Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 22. Juni 2017

[Video] - Der Plan - "Lass die Katze stehn"

Der Plan - Lass die Katze stehn
Quelle: Professor Tiki's Curiosity Channel / YouTube
Heute gibt es mal ein ganz spezielles Video aus Second Life. Denn morgen, am 23. Juni 2017, wird ein neues Musikalbum von der Gruppe "Der Plan" veröffentlicht. Und das Musikvideo zur Single "Lass die Katze stehn", wurde von Band-Mitglied Moritz Reichelt in Second Life aufgenommen.

Aufmerksam auf diese deutsche Musikergruppe und ihr Video, wurde ich durch einen Artikel auf ZITTY. Dort wird das Trio als Avantgarde-Pop-Band bezeichnet, das früher auch der Neuen Deutschen Welle zugeordnet wurde. Mir sagt diese Band jetzt nichts, aber sie haben bisher immerhin 18 Alben und Singles veröffentlicht. Und ihr Eintrag auf Wikipedia ist auch etwas mehr als nur eine Randnotiz.

Ein aktuelles Foto der dreiköpfigen Band, ist im erwähnten Artikel zu sehen. Von dort übernehme ich auch einen leicht konfus klingenden Teil der Rezension zum Album:
Auf dem „Flohmarkt der Gefühle“ (so der Titel eines der schönsten neuen Stücke von Der Plan) geht es extrem abwechslungsreich zu. Neben der sommerlichen Hymne „Wie der Wind weht“ und der skurrilen Dancefloor-Nummer „Lass die Katze stehen“, zu der ein von Moritz Reichelt mittels der Online-3D-Plattform Second Life gestaltetes animiertes Video existiert, begeistern vor allem der sich selbst auf den Arm nehmende Reggae-Track „Man leidet herrlich“ und das mit einem scheppernden Sixties-Beat sowie „Schweineorgel“ unterlegte Kleinod „Der Herbst“, indem sich Der Plan in wiederholt lässiger Manier auf die Sinnsuche begibt: Wie die Fliege nicht die Scheibe versteht, läuft der Mensch nur im Kreis auf seinem Planet. Das Licht hat die Dunkelheit ausgeknipst. Gott war wahrscheinlich ein bisschen beschwipst. Doch als er sah, was ihm da passiert, war er doch einen Augenblick lang amüsiert."

Der Plan - Lass die Katze stehn



Schade, dass die Herren nicht das 16:9 Bildformat verwendet haben. Ich dachte, 4:3 Bildschirme gibt es gar nicht mehr. Aber egal. Das Video und der Song sind jedenfalls herrlich schräg. :)

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen