Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 7. Juli 2018

[High Fidelity] - Stresstest-Rekord mit 214 Avataren

Ich war gestern Abend beim Stresstest in High Fidelity, über den ich im Vorfeld hier berichtet hatte. Es war ein beeindruckendes Erlebnis, dass ich in vier Wochen wieder mitmachen werde. Gestern wurde jedenfalls ein neuer Rekord für die höchste Anzahl von Avataren auf einer einzelnen Region aufgestellt. Mein erstes Bild dürfte auch das einzige aller Teilnehmer sein, das den Rekord festgehalten hat. Bei allen anderen Fotos die ich gesehen habe, war die Zahl auf dem Zähler niedriger.

Avatar Auflauf in High Fidelity^^
Meine Bilder können allerdings das gestrige Erlebnis kaum rüberbringen. Die Region "TheSpot" ist ziemlich dicht mit verschiedenen Gebäuden bebaut und insgesamt vielleicht halb so groß wie eine Region in Second Life. Auf dem zentralen Platz in der Mitte, haben sich beim Test die meisten der Avatare versammelt. Aber im Grunde waren überall Avatare. Einige sind zum Beispiel auf die Dächer der Gebäude geflogen, um von dort einen besseren Überblick zu haben.

Zehn Minuten vor Testende, waren es erst 180 Avatare
Viele der Avatare haben ihr Mikrofon zur Kommunikation genutzt. Ich schätze, dass etwa 40 bis 50 Leute durcheinander geredet haben. Das ist aber grundsätzlich anders als in Second Life. Da nervt es mich schon, wenn vier Leute gleichzeitig über Voice reden. In High Fidelity ist das Ganze wie in einem vollen Bierzelt. Man hört deutlich, wie weit jemand entfernt ist und aus welcher Richtung eine Stimme kommt. Der Mix aller Stimmen ergibt ein fast schon angenehmes Grundrauschen. Konzentriert man sich auf eine einzelne Stimme in diesem Gewirr, kann man sie tatsächlich verstehen.

Es werden mehr und mehr
Auch die komplette Führungsriege von HiFi war gestern anwesend. Philip Rosedale, Ryan Karpf, Caitlyn Meeks und noch einige mehr. Als Philip gegen Ende mit Ryan ein Resümee zu diesem Test gezogen hat, waren beide auch wieder gut zu verstehen, obwohl noch gut zehn weitere Avatare reingelabert haben.

Was die Performance angeht, berichten einige Teilnehmer von starkem Lag und dauerhaftem Nachladen von Content. Bei mir war das nicht der Fall. Auch als die 200er Marke überschritten wurde, bin ich mit dem Avatar flüssig hin und her gelaufen und habe fröhlich Fotos geschossen. Einen Teil dieser Fotos habe ich auch zur Webseite meines HiFi-Account geschickt. Das kann man sich hier ansehen. Oder auch auf der Profilseite zur Region "TheSpot".


Das einzige Problem, das bei allen gleichzeitig aufgetreten ist, war ein Verschwinden aller Avatare für etwa fünf Sekunden. Dann sind sie alle wieder aufgetaucht. Das ist mehrfach in den 30 Minuten Stresstest passiert. Philip Rosedale schreibt zu diesem Problem in einer Twittermeldung, dass man die Ursache gefunden hat. Außerdem schreibt er noch, dass über die gesamte halbe Stunde insgesamt 300 Avatare eingetroffen sind und im Schnitt 190 Avatare über die gesamte Zeit anwesend waren. Der große EC2 Server aus der Amazon Cloud hätte die Last gut verkraftet. Der Avatar Mixer, der für das harmonische Vereinen aller Stimmen verantwortlich ist, hatte einen ausgehenden Datenstream von 1 Gigabit pro Sekunde.

Philip Rosedale (links) und Ryan Karpf (rechts)
Auch Caitlyn Meeks hat auf Twitter ihre Begeisterung zum Ausdruck gebracht. Caitlyn ist übrigens in Second Life als Lemondrop Serendipity unterwegs. Früher hatte sie in SL mal eine sehr beliebte Region mit dem Namen "Lemondrop's Forest". In High Fidelity ist sie Leiterin der Abteilung für Content-Erstellung.

Alle hören dem CEO zu
Jetzt bin ich mal gespannt, was für einen Gutschein ich am Montag bekomme. Es hieß ja in der Einladung, dass es bei über 200 Avataren einen 20 US-Dollar Gutschein gibt. Wer nächsten Monat auch einen Gutschein will, kann sich jetzt bereits für den Stresstest am 3. August anmelden. Vielleicht spricht es sich ja herum, dass Philip mit Dollars nur so um sich wirft und es wird dieses Jahr evtl. noch die 1000er Marke geknackt.

Links:

Ach ja, das kann ich auch noch zeigen. Ich bin nach dem Test noch etwas über die Region gelaufen. Hinter einer Wand habe ich entdeckt, dass es in High Fidelity echte Spiegel gibt. Wenn man seinen Avatar davor bewegt, sieht das witzig und ungewohnt aus.

Mein Avatar ist übrigens ein Freebie vom Marketplace

Kommentare:

  1. da kann man aber nur mit vr-brille dabei sein, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das geht auch im Desktgop Modus mit Tastatur und Maus. Laufen über die Cursor-Tasten oder über WASD. Fliegen mit der "Bild hoch"-Taste. Und wenn man noch ein bestimmtes Srkipt im Viewer startet, funktioniert sogar der Kamera-Zoom so ähnlich wie in Second Life.

      Löschen