Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 19. April 2015

LEA 9: "PimperPuppets®" von Eifachfilm Vacirca

Gestern wurde wieder (etwas zu spät) eine neue Installation auf einer der LEA-Regionen außerhalb des Artists-in-Residents-Programms vorgestellt. "PimperPuppets®" von Eifachfilm Vacirca wurde am 16. April 2015 eröffnet und ist auf einer halben Region untergebracht. Und zwar auf der benachbarten Hälfte der Installation Barefoot Wanders, die ich vor zwei Wochen ebenfalls schon hier vorgestellt hatte.

Eifachfilm Vacirca ist ein Künstler aus der Schweiz und er zeigt, dass es im Land der Eidgenossen nicht nur weit entrückte Journalisten gibt, wie jüngst in diesem SRF-Bericht, sondern auch kreative und aufgeschlossene SL-Nutzer. Eifachfilm ist schon seit 2006 in Second Life unterwegs und hat bereits einige Projekte durchgeführt, die im Web für Aufmerksamkeit gesorgt haben.


PimperPuppets ist, obwohl nur eine halbe Region genutzt wurde, etwas wirklich Großes geworden. Das erkennt man bei der Ankunft auf dem Simboden allerdings nicht sofort. Dort unten befindet sich eine Eventbühne, ein paar Naturpfade durch hügeliges Gelände, auf denen man an Kunstbildern und Mediawänden vorbeikommt, und eine unscheinbare Theaterbühne, auf der sich auch der Landepunkt befindet. Auf dieser Theaterbühne stehen die PimperPuppets. Das sind acht Primfiguren, die eben wie Plastikpuppen aussehen. Gegenüber von den Figuren befindet sich eine Stuhlreihe und in der Mitte ist ein Sockel mit viel Hovertext. In diesem Text ist eine Anzeige der verbleibenden Zeit bis zur nächsten Vorführung, sowie viele Tipps, wie man sich und den Viewer für die Show vorbereiten soll.

Die acht PimperPuppets
Hinter den grünen Zylindern sind die Besucherstühle für die Vorführung
Die Vorführung startet alle fünf Minuten. Man muss also nicht allzu lange warten. Hier nur die wichtigsten Vorbereitungen für die Vorführung, die meines Erachtens ausreichen:
  • Das Windlight auf Himmel: "Barcelona" und Wasser: "Valdez" einstellen.
  • Den Audio- und Mediastream einschalten (Landradio und Videoanzeige). Den Mediastream zusätzlich auf "Autoplay" stellen.
  • Auf einen Stuhl setzen und danach 2x die ESC-Taste drücken (Kamera-Reset).
  • Wer möchte, kann noch in den Mouselook gehen. Ich habe bei der Show sowohl die geskriptete Kamera als auch den Mouselook ausprobiert. Beides ist gut.


Ist die Zeit im Hovertext abgelaufen, beginnt die 20-minütige Aufführung. Und die ist technisch wirklich erstaunlich. Man wird mitsamt seinem Sitz in unzählige Szenen und Räume teleportiert und die Kamera wird dabei von einem Skript gesteuert. Die acht PimperPuppets, die am Boden zu sehen waren, führen sowas wie ein Theaterstück auf. Die Dialoge werden in Texten auf weißen Kugeln angezeigt, so dass es wie Sprechblasen in einem Comic wirkt. Die Texte sind zwar in Englisch, aber selbst wenn man die Dialoge nicht versteht, ist der Ablauf dieser Show einfach toll gemacht.


Obwohl die PimperPuppets eben wie Plastikpuppen aussehen, wirken gerade die Szenen, in denen die Kamera ganz nah an die Gesichter heranzommt, auf eine coole Weise witzig. Dazu kommt dann noch, dass in den Bühnenbildern zum Teil Materialtexturen verwendet wurden, was bei einigen Szenen sehr gut rüberkommt (siehe Foto direkt hier drüber). Ältere SL-Bewohner erinnern sich vielleicht noch an die Shows vom C.A.R.P. ("Metropolis", "The Rings", "The Wall"). So ähnlich ist hier die Kameraführung auch. Und während man durch die Szenen teleportiert, wird man Stück für Stück vom Simboden auf 3000 Meter Höhe gebracht, wo dann auch die Show auf einer Party-Plattform zu Ende ist.


Wer sich das mal ansehen möchte, muss sich aber beeilen, denn die Show soll nur bis zum 26. April laufen. Aus meiner Sicht fast etwas verwunderlich, denn diese Aufführung so in SL hinzubekommen, hat sicher Monate gedauert. Da ist eine Woche Laufzeit echt sehr knapp.

Nun noch ein paar weitere Infos aus dem LEA-Blogpost:
  • Die Theateraufführung verwendet im Landstream musikalische Untermalung vom Webradio d-oo-b aus Zürich (Schweiz). Ich vermute, Eifachfilm Vacirca ist der Betreiber dieses Radiosenders. Es gibt auch einen Blog zum Radio. Außerdem wurde für die PimperPuppets noch eine eigene Homepage eingerichtet.
  • Die Figuren und Kulissen wurden mit Blender und Gimp erstellt.
  • Bis zum 26. April werden verschiedene DJs auf der Region auflegen.
  • Man kann (wenn man Lust hat), auch die ganzen Szenen einzeln manuell per Teleport abklappern. Es kann dann aber passieren, dassman gerade eine Szene besichtigt, wenn ein anderer Besucher auf seinem Theaterstuhl vorbeisaust. Dann wird der eigene Avatar selbst zu einem Teil der Szene.^^
  • Wenn man selbst etwas beitragen will (Musik, Kunst, sonstwas), dann einfach Eifachfilm Vacirca anschreiben. Als Schweizer kann er sich auch in Deutsch unterhalten.
  • Am Sonntag, den 19. April um 11am SLT (20 Uhr MESZ), gibt es wohl eine Party auf der Region. Zumindest steht das auf einem Schild, das ich hier ganz oben auch als Foto eingebettet habe. 
  • Homepage von Eifachfilm



Zusammenfassung:

"PimperPuppets®"

Quelle: LEA9 - PimperPuppets® - by Eifachfilm Vacirca

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen