Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 27. März 2014

Virtuix Omni: Ein weiteres VR-Gerät für den Einsatz in SL

Omni / Quelle: Virtuix Pressemappe
Neben der Oculus Rift gab es im letzten Jahr noch eine weitere Hardware, mit der das Erleben virtueller Realitäten mehr Spaß machen soll. Es handelt sich um sogenannte "Treadmills", was soviel wie "Tretmühle" oder "Laufkäfig" bedeutet. Eine dieser Treadmills heißt Omni und kommt von der Firma Virtuix.

Genau wie bei der Oculus Rift, wurde auch die Entwicklung der Omni am Anfang über ein Kickstarter Projekt fininanziert. Als Ziel hatte man 150.000 US$ ausgegeben, erreicht wurden dann 1.1 Millionen US$. Also scheint es auch für solche sperrigen VR-Geräte genug Interessierte zu geben, die das gerne hätten.

Das Prinzip der Omni beruht auf der Erfassung der Laufbewegungen einer Person in jede beliebige Richtung. Diese werden dann als Gamecontroller- oder Tastatur-Signale an den PC weitergegeben. Dabei bewegt sich nicht etwa ein Band unter den Füßen des Anwenders (wie bei den bekannten Sportstudio-Laufbändern), sondern der Laufkreis besteht aus einer glatten Gleitfläche, die in Verbindung mit den mitgelieferten Schuhen sehr wenig Widerstand erzeugt. Gehalten wird der Anwender über einen Ring in Beckenhöhe, der es erlaubt, sich in jede beliebige Richtung zu drehen und zu laufen.

Theoretisch könnte man die Omni auch mit einem normalen Monitor verwenden, nur muss man bei Richtungsänderungen dann immer den Kopf zum Bildschirm drehen. Deshalb wird so ein Gerät wohl zu 95% zusammen mit einer VR-Brille Verwendung finden. Bei allen Demos, die ich bisher dazu gesehen habe, wurde die Oculus Rift zusammen mit der Omni benutzt.

Warum ich das hier vorstelle?
Weil vor drei Tagen die Firma Virtuix ein Promo-Video ihrer Omni als Anwendung für Second Life auf YouTube hochgeladen hat. Das betrachte ich als durchaus erwähnenswert, denn bisher ist mir keine Hardware-Firma bekannt, die mit einem Produkt speziell auch Second Life Nutzer beworben hat. Deshalb gibt es jetzt natürlich das Video:

Virtuix Omni - Second Life 2




Wenn ich mir das Video so ansehe, kommt mir der Gedanke, dass ich nach einer ausführlichen Sim-Erkundung wohl noch auf dem Gerät zusammenbrechen würde. *g* Es sieht irgendwie anstrengend aus. Auf der anderen Seite ist das aber sicher gesünder für den Körper, als wenn man auf einem Computerstuhl sitzt und eine Haribo-Tüte auf dem Tisch liegen hat (so wie ich gerade).

Omni im Wohnzimmer / Quelle: Virtuix Pressemappe
Die Auslieferung der ersten Omni-Geräte soll ab August 2014 erfolgen. Bestellen kann man die Teile jetzt schon. Der Preis für ein Set, bestehend aus Laufkäfig, 1 Paar Schuhe, Fixiergeschirr für Beckenring und Software (inkl. einem eigenen Spiel von Virtuix) beträgt 499 US$. Auf diesen Preis kommen aber noch mal Frachtkosten nach Europa von 100 bis 150 US$ obendrauf.

Wer die Omni sinnvoll einsetzen will, benötigt zusätzlich noch eine Oculus Rift, die mit etwa 350 US$ (plus Fracht) zu Buche schlägt. Und man braucht natürlich auch den Platz, wo man dieses Teil in der Wohnung aufstellen kann. Ein Beispielfoto für den Platzbedarf gab es in der Pressemappe von Virtuix (siehe Foto rechts).

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen