Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 13. Mai 2014

Simtipp - H22O

Ha, - ich hatte heute Morgen im Büro vergessen, dass ich am Wochenende mit einem Simtipp begonnen hatte, bei dem nicht mehr viel gefehlt hat, um ihn zu posten. Ich habe eben noch schnell ein paar Sätze ergänzt und so habe ich doch noch einen Beitrag für heute.

H22O
H22O ist eine neue Region von Squonk Levenque und Miuccia Klaar, die am 3. Mai eröffnet wurde. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, wird sich sicher an meine beiden Simtipps zu den früheren Regionen von Squonk erinnern. Das waren Treptower Park und Rain 2304. Beide Regionen sind dann Mitte März 2013 überraschend verschwunden, was viele Leute ziemlich schade fanden (ich auch). Gerade Rain 2304 war mit seinem neuartigen Meshplatten-Regen, der bestimmte Bereiche aussparen konnte, ein echtes Highlight in SL. Nach einem Kommentar von Squonk in meinem Simtipp zu dieser Region, sah es für mich sogar danach aus, dass er SL generell verlassen hätte.


Der bisherige Gestaltungsstil von Squonk hatte immer etwas mit Regen und tristen Farben zu tun. Und genau dieser Stil setzt sich nun auch auf seinem neuen Sim H22O fort. Auf der Grid-Karte sieht die Region aus wie ein rundes Knäckebrot. Der Landepunkt ist hoch oben in der Luft auf einer kleinen, schwebenden Insel mit zwei Teleportern. Ein Teleport führt etwas höher auf eine noch kleinere Insel. Der andere TP bringt einen runter auf den Simboden. Die Teleporter sind in zwei Objekten eingebaut. Man erkennt sie an der Änderung des Mauspfeils in ein Sitz-Symbol, sobald man die Maus darüber bewegt.

Zweiter Landepunkt auf Meereshöhe
Nach dem Teleport runter auf den Sim, landet man in einem dunklen Haus (Bild oben). Draußen tobt hörbar ein Gewitter, der Regen prasselt aufs Dach und die Blitze erhellen für Sekundenbruchteile das Zimmer, gefolgt von Donnergrollen. Raus kommt man mit einem Klick auf die Tür, die sich dann öffnet. Aber erst einmal drinnen umschauen lohnt sich auch.



Der Kontrast der fast farblosen Außenwelt zu dem zwar dunklen, aber doch mit vielen farbigen Gegenständen ausgestatteten Haus, ist irgendwie sehr cool. Ein wenig erinnert mich diese Atmosphäre auch an den Film "Sin City". Wie schon bei Rain 2304, ist die Umwelt im Freien sehr spartanisch gestaltet worden. Und das wiederum lädt dazu ein, kleine Details in den Mittelpunkt von Fotos zu stellen, die sich aus dem tristen Ambiente abheben. Ich empfehle auch, das von den Erstellern vorgegebene Windlight zu verwenden. Es passt einfach gut.


Ich hatte sogar in meinem Inventar noch den Regenschirm, den es auf Squonks vorherigem Sim am Landepunkt als Freebie gab. Da ich sonst keinen anderen Schirm besitze, habe ich den einfach wieder benutzt. Denn mit Schirm fühlt sich ein Besuch auf H22O authentischer an. Etwas später habe ich dann allerdings gesehen, dass etwa in der Mitte der Region ein Schild mit einem Taucherhelm ebenfalls einen Schirm für 0 L$ anbietet.

Ich bin der kleine Punkt mit Schirm genau in der Mitte :)
Ansonsten gibt es nicht mehr so viel zu erzählen. Die wenigen Bereiche die aus dem Wasser herausragen, sieht man schnell, wenn man sich mit dem Avatar einmal komplett herumdreht. Ich bin sie dann nacheinander abgelaufen und habe verschiedene Perspektiven auf mich wirken lassen. Manchmal liegt auch nur ein einzelnes Objekt im Wasser, das dann nah rangezoomt und mit den aufschlagenden Regentropfen als Hintergrund, ebenfalls interessant aussieht.

Schiff in Not
Mit Blitzbelichtung
Achja, was auch noch Spaß macht ist, sich ein dunkles Objekt zu suchen und für ein Foto in Position zu bringen. Und dann versuchen, genau im Augenblick eines Gewitterblitzes den Auslöser zu drücken. Dadurch wird das Objekt gut ausgeleuchtet, ohne dass man am Windlight etwas ändern muss. Das ist aber gar nicht so einfach, weil die Lichtblitze wirklich nur sehr kurz sind und auch nicht unbedingt regelmäßig auftreten. Mein letztes Foto mit der Statue zeigt so ein Foto. Es hat aber gut 12 Versuche gebraucht. :) 

>> Teleport nach H22O

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen