Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 15. März 2015

Simtipp: "Sparkys" von Romy Nayar

Heute mache ich es schon wieder: Eine Region vorstellen, über die im Augenblick jeder spricht bzw. schreibt. Aber nachdem ich gestern auf Romy Nayars "Sparkys" war, muss ich einfach darüber bloggen. Romy, die zusammen mit Ux Hax und Lanjran Choche meistens andere Künstler auf ihre Region MetaLES einlädt, hat diesmal selbst eine Installation dort errichtet.


Sparkys ist eine Welt in Schwarz, Weiß und allen Graustufen dazwischen. Der Doktor dieser Stelzenstadt hat nun etwas Neues entdeckt: Farben. Diese gewinnt er aus fliegenden Tieren, denen man auf dem Weg durch die Stadt auch des Öfteren begegnet, den sogenannten Sparkys. Nun sind die Bewohner dabei, ganz vorsichtig das neu entdeckte Medium zu nutzen. Und das ist optisch sooo cool von Romy umgesetzt worden, dass ich letzte Nacht über zwei Stunden alles erkundet habe.



Der Landepunkt ist unterhalb der Stadt im Wasser. Fliegen ist auf der Region nicht erlaubt, so dass man sich seinen Weg in Aufzügen, Ballons, mit einem Zug und über viele Brücken selbst erarbeiten muss. Dabei sollte man nicht runterfallen, denn mit der Kamera zoomen und auf eine Sitzpose setzen, um wieder zurückzukommen, funktioniert hier nicht immer zuverlässig. Jedoch ist der Weg nicht so schwer, wenn man sich etwas Zeit lässt und bewusst seine Aktionen wählt.



Sollte einmal kein Transportmittel auf einer Plattform zu sehen sein, dann einfach kurz warten, denn die Ballons pendeln zum Beispiel zwischen zwei Punkten hin und her, was schon mal ein bis zwei Minuten dauern kann.



Das regionseigene Windlight sollte man unbedingt beibehalten. Sobald man ein normales Windlight verwendet, ist der gesamte Effekt zerstört. Was ich allerdings gemacht habe, ist nach ein paar Minuten eine Jacke in poppig greller Farbe anzuziehen. Denn damit hebt man sich prima von seinem Umfeld ab.^^



Die Primfiguren von Romy sind auf der einen Seite schräg und geheimnisvoll, auf der anderen Seite aber auch witzig und anrührend. Auf vielen der Plattformen gibt es Soundprims, die Musik abspielen. Also sollte man seinen Soundregler im Viewer möglichst auf volle Lautstärke hochziehen. Schon allein für das Musikerduo auf der Café-Plattform lohnt sich das (siehe Foto oben).



Auf einer Plattform mit einer Frau und vielen Farbtöpfen, gibt es auch ein Farben-HUD. Um ihn zu nutzen, muss man allerdings der MetaLES-Landgruppe beitreten. Mit diesem HUD kann man im Mouselook Grafiken in die Luft malen. Ohne Mouselook erscheint bei Klick auf das HUD ein Menü, mit dem man verschiedene Parameter (Farbe, Dauer, Entfernung, etc.) für die Malfunktion einstellen kann.


Nach über zwei Stunden war das mein letzter Blick...
Am Ende gelangt man zu einem Karussell, dessen ausgeklinkte Gondeln den Avatar wieder auf den Simboden zurückbringen. Auch das sollte man sich wirklich noch geben, denn nach der Besichtigung der Stadt, ist das ein fast schon melancholischer Abschluss.

Die Installation wird bis Ende April 2015 aufgebaut bleiben. Eigentlich fast etwas kurz für so ein Meisterwerk. Selbst für Leute, die mit Kunst in SL nicht so viel an Hut haben, ist Sparkys empfehlenswert, denn es ist optisch einfach hervorragend gemacht.

>> Teleport zu Sparkys

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen