Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 5. April 2015

Remnants of Earth: Kotaku-Artikel über SL-MMO

Dies ist ein weiterer Teil meiner Reihe von positiven Artikeln über Second Life, die in den letzten paar Wochen so erschienen sind. Dazu habe ich ein paar Fotos von Flickr und ein paar eigene Schnappschüsse mit reingenommen. Es ist aber mehr eine Meldung als ein Simtipp.

Nachdem Wagner James Au am 2. April auf New World Notes das SL-MMO "Remnants of Earth" vorgestellt hat, wurde ein Teil seines Berichtes mit mehreren weiteren Screenshots und einem Video auf Kotaku übernommen.

Kotaku ist international gesehen schon eine recht bekannte Webseite, die ausschließlich über Computerspiele berichtet. Wenn die nun eine Combat- bzw. Rollenspielregion aus Second Life vorstellt, dann ist das schon fast ein Ritterschlag.

Town Like This Are for People Who Like the Way Down
Quelle: Jamiecat auf Flickr
Die verwendeten Screenshots im Kotaku-Artikel sind wirklich ziemlich gut. Sie stammen aus dem Flickr-Stream von Jamiecat, bei der ich mir auch die ersten beiden Fotos hier im Bericht ausgeliehen habe, denn glücklicherweise sind sie alle zum Teilen freigegeben. Im Übrigen ist ihr gesamter Stream ziemlich sehenswert.

Ich wollte mir gestern die Region selbst mal ansehen, aber da waren über 40 Avatare anwesend, von denen die meisten außerhalb des Landepunkts eben RP gepielt haben. Da ich nicht den Nerv hatte, mich selbst in das RP reinzuarbeiten, habe ich nur ein paar Fotos von der näheren Umgebung der Landezone gemacht, in der man sich auch als "Normalo" aufhalten kann, weil es hier ja erst die ganzen Infos zum Spiel gibt. Vier dieser Fotos habe ich weiter unten eingefügt.

RoE Mainstreet
Quelle: Jamiecat auf Flickr
Das Thema des RPs ist im Bereich Science Fiction-Cyberpunk-Western angesiedelt. So steht es zumindest in der Land-Info. Es spielt im Jahr 2130 und die Menschheit hat inzwischen das Sonnensystem besiedelt. Es gibt Kolonien auf Mars, Venus, Jupiter und verschiedenen Monden dieser Planeten. Nach einem Krieg um die Resourcen, ist die Erde zu einer unfruchtbaren Einöde geworden und das Rechtssystem ist zusammengebrochen. Die Kontrolle haben nun unterschiedliche Gruppen, wie Kriminelle, Landstreicher, ehemaliges Militär und Reste der Polizei. Jeder verfolgt dabei nur seine eigenen Ziele.


Es stehen nun eine Menge verschiedener Rollen zur Auswahl, die man im RP spielen kann. Als Beginner bekommt man ein Starterpaket, ein HUD und viele Notecards. Wer tiefer einsteigen will, kann sich auch noch ein Zusatzpaket kaufen, das Waffen, Ausrüstungsgegenstände und Spielgeld enthält. Soweit ich es verstanden habe, müssen im Spiel ganz spezielle Aufgaben oder Missionen bewältigt werden. Dabei helfen auch einige NPCs (Non-Player Character), die Informationen herausgeben, wenn man die richtigen Fragen stellt.


 

Neben der großen Stadt, die auf einer Plattform untergebracht ist und einer bergigen Landschaft auf dem Simboden, gibt es unzählige Skyboxen, die per Teleport in das RP eingebunden sind. Allein vom Landepunkt aus habe ich gut 20 verschiedene Einzelszenen gesehen, die wohl zum Lösen von Aufgaben angesteuert werden können. Die Region ist als Adult eingestuft und es gibt zum Spiel auch eine Webseite und eine Wiki (siehe unten bei den Links).

Hier noch das Video, das erst vor zwei Wochen aufgenommen wurde:

Remnants of Earth




>> Teleport zu Remnants of Earth

Links:

Kommentare:

  1. Wieder eine interessant aussehende Sim, die ich mir auf jeden Fall anschauen werde.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musste dich aber als Cyberpunk-Amazone verkleiden, denn das ist ein 100%-tiger Rollenspiel-Sim. Als Tourist wird man da schnell nach Hause teleportiert. ;-)

      Löschen
    2. ach, war sehr entspannt dort, ich habe mir den OOC Observer tag am Landepunkt gezogen. Dann darf man erkunden egal was man an Kleidung trägt :-)

      Aber es war sehr belebt dort 40 Avia waren auf der Sim.

      Die Niki

      Löschen