Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 31. März 2015

The Drax Files: World Makers [Episode 28: Whiskey Monday]

Quelle: The Drax Files
Wie bereits am Freitag von Draxtor Despres angekündigt, ist an einem Montag die neue World Makers Episode über Whiskey Monday erschienen. Whiskey sagt gleich zu Beginn, dass sie zuerst bei diesem Format nicht mitmachen wollte, aber anscheinend hat Drax die richtigen Worte gefunden, Whiskeys Zurückhaltung zu zerstreuen. Wer in den letzten Jahren regelmäßig in ihrem Blog vorbeigeschaut hat, wird von den privaten Problemen wissen, die Whiskey in ihrem RL meistern musste. Auch ihre SL-Fotos aus dieser Zeit waren recht düster, aber wie man im Video hören und unter dem Video in der Beschreibung lesen kann, war Second Life in dieser Phase wohl sehr wichtig für sie.

Ich selbst verfolge schon seit Jahren alles, was es von Whiskey so in SL und im Web zu sehen gibt. Ich bewundere ihren Einfallsreichtum in Bezug auf das Selbsterstellen von künstlerischen Szenen und wie sie diese dann in einem Foto ausdrucksstark festhält. Aber auch ihren Stil beim Schreiben von Blogposts mag ich, denn sie hat eine sehr natürliche Art über Gefühle und Emotionen zu schreiben, egal ob diese positiv oder negativ sind.

Umso mehr freut es mich im Video zu sehen, dass es Whiskey heute wohl wieder wesentlich besser geht als noch vor einem Jahr. Und dass es ihr möglich ist, über diese Zeit offen zu sprechen.

Was im Video irgendwie gar nicht erwähnt wird, ist ihr Projekt "Nothing Endures But Change", das sie noch bis Ende Juni 2015 auf LEA 10 durchführt. Im Video sagt Whiskey, dass sie eine erstellte Szene wieder löscht, nachdem sie ihr Foto damit gemacht hat. Auf LEA 10 lässt sie ihre Szenen dagegen ein paar Tage stehen und lädt alle dazu ein, selbst Fotos dort zu machen. Die Resultate kann man sich dann hier auf Flickr ansehen. Ich habe mich auch mal bei einer Szene beteiligt und eines der Bilder ist mit Abstand mein bis heute am meisten aufgerufenes Foto auf Flickr.

So, mehr möchte ich dazu eigentlich nicht schreiben. Nur noch, dass Draxtor erneut eine sehr gute Arbeit gemacht hat und Whiskey offenbar alle Freiheiten gelassen hat, die sie für ihre Beteiligung an den Drax Files brauchte.

The Drax Files: World Makers [Episode 28: Whiskey Monday]




Übersetzung der YouTube-Beschreibung:
"Die Anonymität in dieser virtuellen Welt gab mir den Mut, sehr real zu sein. Ich war in der Lage, eine Menge Probleme zu bewältigen, indem ich mich kreativ in Second Life ausdrücken konnte!"

Die Künstlerin und Fotografin Whiskey Monday schreibt es den Möglichkeiten ihres digitalen Alter Egos zu, dass sie in der Lage war, mit ihrer Depression klarzukommen und letztendlich ihren persönlichen Heilungsprozess einzuleiten:

"Wenn man an psychischen Problemen leidet, ist das schwierig, wegen dem Stigma das damit verbunden ist. Menschen wissen in der Regel nicht, was sie sagen sollen und neigen oft dazu, nutzlose Ratschläge zu geben - wenn auch gut gemeinte -, damit sie sich besser fühlen. In Second Life bin ich in der Lage, mich auf andere zu meinen Bedingungen einzulassen und ich kann unter voller Kontrolle bestimmen, was ich mache, weil ich selbst den Grad der persönlichen Öffnung
wähle. Das ist genauso, wie es sein sollte, vor allem in sozialen Medien."

Mit den Kreationen anderer baut Whiskey Monday karge, aber emotional komplexe 3D-Szenen in SL, die sie bearbeitet, bis eine Welt entsteht, die ihre tiefsten Gefühle zum Ausdruck bringt.

Oft düster und nachdenklich, manipuliert sie den 3D-Aufbau, bis sie - wie sie es ausdrückt - ein "Maß an Intimität findet, das dem Betrachter ein Fenster in ihre Seele öffnet".

Anders als viele andere immersive Künstler, lädt Whiskey die Community nicht dazu ein, diese digitalen Installationen frei zu erkunden, sondern sie erstellt lediglich ein Standbild, das ihre ganz eigene Interpretation darstellt, bevor sie die Szene wieder löscht.

Der flüchtige Moment der Wahrheit und Verletzlichkeit wird allerdings festgehalten, in einer Einzelbildgeschichte! (*)

So etwas gibt es nur in Second Life......
Quelle YouTube

(*) Anm.: Auf Englisch heißt das "Single Frame Story" und so hieß auch ein Blog, den Whiskey mit Botgirl Questi zusammen bis 2013 geführt hatte.

Links:

Kommentare:

  1. toller Einblick in das Leben einer Avatarin
    Second Life hat sicher eine Unzahl solcher oder ähnlicher Storys,die sich hinter der Pixelfigur abspielen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, eigentlich hat Second Life genauso viele Storys wie Nutzer, denn hinter jedem Avatar sitzt jemand an der Tastatur. Sogar die Bots haben jemanden, der sie losgeschickt hat.

      Na wie wärs Crazy? Frag doch mal Drax, ob er nicht eine Episode über den rüstigen Alm-Öhi drehen will, der gerne auf Rockkonzerte geht. ;-)

      Löschen
    2. ^^ wobei ich ja eher der soul&funk Veteran bin,Rock aber auch ganz gerne mitnehme und überhaupt sehr breit aufgestellt bin,was musik betrifft
      Episoden stell ich mir bei jedem Login zurecht,ab und zu gibts dann auch mal Gruppendynamik wie kürzlich,als ich eine Doppelrolle bei Romeo und Julia übernommen habe
      so gesehen beginnt das RP bei mir mit dem einlogen und wird in Notizen festgehalten,Trash und andere kuriose Begebenheiten
      eine endlose Geschichte,von tiefgründig bis absurd ;-)

      Löschen
    3. Ich mag auch die Drax Files. Ist immer interessant zu sehen, wer hinter einem Avatar steckt.

      Die Niki

      Löschen
  2. I loved this one. It has given me courage to try scarier things. I tend to steer clear of them but not anymore.
    Packers And Movers Hyderabad

    AntwortenLöschen