Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 24. April 2015

Simtipp: un Jour...There Will Come Soft Rains...

Bevor ich mich einige Tage mit der Fantasy Faire beschäftigen werde, will ich noch einen kurzen Simtipp abschicken, dessen Fotos schon ein paar Tage auf meiner Festplatte liegen. Eigentlich befindet sich "un Jour" noch im Aufbau, aber der tatsächliche Name dieser Region im Grid hat eine recht bekannte SL-Vergangenheit und das machte mich neugierig. Denn die Region heißt auf der SL-Map "Embryo".


Aufmerksam wurde ich darauf mal wieder bei Ann Owiti, die ein Foto aus einem Blogpost von River Pearl vorstellte.

Der Landepunkt ist auf einem Holzsteg etwa in der Mitte der fast vollständig mit Wasser bedeckten Region. In der Land-Info steht nur wenig drin, aber der Hinweis "embryo sim re start" und Siestabril Nitely als eingetragene Ownerin, lassen keinen Zweifel mehr aufkommen, dass hier die alte Embryo-Region zu neuem Leben erwacht ist.



Wer das alte Embryo noch kannte, wird hier sofort durch ein paar Details daran erinnert, auch wenn das "Prim-Embryo" zur Zeit nicht auf der Region zu finden ist. Ebenso war Embryo früher mal ein Fullprim-Sim und jetzt ist es nur noch eine Homestead, was aber nicht so stark ins Gewicht fällt, da die Gestaltung auch früher schon recht spartanisch war.

Auf der Region ist eine größere Insel, auf der ein Holzgebäude steht, das eine Mischung aus Shop, Teehaus und Wohnung ist. Das ist auch der einzige Bereich, der sich noch im Aufbau befindet und wo ein paar Plywood-Prims die Optik stören. Aber schon die Natur direkt um dieses Haus herum ist ein guter Motivgeber für Fotos.


Der ganze Rest der Region ist mehr oder weniger eine Kunstinstallation, bei der weiße Tauben mit halbtransparenten Tüchern im Schnabel eine große Rolle spielen. Diese Tauben sind ebenfalls sehr reizvolle Motive für SL-Fotografen. Vor allem Nahaufnahmen oder Aufnahmen mit surrealen Windlights, kommen bei diesen Vögeln ganz gut.



Die Umwelteinstellungen auf der Region wurden nicht angepasst und sind SL-Standard. Schon damit sehen aber viele Bereiche fotogen aus. Ansonsten gilt hier das Gleiche wie bei meinem letzten Tipp zu "~Yes, Giovanni": Jedes Windlight erzeugt eine etwas andere Stimmung. Und auf Embryo habe ich sogar mit Einstellungen fotografiert, die auf anderen Regionen eher doof aussehen.


An einigen Stellen auf der Region regnet es leicht. In diesen Bereichen habe ich dann gern mal einen grauen Himmel eingestellt. Aber auch bei diesen Windlights gibt es welche, bei denen man die Tropfen nicht sieht und welche, bei denen die Tropfen wie Perlen glänzen.

Die Textur, die für den Boden unter Wasser verwendet wird, gefällt mir besonders gut. Sie sieht etwas nach Materialsystem aus, obwohl ich glaube, dass es eine normale Textur ist. Jedenfalls habe ich auch ein reines Wasserbild geschossen, da ich auf Grüntöne jeglicher Art eben abfahre.

Einfach nur Wasser
Schwer zu erkennen: Das sind animierte Partikelspiele
Ziemlich weit in einer Ecke befindet sich noch ein sehr kleiner Shop, der Kopfschmuck und anderes Zubehör für Feen anbietet. Allerdings gibt es dort nur ganz wenige Artikel. Und im Nebenzimmer ist noch ein kleiner Wohnraum, aus dem heraus ich lange durch das große Fenster geblickt habe.


Insgesamt hat mir das neue Embryo gut gefallen. Außerdem mag ich es, wenn alte Klassiker nach einiger Zeit wieder im Grid auftauchen. Der Aufbau ist zwar noch nicht ganz fertig, aber auf Flickr gibt es bereits einige Fotos von dort. Und für alle, die das alte Embryo nicht mehr kennengelernt haben, habe ich unter dem Teleport noch zwei Videos von 2009 und 2010 verlinkt.

>> Teleport zu un Jour...There Will Come Soft Rains...

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen