Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 16. September 2014

Kleines Dies und Das KW 38/2014

Eigentlich ist der Großteil meiner Infos aus der letzten Woche, denn am Wochenende hat Nalates mal wieder eine gute Zusammenfassung des TPV-Entwickler Meetings vom letzten Freitag gepostet. Da ich aber auch zwei aktuelle Meldungen habe, nehme ich mal die laufende Kalenderwoche für die Überschrift.

Ich unterteile heute die Themen auch nicht mit Trennlinien, da außer der ersten Meldung alles weitere in den Bereich SL-News gehört. Doch zuerst die Nicht-SL-Meldung:

Minesque Server Base overview
Minecraft / Quelle: Federico auf Flickr
Microsoft hat Minecraft gekauft

Vor sechs Tagen hatte ich hier darüber berichtet, dass Microsoft die Firma Mojang und damit die äußerst beliebte Plattform Minecraft kaufen wollte.

Genau das ist gestern dann auch geschehen. Der vermutete Kaufpreis von zwei Milliarden US-Dollar lag dann sogar noch um eine halbe Milliarde Dollar höher. Bei einem Umsatz von 224 Millionen Euro und einem Gewinn von 88 Millionen Euro in 2013 ist das eine recht mutige Investition von Microsoft, denn ohne Wachstum lässt sich der Kaufpreis wohl kaum mit diesen Zahlen wieder einspielen. Die Firma aus Redmond erwartet da wohl einiges an positiven Nebeneffekten.

Als Grund für den Verkauf gibt Gründer Markus "Notch" Persson an, dass ihm Minecraft zu groß geworden sei und er lieber wieder kleinere Projekte angehen möchte. Auch die Mojang Mitbegründer Jakob Porser und Carl Manneh sehen das so, denn alle drei werden Mojang nun verlassen.

Interessant dürften die zukünftigen Pläne von Microsoft für die Minecraft-Plattform sein. Heute gibt es das Sandbox Game auch für Apples iOS und Sonys Playstation. Sollte Microsoft hier Konkurenzkampf auf den Schultern der Plattform-Spieler betreiben, dürfte das schnell zum Eigentor werden.

Ich verlinke nur beispielhaft auf zwei Artikel zum Thema auf Heise. Wer mehr dazu lesen will, tippt einfach "Microsoft kauft Minecraft" in eine Suchmaschine.
>> [Heise] - Microsoft kauft Minecraft-Entwickler Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar
>> [Heise] - Kommentar zur Minecraft-Übernahme: Verfall und Untergang des Klötzchenreichs


Serveraufspielungen für die Woche vom 15.09.2014

Main Grid Karte
Die zweite aktuelle Meldung betrifft die Simulationsserver im Second Life Grid. Nach vielen Wochen gibt es diese Woche mal wieder Rolling Restarts für alle Regionen. Deshalb hier eine grobe Zusammenfassung:

Hauptkanal
Am heutigen Dienstag, den 16.09.2014, gab es ein kleines Projekt für die Hauptkanal-Regionen. Es befand sich eine Woche lang auf allen RC-Serverkanälen und enthielt lediglich zwei behobene Fehler. Einer der Fehler verursachte einen Crash, wenn Avatare unter bestimmten Voraussetzungen eine Skill Gaming Region verlassen haben. Der andere Fix behebt eine allgemeine Crash-Ursache.

RC Kanäle
Alle drei RC Kanäle (BlueSteel, LeTigre, Magnum) erhalten am Mittwoch, den 17.09.2014, das gleiche neue Projekt, mit einigen Verbesserungen für die Experience Tools. Darin enthalten sind zwei behobene Fehler, einer aus JIRA BUG-6726 und ein anderer, der die Funktionsweise von llUpdateKeyValue() einschränkte.

Die anderen Verbesserungen betreffen zum einen die unter den Experience Tools automatisch am Avatar angehängten Objekte und HUDs, die nun sauber wieder abgenommen werden, wenn man eine Experience Region verlässt. Und zum anderen gibt es nun keine nervenden "Sie wurden von XY teleportiert"-Fenster mehr, wenn ein Experience Autoteleport durchgeführt wurde.

Quelle: Deploys for the week of 2014-09-15


Meldungen aus dem TPV Entwickler-Meeting

TPV-Meeting am 12.09.2014 / Quelle: YouTube
So, nun gibt es die Infos von Nalates Urriah aus dem inworld Meeting vom letzten Freitag. Nach einigen flauen Wochen, wurden diesmal ziemlich viele Themen angesprochen. Ich tippe sie einfach mal so runter, wie sie bei Nalates im Blog stehen.

Viewer
Der offizielle Viewer wurde am letzten Montag aktualisiert und als wichtigste Neuerung gab es ein überarbeitetes Fotofenster. Ich hatte dazu auch bei mir einen Bericht geschrieben.

Der Maintenance RC Viewer wurde dann am Donnerstag auf den neusten Stand mit dem Code aus dem offiziellen Viewer gebracht. Ansonsten enthält der RC viele kleine Verbesserungen und behobene Fehler. Ich werde darauf eingehen, wenn auch er den Weg zum offiziellen Release geht (voraussichtlich am 22. September).

Bei den Projekt Viewern gibt es auch Bewegung. Eine neue Version des Oculus Rift Projekt Viewers befindet sich gerade beim QA-Team, das ihn testen und freigeben soll. Enthalten ist der geänderte Code, um auch das Development Kit 2 der Oculus Rift zu unterstützen. Die alte DK1 Brille soll ebenfalls noch unterstützt werden, jedoch mit Abstrichen, da das DK1 zum DK2 wohl große Unterschiede aufweist.

Der Experience Tools Viewer wurde am 10. September ebenfalls mit dem Quellcode vom offiziellen Viewer 3.7.15 aktualisiert und soll in Kürze auch noch weitere eigene Verbesserungen erhalten.

Neben den für alle sichtbaren Projekt Viewern gibt es noch weitere, die noch nicht für die Allgemeinheit freigegeben sind. Das wäre einmal der Pipelining Viewer, der eine unglaublich hohe Downloadgeschwindigkeit für den SL-Datenstream aufweisen soll. Der Viewer nutzt praktisch die letzte Ausbaustufe des langjährigen HTTP-Projekts, an dem vor allem Monty Linden gearbeitet hat.

Dann soll ein Projekt Viewer-Stare in Vorbereitung sein, bei dem Avatare automatisch in die Richtung eines aktiven Voice-Nutzers blicken. Und schließlich wurde auch noch ein Awareness Projekt Viewer erwähnt, bei dem nun scheinbar so etwas wie ein Radar eingebaut werden soll, ähnlich wie es schon einige TPV-Viewer haben. Für mich etwas, dass mich am wenigsten interessiert. Eine Liste möglicher Funktionen gibt es hier in der Wiki.

Gruppenchat
Linden Lab arbeitet ja seit ein paar Monaten mal wieder an einem neuen Versuch, die Probleme mit dem Lag im Gruppenchat zu reduzieren. Laut Oz Linden macht man gute Fortschritte, aber das wurde zu diesem Thema schon häufiger gesagt. Aktuell versucht man, die Anzahl von Ports eines Gruppenchat-Servers zu erweitern, da diese häufiger mal ausgehen. Und man hat festgestellt, dass Chatserver schneller arbeiten, wenn die neu gestartet wurden. Also will man die Intervalle verringern, bei denen automatisch Neustarts durchgeführt werden.

Hover Projekt
Mit Einführung von SSA (Sever Side Appearance) ist eine Funktion in TPVs unbrauchbar geworden, mit der man die Höhe des Avatars über dem Boden oder einem Objekt einstellen konnte. Inzwischen gibt es als schlechten Ersatz im Aussehen-Editor einen Schieber mit dem Namen Hover, der aber nicht die alte Funktionalität aus den TPVs wiederherstellen kann. Im Hover Projekt sucht man nun nach einer besseren Lösung für das Problem. Laut Oz Linden macht man Fortschritte.

CDN Projekt
CDN bedeutet Content Delivery Network und so ein Netzwerk soll in Zukunft für den Datentransfer zwischen SL Server und SL Viewer verwendet werden. Dabei werden an verschiedenen Internetknoten weltweit Server betrieben, die als riesiger Cache-Speicher für SL-Daten dienen sollen. Fordert der Viewer eines SL-Nutzers neue Daten an und befinden diese sich bereits auf einem CDN-Server in der Nähe des Wohnortes, dann werden die Daten wesentlich schneller zum Nutzer geliefert, als beispielsweise aus dem LL-Serverzentrum in Dallas.

Oz Linden sagt, dass man entgegen erster Pläne nun zuerst eine CDN-Umgebung einrichten will, die keine Änderungen am Viewer erfordert. Diese Änderung am Konzept soll bereits in der laufenden Woche auf einem Mikro-Kanal im Main Grid (Agni) installiert werden (mit 16 oder 32 Regionen). Wer seine Region in diesem Testkanal haben möchte, kann sich direkt an Oz wenden, mit einer Begründung, warum man denkt, dass man dadurch für sich einen Vorteil erzielt. Bei Bewohnern aus Europa ist eigentlich genau das schon Grund genug.^^

Auf dem Beta Grid (Aditi) wurden bereits einige Regionen mit dem neuen Setup ausgerüstet. Wenn die Tests im Beta Grid und im Main Grid positiv verlaufen, will Oz nach und nach immer mehr Regionen aufnehmen, bis dann das gesamte Grid auf CDN läuft. Sollte alles reibungslos funktionieren, kann das Projekt in ca. drei bis sechs Wochen umgesetzt sein.

Wenn dann alle Regionen bereits mit CDN laufen, will LL in einem zweiten Schritt den Viewer anpassen, um einige weitere Funktionen des CDN zu nutzen, die die Datenübertragung noch schneller machen.

Neuer Login-Bildschirm
Änderung des Login-Fensters
Ich hatte vor fünf Wochen schon einmal über einen RC Viewer berichtet, der einen neuen Login-Bildschirm hatte. Dann ist der Viewer wieder aus dem RC-Bereich in der Wiki verschwunden. In dieser Woche soll er erneut zurückkehren, diesmal aber bis zum Release in den offiziellen SL Viewer weitergeführt werden. Laut Linden Lab ist die Anzahl der Wiederkehrer nach dem ersten Login mit diesem Bildschirm signifikant höher als mit dem heutigen Login-Fenster.

Auto-Build Projekt
Für alle, die ihren Viewer selbst kompilieren, wird es demnächst einige Verbesserungen an der unterstützten Entwicklungsumgebung geben. Einer der nächsten Schritte dabei ist, auf Microsoft VS2013 zu aktualisieren. Weitere Infos dazu gibt es auf der Wiki-Seite von Oz Linden.

Probleme mit SpaceNavigator-Treiber
Der neueste Treiber für den SpaceNavigator von 3Dconnexion (Version 10) wird vom Second Life Viewer nicht mehr unterstützt. Wer einen SpaceNavigator, die SpaceMouse Pro oder den SpacePilot Pro hat und mit einem alten Treiber noch voll vom SL Viewer unterstützt wird, sollte erst mal nicht auf den V10 Treiber updaten. Das Problem wurde letzten Freitag auf dem TPV Meeting angesprochen und LL hofft, dass einige TPV-Entwickler vielleicht eine Anpassung für den Viewer erstellen können. Bis sich LL selbst darum kümmern könnte, würde wohl ziemlich viel Zeit verstreichen.

Ich habe selbst auch einen SpaceNavigator (und eine alte Hardware mit dem Namen SpaceExplorer). Beide laufen bei mir mit uralten Treibern sehr gut im SL Viewer. Ich werde mich hüten, hier einen neuen Treiber auszuprobieren.

Chrome Embedded Framework
Linden Lab will das fehleranfällige WebKit, eine Bibliothek für die Übertragung von Internetmedien in den Viewer, gegen das Chrome Embedded Framework (CEF) auswechseln. Diese Arbeit ruht im Augenblick, weil LL erst das Auto-Build Projekt abschließen möchte. Voraussichtlich soll die Arbeit am CEF in zwei bis drei Wochen wieder aufgenommen werden.

Fehler mit Cocoa API
Oz Linden hat am Freitag gesagt, dass man bei LL keine Möglichkeit mehr sieht, die noch vorhandenen Fehler mit der Mac OS X Cocoa API zu beheben. Das sei weniger ein Problem des Viewers als vielmehr ein Problem in der Mac Software. Dinge, wie zum Beispiel der Alt-Zoom Fehler mit der Viewerkamera, kann man bei LL nicht reproduzieren. Wer jetzt noch einen JIRA-Report zu einem der Cocoa bedingten Fehler eröffnet, sollte schon sehr detailliert den Fehler beschreiben können. Ansonsten wird LL nicht mehr aktiv.

Video vom letzten TPV-Meeting:
>> Second Life: Third Party Viewer meeting (12 September 2014)


Quelle: [Nalates Urriah] - Second Life News 2014-37 #2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen