Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 3. März 2018

Infos vom TPV-Treffen am 2. März 2018

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 2. März, gab es wieder ein Treffen der TPV‑Entwickler in Second Life. Es war mit knapp 20 Minuten sehr kurz.

Zusätzlich gibt es in diesen 20 Minuten noch mehrere Voice-Ausfälle, in denen gar nichts zu hören ist. Und in den letzten fünf Minuten gehen dann auch noch die Themen aus.

Das passt irgendwie zur scheinbar schlechten Stimmung bei Linden Lab, weil Sansar bisher nicht den erwarteten Erfolg gebracht hat.

Dabei steht es um die Viewer aktuell gar nicht so schlecht. Der 360 Snapshot Viewer hat nach knapp acht Monaten endlich ein Update erhalten und am 1. März wurde ein neuer offizieller Viewer veröffentlicht.

Die Informationen hier im Beitrag, kommen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende des Beitrags eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

SL Viewer von Linden Lab

Offizieller Viewer
Release Kandidaten
Project Viewer

Allgemeines zu den RC-/Projekt-Viewern

Der bisherige Maintenance RC Viewer, wurde am 1. März in den offiziellen Second Life Viewer aufgenommen.

Der Render Project Viewer wurde in "Love Me Render Viewer" umbenannt und in die Gruppe der Release Kandidaten überführt. Gleichzeitig hat er ein Update am 2. März erhalten, bei dem der Code aus dem offiziellen Viewer aufgenommen wurde.

Der 360 Snapshot Project Viewer wurde am 22. Februar, nach acht Monaten Pause, auf den neuesten Stand gebracht. Funktionell hat sich allerdings noch nicht so viel geändert. Ich hatte zum Update ein kleines Review geschrieben. Ein weiteres Update ist in Kürze geplant, da die 360-Grad Panoramafotos recht verschwommen aussehen. Das soll wohl mit einer Erhöhung der Auflösung behoben werden.

Der MediaUpdate RC Viewer blieb seit dem letzten TPV-Treffen auf seinem alten Stand. Dieser Viewer soll aber im Laufe der kommenden Woche auch mit dem Code aus dem offiziellen Viewer aktualisiert werden.

Der Animesh Project Viewer blieb ebenfalls auf dem alten Stand. Zusätzlich lässt sich dieser Viewer aktuell nur sinnvoll im Beta Grid nutzen, da im Main Grid noch keine Animesh Funktionen eingeführt wurden.

Geplante neue Viewer in der kommenden Woche

In der kommenden Woche soll bereits der nächste Maintenance RC Viewer erscheinen. Letzte Woche wurde der alte Maintenance Viewer ja in den offiziellen Viewer überführt. Wie immer enthält dieser Viewer eine Reihe von behobenen Fehlern und Verbesserungen, die aus Meldungen in der JIRA stammen.

Ebenfalls in der kommenden Woche, könnte der erste Mesh Baking Viewer erscheinen. Er ist aktuell gerade beim QA-Team und wird auf Fehler getestet. Sollten keine gefunden werden, gibt es nächste Woche einen entsprechenden Project Viewer, der allerdings nur auf wenigen Mesh Baking Regionen im Beta Grid funktionieren wird. Oz erklärte beim Treffen kurz, dass die Oberflächen eines Mesh Bodies beim Baking-Verfahren mit einer Kennzeichnung versehen werden, die dem System mitteilt, welcher Bereich des Bodies zum Kopf, den Armen, den Füßen usw. gehören. Ob diese Kennzeichnung automatisch erfolgt oder ob das von den Mesh Body Herstellern festgelegt werden muss, hat Oz nicht gesagt.

Problem mit fehlenden IMs, die offline enpfangen werden

Es gibt schon seit längerem das Problem, dass einige IM-Benachrichtigungen nicht angezeigt werden, wenn der Empfänger offline ist und sich später irgendwann einloggt. Eigentlich sollten dann alle IMs bis zu einem Limit von 25/50 (Basic/Premium) im Nachrichtenfenster gespeichert werden.

Linden Lab hat jetzt herausgefunden, dass während einem Login des Nutzers, der Nachrichten-Server die offline IMs bereits an den Viewer schickt, bevor dieser bereit ist, sie im Cache abzulegen. Und so werden einige "verschluckt". Um das Problem zu beheben, will Linden Lab in den nächsten Wochen die verantwortliche API ändern und eine Funktion im Viewer einbauen, die mit der geänderten API eine Art Handshake aushandelt, die dem Server sagt, wann der Viewer bereit ist, die IMs zu empfangen.

Animesh wird bald (irgendwann) im Main Grid ausgerollt

Wie schon vor zwei Wochen, sagte Oz erneut, dass Animesh bald in einem größeren Umfang verfügbar gemacht wird. Daraufhin meldete sich Vir Linden zu Wort. Er sagte, dass eigentlich noch einiges gemacht werden muss, bevor Animesh ausgerollt wird. Es gibt zum einen mehrere kleine Fehler im Animesh Viewer, zum anderen sind die Kalkulationen für den Land Impact von Animesh Objekten noch nicht abgeschlossen.

Wenn diese Dinge erledigt sind, wird es dann erst noch einmal ein Simulator-Update für das Beta Grid geben. Während Vir spricht (so ab 8:50 min.), fällt seine Voice aus. Als sie wieder funktioniert, sagte Oz, man hätte die Essenz seiner Erklärung verstanden. Und sein "wird bald ausgerollt" änderte Oz dann in ein "kommt bald", was bei ihm so viel heißt wie "noch in diesem Jahr". Aber so isser halt, der Oz...

Kommentare zum DDoS-Angriff der vergangenen Woche

Die DDoS-Angriffe, die Second Life am Montag und Dienstag zeitweise in die Knie gezwungen haben, hatten laut Oz auch Auswirkungen auf Streaming Protokolle anderer Dienste. Demnach sind in SL auch einige Radiosender im Landstream ausgefallen und aktuell immer noch gestört. Diese Dienste gehören aber nicht zu Linden Lab, sondern laufen über Shoutcast und ähnliche Provider. Oz hält es für möglich, dass dies Nachwirkungen der DDoS Attacke sind.

Ansonsten sagte Oz, dass er zum Blogpost von April Linden nicht viel zu ergänzen hat. Nur, dass Linden Lab immer noch mit den Nachwirkungen des Ausfalls beschäftigt ist. LL will sich in Zukunft auch gegen solche großen Angriffe besser schützen.

Dulllahan Bibliothek für Linux Viewer

Unter dem Projektnamen Dulllahan läuft der Versuch von Linden Lab, eine Third Party Bibliothek für das Chromium Embedded Framework (CEF) zu erstellen. Für Windows und Mac Viewer gibt es schon eine Bibliothek. Nicky Perian fragte beim Treffen, ob der verantwortliche Linden Entwickler Callum auch eine Linux Bibliothek erstellen könnte.

Callum war ebenfalls bei Treffen anwesend und winselte dann kaum hörbar in sein Mikrofon, dass er dies noch versuchen werde, bevor er zu einem neuen Projekt von Linden Lab wechseln wird. Zumindest will er die Bibliothek so weit fertigstellen, dass jemand mit Linux Erfahrung daran weiterarbeiten kann.

Das neue Projekt von Callum Linden wird die Unterstützung bei der Migration von Second Life in die Cloud werden.

Smalltalk

Die letzten paar Minuten des Treffens gab es einen lockeren Smalltalk, da keine weiteren Themen mehr angestanden haben. Es fällt auf, dass immer wieder nach Spiegeln in Second Life gefragt wird. Zwar mit vielen Smileys und Augenzwinkern, aber offenbar lässt dieses Thema auch den Entwicklern keine Ruhe.

Bei einer anderen Bemerkung sagte Oz, dass Linden Lab eine Statistik darüber führt, an welchen Orten in Second Life sich die Nutzer bevorzugt aufhalten. Interessant.

Und schließlich antwortete Oz auf eine Frage nach einem Termin zur Abschaltung des UDP Dienstes, dass Linden Lab noch keinen Termin festgelegt hat. Irgendwann im Sommer 2018 soll es aber geschehen.
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (02 March 2018)




Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (02 March 2018)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen