. Zumindest im Vergleich zu Riesen wie EA, Bethesda oder Valve betrachtet hat AMD da kein Interesse daran.
      Wie ich schon sagte: ich halte es für durchaus möglich dass AMD aufgrund der vielen Beschwerden (Firestorm u.A. hatte die User dazu aufgerufen, bei AMD möglichst viel Bugreports einzureichen - hattest das du selbst nicht sogar auch in einem Repost?) einen Workaround gebaut hat.
      Ich denke bei den Ursachen zu solchen Issues leider immer zuerst an schlampige Arbeit seitens der Second Life- Entwickler. Und das ist mMn absolut realistisch #kannstejedenfragen

      Löschen
    3. Zum Topic: bei unseren Rechnern zuhause funktioniert Rigged Mesh mit dem neuen Catalyst Beta-Treiber tadellos!

      Löschen
    4. Und ich denke, dass AMD absolut nichts unternommen hätte, wenn die Ursache für den Fehler von Linden Lab ausgegangen wäre. Außerdem haben ja die älteren Treiber von AMD alle mit geriggtem Mesh funktioniert. Als der Fehler mit Treiber 14.9.2 aufgetreten ist, hatte LL meines Wissens nichts mehr am Code für Mesh-Attachments geändert.

      Da wir aber beide nicht nachweisen können, wo nun der Grund für das Problem lag, belassen wir es doch dabei, dass jeder mit seiner Meinung leben kann. ;-)

      Löschen