Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 24. Juli 2015

LEA 8: "Love, Henry" von Tahiti Rae

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Am Samstag, den 25. Juli, wird auf LEA 8 die Installation "Love, Henry" von Tahiti Rae eröffnet. LEA 8 gehört nicht zu den 20 Regionen der Artists-in-Residence Landvergabe, sondern zu den neun anderen Regionen der LEA, die relativ formlos und kurzfristig an Bewerber mit guten Projekten vergeben werden.

Thema dieser Installation ist die Zeit des englischen Königs Heinrich VIII (englisch eben Henry VIII) und seiner Ehe mit Anne Boleyn (eine seiner sechs Frauen). LEA 8 soll dabei sowohl als interaktiver Rollenspiel-Sim genutzt werden als auch als Lernumgebung zu den historischen Hintergründen dieser Zeit. Auf Anfrage werden auch Touren über die Region angeboten, bei denen man zu den Gebäuden, Gärten und Dramen von Henry VIII mehr erfahren kann (vermutlich aber nur in Englisch).


Der Landepunkt ist in einer Skybox, bei der man sich eine Karte der Region geben lassen kann und ein mittelalterliches Outfit als Freebie erhält. Das gibt es sowohl für weibliche als auch männliche Avatare. Ebenso kann man in der Skybox der Themengruppe beitreten und man wird per Tafel darüber informiert, dass man sich in der Installation auch mit der Frage beschäftigt, was gewesen wäre, wenn Henry seine Frau Anne nicht im Jahr 1536 hätte enthaupten lassen.


Aus der Skybox kann man dann zunächst zur Tudor Library teleportieren. Dort gibt es Porträts und Briefe aus der besagten Zeit, sowie Videos, Biographien und ein paar interaktive Elemente. Interessantestes Stück ist wohl ein Brief von Anne Boleyn, den sie im Gefängnis-Tower kurz vor ihrer Hinrichtung an Henry geschrieben hatte. Diesen Brief kann man auch in Deutsch hier auf Wikipedia nachlesen (siehe unter 6. Mai 1536).


Von der Library geht es dann mit einem weiteren Teleport runter auf den Sim. Und der ist wirklich erstklassig gestaltet. Die Gebäude und Gärten sind sehr hochwertig texturiert, es gibt viele schöne Pflanzen und auch der Einsatz von lokalen Lichtquellen ist gut gelungen. Selbst wenn man sich für die Story um Henry und Anne nicht interessiert (wie ich zum Beispiel), ist eine Besichtigung der Region auch einfach nur so lohnenswert.


Neben meinen Fotos hier im Beitrag, gibt es im LEA-Blog noch weitere Bilder mit anderen Windlights (siehe Quellenlink). Eingestellt ist auf der Region normale Mittagssonne. Aber diese Umgebung sieht bestimmt mit vielen Einstellungen gut aus. Probiert habe ich nur ein weiteres WL, das man auf dem Foto hier drüber sieht.


Der Text von Tahiti Rae im LEA-Blog ist so dermaßen auf die tiefergehende Bedeutung der Liebe zwischen Henry und Anne bezogen, dass es fast den Eindruck erweckt, sie habe sich etwas zu intensiv mit der ganzen Materie beschäftigt. Aber anscheinend gibt es neue Erkenntnisse unter den Historikern, die das Drama um die beiden adeligen Pesonen in ein neues Licht rücken.


Die Region war heute Nachmittag noch für den Zugang gesperrt. Das sollte ab morgen (25.07.2015) nicht mehr so sein. Wie lange diese Installation aufgebaut bleibt, wird nicht erwähnt. Ich schätze aber bis mindestens Ende August 2015. Denn am 23. August 2015 soll es auf LEA 8 eine große Veranstaltung geben, deren Inhalt aber noch nicht verraten wird.

Zusammenfassung:

Love, Henry

Quelle: LOVE, HENRY by Tahiti Rae LEA8

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen