Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 14. März 2015

Simtipp: MadPea & Consignment

Gestern habe ich mir mal die neue Hybrid-Region von MadPea und dem Mesh-Ersteller Consignment angesehen. Auch wenn das jetzt nicht direkt eine einheitliche Themenregion ist, lohnt sich dennoch eine kleine Besichtigungstour. MadPea belegt dabei ca. zwei Drittel der Region und Consignment, mit seinem Shop unter freiem Himmel, das andere Drittel. Da ich vorher noch nie den Consignment-Shop besucht hatte, fand ich auch das ganz interessant, denn was Wavie Haller so alles baut, kann sich sehen lassen.

Consignment Produkte 1
Die Bereiche von MadPea und Consingnment haben keine direkte Verbindung über einen Landweg. Während der Mesh-Shop auf zwei kleineren Inseln untergebracht ist, befinden sich die Themenbereiche von MadPea auf zwei größeren Insel. Die schmalste Stelle zwischen den Consignment- und MadPea-Inseln würde sich eigentlich gut für eine Brücke anbieten. Vielleicht ist ja noch etwas in der Art vorgesehen und nur noch nicht umgesetzt. Es gibt auch noch eine fünfte Insel, auf der sich ein Holzschuppen befindet. Im Inneren stehen ein Gacha-Automat und einige sehenswerte Objekte. Zu wem dieses Grundstück gehört, habe ich gestern nicht nachgesehen.



Das Windlight ist ziemlich speziell und entspricht keinem aus meiner WL-Liste im Viewer. Bei direktem Sonnenlicht wirken damit Objekte sehr hell, im Schatten dann eher ziemlich dunkel. Fast bei jeder Aufnahme habe ich deshalb am Sonnenstand gedreht, bis das Mischungsverhältnis aus Licht und Schatten einigermaßen gepasst hat. Umgeben ist die Region von einem gewaltigen Sim Surround, auf dem auch viele Bäume stehen. Zusammen mit dem Windlight, das auf kurze Entfernung die Konturen von Objekten stark betont und bei größeren Distanzen dann im Dunst verschwinden lässt, hat die gesamte Region ein recht eigenständiges Ambiente.

Der History-Pfad von MadPea
Auf den MadPea-Inseln gibt es den Mainstore, einen History-Pfad und eine Eventbühne. Der History-Pfad wird von vielen Schildern gesäumt, von denen jedes für ein Spiel oder eine Hunt steht, die von MadPea bisher schon in Second Life durchgeführt wurden. Am Ende gibt es dann auch noch das UNIA-Schild, für das Game, das sich noch immer in der Entwicklung befindet. Klickt man die Schilder an, werden im Chat kurze Beschreibungen ausgegeben, die ein paar Infos zum jeweiligen Titel enthalten.



Der History-Pfad führt auch an einigen kleinen Gebäuden vorbei. Es gibt z.B. ein Slideshow-Kino, in dem Fotos von fast allen MadPea Produktionen gezeigt werden. Dabei werden die Bilder mit Flimmereffekten so animiert, als würden sie tatsächlich mit einem Projektor an die Wand geworfen werden. Ein weiteres Gebäude enthält ein kleines Café, das mit hochwertigen Objekten ausgestattet ist.

Die Eventbühne von MadPea
Die weiteren Gebäude entlang des History-Pfad sind kleine Galerien von Mitgliedern der MadPea-Gruppe. Eines enthält zum Beispiel ein paar Arbeiten von Harter Fall, der im April 2015 auch in einer Spiegel TV Reportage zu sehen sein wird.

Die Mischung verschiedener Bäume auf der MadPea-Insel wirkt zwar etwas zusammengewürfelt, aber einige Exemplare sehen für sich alleine gesehen ganz interessant aus. Vor allem geben die vielen Bäume der gesamten Landschaft eine dichte Atmosphäre.

Einer der Mainstore-Räume von MadPea
Diese nützlichen Utensilien sollte jeder Avatar im Inventar haben^^
Im großen MadPea Shop gibt es sowohl normale Produkte zu kaufen als auch eine Gacha-Halle, in der man zufällige Varianten einer Serie erhält. Wobei sich mir der Sinn einer Gacha-Halle in einem Mainstore nicht erschließt (zumindest für den Kunden nicht).

Etwas unterhalb des MadPea Store gibt es einen Steg mit einem Motorboot-Rezzer. Mit dem Boot kann man dann eine Runde übers Wasser drehen.

Der Pavillon von Harter Fall
Zum Schluss möchte ich auch noch einmal den Consignment Shop erwähnen. Seit der Garagen-Serie, die es in der Dezember Arcade Gacha gab, bin ich ein Anhänger dieses Labels. Es sind gute Mesh-Arbeiten, verbunden mit hochwertigen Texturen. Und auch die Auswahl an völlig unterschiedlichen Gegenständen sagt mir zu. Wenn ich mich mal wieder neu einrichten will, werde ich sicher auf einige dieser Produkte zurückgreifen.

Bildunterschrift hinzufügen
Wie gesagt, die Region folgt keinem Komplettthema, sondern ist eine Mischung aus Shop-Sim, Präsentationsfläche, Infostand und Landschaft. Zusammengenommen kommt das ganz gut und vor allem gibt es viele interessante Objekte zu sehen, ob nun Shop-Produkte oder Gestaltungselemente. Und wer in den letzten Jahren einige Games von MadPea selbst gespielt hat, bei dem werden in dem kleinen Kino einige Erinnerungen geweckt.

Da die Bereiche von Consignment und MadPea keine direkte Landverbindung haben, gibt es Teleports zu beiden Landepunkten:

>> Teleport zu MadPea
>> Teleport zu Consignment

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen