Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 26. Juni 2017

Neue Gebäude auf Insilico

Vor etwa zwei Wochen habe ich im Twitter-Kanal von Insilico die Meldung gelesen, dass auf den vier Regionen der Cyberpunk Stadt ein paar neue Gebäude errichtet wurden. Kurz danach habe ich dann auf Flickr auch noch dieses Foto gesehen. Also war ich letzte Woche kurz dort, um mir die Änderungen selbst mal anzusehen.


Mir kommt die Skyline der Stadt tatsächlich ziemlich verändert vor. Es gibt mehrere neue Gebäude, die allerdings monotoner aussehen als die aus der alten Ära, vor der Rettung durch Linden Lab. Mit monoton meine ich die Texturen für die beleuchteten Fenster der Wolkenkratzer. Bei den neuen Gebäuden sind die durchgehend Weiß und haben ein unrealistisches Muster.


Eines der neuen Gebäude steht genau auf dem Schnittpunkt der vier Regionen und überragt alle anderen Gebäude um mehr als das Doppelte. Es ist so hoch, dass man es kaum komplett auf ein Foto bekommt. Schafft man es mit genug Abstand und Sichtweite, dann ist man mit der Kamera soweit entfernt, dass der Dunst vom Regions-Windlight die Farben etwas verwaschen wirken lässt. Das sieht man ganz gut auf dem nächsten Foto.


Abseits der Skyline hat sich nicht so viel verändert. Es gibt einige neue Leuchttexte im Straßenbereich und ein paar neue Plakate an den Häusern. Einige primlastige Objekte sind dagegen verschwunden. Insgesamt hat die Stadt für mich auch an räumlicher Tiefe verloren, denn das Sim-Surround im Stil von Blade Runner, ist nicht mehr vorhanden. Darunter das markante, pyramidenförmige Gebäude der Tyrell-Corporation aus besagtem Sci-Fi Film.


Der Teleport in der oben erwähnten Twitter-Meldung, führt nicht in die Stadt, sondern in einen Informationsraum zum Insilico Rollenspiel. Dort ist in der Mitte ein Modell der Stadt, mit Schildern für jedes wichtige Gebäude. Klickt man auf eines dieser Schilder, aktiviert man eine Experience und wird gefragt, ob man dieser zustimmen will. Macht man das, wird man direkt zum entsprechenden Gebäude teleportiert. Beim nächsten Mal reicht dann ein einzelner Klick, da man ja die Experience schon aktiviert hat.

Hier ein Foto aus dem Inforaum:


Das Rollenspiel auf Insilico ist übrigens genauso offen, wie bei den beiden Cybercities, über die ich kürzlich gebloggt habe (Hangars Liquides und Cocoon). Das heißt, man kann auch einfach die Regionen besichtigen, solange man die anderen nicht beim RP stört. Bei meinem Besuch waren aber sowieso nur Touristen dort, soweit ich das gesehen habe.


Auf den Insilico Regionen gibt es noch mehrere andere Ebenen außerhalb der Stadt. Eine Mars-Kolonie, eine automatisierte Fabrik in einer Hemisphäre und eine apokalyptische Landschaft auf dem Simboden. Die kann man ebenfalls über den Informationsraum erreichen, den ich oben erwähnt hatte. Ich füge deshalb weiter unten, neben dem Landepunkt auf Insilico, auch den Teleport in diesen Raum hinzu.


Insgesamt finde ich die Änderungen für Insilico nicht sehr gelungen, aber gemessen an anderen Cybercities in Second Life, gehört die Stadt immer noch zu den empfehlenswerten Reisezielen (wenn man sich für das Thema Cyberpunk interessiert). Die dystopische Stimmung aus der Zeit als noch Skills Hak die Regionen geführt hat, ist allerdings weitgehend verschwunden.

SLurls:

Link:
.......................................................................................
Anm.:
Ich bin zur Zeit etwas in Freizeitnot. Das ist jedes Jahr im Sommer das gleiche, ein paar Wochen bevor mein Urlaub beginnt. Denn jeder versucht jetzt mit mir Themen zu klären, die eigentlich in die Zeit meines Urlaubs fallen würden. Deshalb werden meine Blogposts wohl in den nächsten zwei bis drei Wochen etwas kürzer ausfallen.

Kommentare:

  1. Wenn ich mal ganz ehrlich sein darf, lieber Maddy: Nach Deiner kurzen Blog-Pause kommt es mir vor, als ob Du wieder beim alten Niveau bist bzw sogar noch mehr Beiträge schreibst.

    Selbstverständlich finde ich das klasse, aber Deine damalige selbstauferlegte Pause hatte einen Grund ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ja ,so wirklich pausiert hatte Maddy nicht,er postete ja eifrig auf Google+ weiter wobei mich sein eigener Blog um einiges übersichtlicher informiert

      Löschen
    2. Das sieht nur so aus als ob ich so viel schreibe wie vor Weihnachten. Eigentlich widme ich dem Blog deutlich weniger Zeit, da ich nicht mehr so gründlich etwas recherchiere. Und auch meine Berichte zu SL-Regionen sind kürzer als früher. Zugenommen hat nur die Anzahl an Blogposts, da ich nach der Störung auf Google+ versucht habe, die Kurzmeldungen eben hier zu posten. Ich hatte das auch hier mal erklärt.

      Seit März gehe ich drei Mal pro Woche nach der Arbeit joggen und wenn das Wetter gut ist, mache ich auch öfter mal eine Radtour. Weil ich mir eben mehr Zeit für mein RL nehme.

      Nur jetzt wird es eben vor meinem Urlaub etwas knapp und ich werde bis Mitte Juli den Blog noch weiter zurückfahren.

      Im Grunde freut es mich aber, wenn es so aussieht als wäre ich inhaltlich wieder auf dem Niveau von vor Weihnachten. :)

      Löschen
    3. Ja, gefühlt sieht es so aus, als wenn Du wie damals bloggst. Aber ist doch ein guter Kompromiss :-)

      Die Niki

      Löschen