Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 3. Februar 2018

Sansar Update am 2. Februar - "The Find & Connect Release"

Quelle: Linden Lab / Sansar
Am 2. Februar wurde das "Find & Connect Release" für Sansar ausgerollt. Das ist das erste größere Update im Jahr 2018. Allerdings ist es nicht ganz so umfangreich wie das Fashion Release am 19. Dezember.

Das Update wird gleich in zwei Blogposts vorgestellt. Allgemeine Informationen gibt es von Jenn im News Bereich und in einem zweiten Post gibt es die vollständigen Release Notes. Von dort habe ich auch meine Informationen hier unten entnommen.

Neuerungen und Änderungen aus dem Sansar Find & Connect Release

Anpassungen
  • Die Beschränkung auf 50 Objekte im Sansar Store für Nutzer ohne Abonement, wurde wieder aufgehoben.
  • Update der Richtlinien für Store Anzeigen, inklusive neuer Sektion für Store Tags.
  • Update der Referenzen für geriggte Kleidung, Ersteller Resourcen zum Marvelous Designer und Avatar Attachments.
    • Gespeicherte geriggte Kleidung sollte mit den neuen Änderungen aktualisiert werden, da sie sonst nicht in Sansar hochgeladen werden kann.
    • Bestehende Kleidung in Sansar ist nicht betroffen.
  • Die bisherige Beschränkung von 5.000 Polygone für Haare wurde auf 8.000 Polygone angehoben.
  • Die neueste Version des Marvelous Designer erlaubt als zweite Export Option die Verwendung von UV Maps auf einem UV Guide (siehe Release Notes auf Steam).

Neue Funktionen

Client
Die grünen Männchen zeigen eine  beliebte Region an
  • Finde beliebte Experiences: Ein neuer Indikator in der linken oberen Ecke eines Experience-Fotos zeigt im Atlas Fenster an, ob eine Experience beliebt ist (siehe Bild rechts).
  • Livestream in Sansar: Neben dem bisher schon verfügbaren Audiostream, lassen sich nun auch Videos live nach Sansar streamen. Das geht über Twitch und YouTube.
  • Mehrfache Audiostreams: Es lassen sich nun mehrere Sound Streams mit einer Experience verknüpfen. Man kann dann leicht und sehr schnell zwischen ihnen umschalten.
  • Mehrfache Audio-Emitter: Verschiedene Soundquellen lassen sich jetzt über beliebig viele Audio-Emitter in einer Experience abspielen.
  • Medienstream im Hintergrund abspielen: Ein beliebiger Medienkanal lässt sich auch global (ohne Emitter) in der gesamten Experience abspielen.
  • Terrain Updates:
    • Terrain Sculpts: Neben den flachen Platten, mit denen man ein Terrain von Grund auf neu erstellen muss, gibt es jetzt auch vier vorgefertigte Sculpts, die bereits eine Geländeform haben. (Siehe Foto unten für Geländeform "Mountains").
    • Neues Einfärbewerkzeug: Es gibt ein neues Werkzeug zum schnellen Einfärben und wieder Löschen von Geländeoberflächen.
    • Unterstützung von Blending: Mit Blending lassen sich nun Farben von Terrains überlagern oder vermischen.
  • Inventar Updates:
    • Suchfunktionen: Es gibt eine neue Suche im Inventar, mit der sich Objekte schneller finden lassen.
    • Neues Layout: Man kann nun die Inventaransicht zwischen Systemobjekten, erstellten Objekten und gekauften Objekten über ein Dropdown Menü umschalten.
    • Die sogenannten Starter-Objekte (sind schon im Client enthalten), wurden in die Ansicht für gekaufte Objekte verschoben.
  • Aktualisierter Gizmo: Beim Interagieren mit dem Gizmo, werden verschiedene Bereiche des Gizmos ausgeblendet, solange er in Benutzung ist. (Ich habe keine Ahnung, was ein Gizmo in Sansar ist^^).
  • Fluoreszierender Effekt: Damit lassen sich Leuchteffekte zusätzlich mit einem fluoreszierenden Effekt versehen. Für Einzelheiten unter diesem Link im Absatz "Bloom" nachlesen.
  • Events in lokaler Zeit anzeigen lassen: Alle Events im Atlas, werden nun in der lokalen Uhrzeit des Betriebssystems angezeigt. Bei uns also im Allgemeinen in MEZ.
  • Script Updates: Es gab insgesamt sieben Updates für Script Funktionen, die ich hier nicht alle einzeln aufzähle.

Hier ein Foto von einem der vier neuen Terrain-Objekte im Inventar. Der "Mountains" Sculpt sieht am besten aus und ist sehr groß. Etwa 210 x 210 Meter. Also fast so groß wie eine komplette Second Life Region. Genau in der Mitte im Foto, steht auch mein Avatar (so als Größenvergleich).

Der neue "Mountains" Sculpt im Inventar.
Weitere Sculpt-Geländeformen sind "Hills" (runde, flachere Berge), "Dunes" (kleine Sandhügel) und "Basins", was wie eine Hochebene auf einem Plateau aussieht.

Web
  • Finde beliebte Experiences: Ein neuer Indikator in der linken oberen Ecke einer Experience zeigt auch im Web-Atlas an, ob eine Experience beliebt ist.
  • Artikel im Store kennzeichnen: Man kann eigenen Artikel-Anzeigen im Sansar Store bis zu fünf Tags (Schlagwörter) als Kennzeichnung geben, die zur Kategorisierung dienen.
  • Events in lokaler Zeit anzeigen lassen: Wie im Client Atlas, werden jetzt auch im Web Atlas alle Events in der lokalen Uhrzeit des Betriebssystems angezeigt.
  • Wechsel zum Seitenumbruch: Bisher konnte man Webseiten auf der Sansar Homepage unendlich lang nach unten scrollen. Es wurde immer neuer Inhalt nachgeladen. Jetzt hat man auf Seitenumbruch gewechselt. Man muss also nach einer gewissen Scroll-Länge weiterblättern.

Was nicht in den Release Notes erwähnt wird, ist ein neuer Ladebalken, der den Fortschritt beim Laden einer Experience anzeigt.

Fortschrittsanzeige für eine Experience

Dokumentation

Neue und aktualisierte Artikel
  • In die Hilfeseiten von Sansar wurden zwei neue Artikel aufgenommen und elf vorhandene Artikel aktualisiert. Zu viele, um sie hier aufzulisten. Einfach in den Release Notes zum Find & Connect Release nach unten scrollen und unter der Überschrift "Documentation" nachsehen. Jeder Eintrag ist ein direkter Link zur entsprechenden Seite.

Bekannte Fehler
  • Wie eigentlich nach jedem Update, ist die Liste der bekannten Fehler bei weitem länger als die Liste mit den Neuerungen. Sie ist am Ende der Release Notes aufgeführt und unterteilt in Fehler, die direkt mit dem Find & Connect Release zu tun haben und Fehler, die bereits vorher schon vorhanden waren.

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen