Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 14. Juli 2018

Infos vom TPV-Treffen am 13. Juli 2018

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 13. Juli, gab es trotz des gefürchteten Datums wieder ein Treffen der TPV‑Entwickler in Second Life. Es dauerte ca. 31 Minuten, allerdings mit langen Phasen, in denen gar nichts gesagt wurde.

Da ich heute noch ein paar Stunden auf das Relay Weekend gehen will, fasse ich die Aussagen nur sehr grob zusammen und halte mich dabei weitgehend an den Blogpost von Nalates Urriah, die auch nur relativ kurz die Themen vom TPV-Treffen angeschnitten hat.

Die Informationen hier im Beitrag, stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates

In den vergangenen zwei Wochen ist bei den RC und Project Viewern so gut wie nichts passiert. Einzig der Maintenance Viewer 5.1.7.517594 hat am 12. Juli ein Update erhalten. Dieser Viewer wird wahrscheinlich in der kommenden Woche in den offiziellen SL Viewer übernommen.

Aussagen zum Animesh Projekt

Zum Animesh Project Viewer sagte Oz, dass er "sehr bald" in den Status eines RC Viewers übernommen wird. Das ist wichtig für TPV-Entwickler, weil sie dann den Code auch in ihre Viewer einbauen dürfen. Die Übernahme in den RC-Status ist abhängig davon, wann der Animesh Servercode von den RC-Kanälen auf den SL-Hauptkanal übernommen wird. Vermutlich soll das bei den Rolling Restarts am nächsten Dienstag geschehen.

Aussagen zum Bakes On Mesh Projekt

Vir Linden sagte, dass der Bakes On Mesh Project Viewer sehr wahrscheinlich in der kommenden Woche ein Update erhalten wird. In diesem Update sind einige Fixes zu Problemen enthalten, die von SL-Nutzern zurückgemeldet wurden.

Aussagen zum Environment Enhancements Projekt (EEP)

Die Entwicklung und das Erscheinen des EEP-Viewers liegt hinter dem Zeitplan von Linden Lab zurück. Das liegt am fehlenden Backend-Support für die neuen Windlight Funktionen. Im Besonderen wurde immer noch nicht das neue Asset- und Inventar-Objekt zum Speichern der Einstellungen in das Backend System aufgenommen.

Aussagen zum Textur-Cache Projekt

Linden Lab arbeitet seit einiger Zeit an einem Projekt zur Verbesserung des Textur-Cache im Viewer. Der Cache soll schneller, größer und zuverlässiger werden. Intern läuft dieser neue Viewer bei LL unter dem Begriff "TCO". Ein erster Branch für den Code wurde inzwischen auf Bitbucket angelegt. Ein öffentlicher Project Viewer soll "sehr bald" (nach Oz Linden Definition) erscheinen.

Neue Zugangsverwaltung für Estate Owner

Ein weiteres Projekt, das Linden Lab eher im stillen vorantreibt, betrifft eine neue Zugangskontrolle für Estate Manager. Dieses Projekt ist zur Zeit im Ruhemodus, da man auf ein Server-Update für Gruppen- und Fiendlist-Einladungen wartet. Sowohl der Viewer als auch der Servercode, sind aktuell in der Testabteilung zur Freigabe. Eigentlich sollte das Thema mit den Einladungen schon durch ein Update vor ein paar Wochen gelöst werden, doch es funktionierte nicht so wie gewollt. Deshalb dreht man nun diese zweite Runde.

Keine dynamische Viewer-Oberfläche in diesem Jahr

Auf die Frage, wie der Stand für das "DUI" Projekt wäre (Dynamic User Interface), sagte Oz, das dies nur ein spekulatives Konzept sei und dass man dazu in diesem Jahr kleine Aktivitäten erwarten sollte. Es gibt auch eine Reihe von Dingen, die dieses Projekt komplett verhindern könnten. Mit diesem Konzept will Linden Lab prüfen, ob es möglich ist, einen Viewer zu entwickeln, bei dem man die einzelnen Fenster (IM, Chat, Inventar, usw.) aus dem Hauptfenster herausziehen kann. Zum Beispiel auf einen zweiten Monitor.

Wann kommen die Avatar-Nachnamen?

Dazu hat Linden Lab noch keinen Termin festgelegt. Zu einigen Fragen der anwesenden Besucher gab Oz die folgenden Antworten:
  • Die alten Nachnamen aus der Zeit als sie noch angeboten wurden (z.B. Gynoid), werden im neuen System nicht mehr zur Verfügung stehen. Linden Lab will den "Wert" dieser alten Nachnamen nicht schmälern, indem viele neue im Grid generiert werden.
  • Man wird einen Nachnamen aus einer Liste von vorgegebenen Nachnamen auswählen können.
  • Die angebotenen Nachnamen werden auch aus Vorschlägen der SL-Community übernommen. Wie das ablaufen soll, wurde noch nicht festgelegt.
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (13 July 2018)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (13 July 2018)

Kommentare:

  1. …. Man wird einen Nachnamen aus einer Liste von vorgegebenen Nachnamen auswählen können.....
    WTF also echt das ist nicht schön sowas, echt jetzt da bleib ich lieber bei Resident.

    AntwortenLöschen
  2. Schade, daß Linden das Dynamic User Interface nicht ermöglicht. Eigentlich hatte Firestorm diese Idee schon vor Jahren https://www.youtube.com/watch?v=nPFjwxiYzWI . Wenn auch nur am Aprils Fools Day aber trotzdem. Die Idee wurde damals mit Begeisterung aufgenommen und war tatsächlich der Wunsch zahlreicher User. Was die anderen Projekte angeht, so war es klar daß es da wieder zu Verzögerungen kommen wird. Ist man ja schon gewohnt. Da bleibt nur abzuwarten und sich die Zeit mit Unmengen an Kaffee zu vertreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Linden Lab hat das DUI ja nicht komplett verworfen. Oz hat nur gesagt, dass es dieses Jahr nichts mehr damit wird und das es Gründe geben kann, dass es gar nicht kommt. Es besteht also noch Hoffnung.

      Und beim Firestorm Viewer war das nicht nur ein Aprilscherz. Die haben intern tatsächlich an dieser Funktion gearbeitet. Aber es war wohl nicht so ausgereift, um es zu veröffentlichen.

      Löschen
  3. Ich weis. Es gab ja einen Prototyp den ich auch getestet hab. I like and want them!!

    AntwortenLöschen