Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 13. März 2018

Die VWBPE vom 15. bis 17. März 2018 in Second Life

Quelle: VWBPE
Am 15. März 2018 startet in Second Life die Virtual Worlds Best Practices in Education Konferenz, oder kurz VWBPE. Diese Veranstaltung wird schon seit 2007 in Second Life durchgeführt. Sie findet also zum elften Mal in diesem Jahr statt.

Bis Samstag, den 17. März, werden dort Vorträge, Diskussionen, Präsentationen und viele Informationen angeboten. Inhaltlich geht es um die Themen Lernen, Ausbildung und unterstützende Technologien in virtuellen Welten. Neben den reinen Arbeitsthemen, gibt es aber auch reichlich Unterhaltung, wie Shows, Partys, Führungen, Spiele und mehr.

Das Motto lautet in diesem Jahr "VRevolutions". Obwohl in diesem Begriff die Kurzform für "Virtual Reality" steckt, findet die VWBPE ausschließlich in Second Life statt. Als ich Anfang des Jahres zum ersten Mal das Motto gelesen hatte, dachte ich, man würde die Konferenz auf VR-Plattformen ausweiten. Das ist aber nicht geschehen. Scheinbar ist keine von den neuen VR-Plattformen bereit, eine Besucherzahl von etwa 2.500 Avataren an drei Tagen aufzunehmen. Und keine andere Plattform bietet die Vielzahl von interaktiven Medien, die Second Life zu bieten hat. Video, Slideshow, Webmedien auf Prims, Voice, Chat, Livestream, freies Skripten und Bauen, usw.

Das große Gelände der VWBPE 2018
Wie in den letzten zwei Jahren, findet der Event wieder auf den acht zusammenhängenden Regionen statt, die wie eine tropische Lagunenlandschaft aussehen. Am VWBPE Gateway (dem Landepunkt) gibt es eine Karte der acht Regionen, auf der die wichtigsten Punkte als Teleport markiert sind (siehe nächstes Foto). Einfach auf einen dieser Punkte klicken und die Karte im Viewer öffnet sich für den Teleport. Die Karte gibt es auch online, dort aber ohne Teleports. Ebenso gibt es wieder in der Nähe des Landepunkts einen Rucksack mit vielen Objekten, die sich im Lauf der Jahre für die Teilnahme an der Konferenz bewährt haben.

Die interaktive Teleport-Karte (rechts)
Besonders groß ist in diesem Jahr die Unterwasserlandschaft ausgefallen. Dort gibt es eine Quest, verschiedene Infoveranstaltungen und DJ Partys im Octopus’s Garden. Die Unterwasserwelt erstreckt sich beinahe über alle acht Regionen in den Bereichen, die auf der Karte mit Wasser bedeckt sind. Es gibt einen großen Außenbereich und ein endlos langes Höhlen- und Tunnelsystem, das wohl hauptsächlich für die Quest angelegt wurde. Deshalb hier mal drei Fotos aus dem Reich der Meerjungfrauen.^^.


 

Zu den weiteren Möglichkeiten sich interaktiv zu beschäftigen, gehören Kajak, Ruderboot oder Jet-Ski fahren, von einem Berg mit einem Drachen fliegen, mit einer großen Seilbahngondel fahren, eine Unterwasser-Seepferdchen-Tour machen und an geführten Touren durch das gesamte Second Life Grid teilnehmen. Es gibt auch wieder eine App für Android und iOS, mit der man Augmented Reality Spielereien auf dem Smartphone ausprobieren kann.

Eine der Aussteller Bereiche
Auch das Programm ist für die drei Tage sehr umfangreich. Allerdings gib es während der gesamten Veranstaltung diesmal nur zwei Keynote-Präsentationen. Beide Keynote-Sprecher sind mir persönlich unbekannt. Alle anderen wichtigen Präsentationen nennen sich inzwischen "Lectures" (Lehrvorträge).

Für uns interessanter dürfte dann wieder der Auftritt von Ebbe Altberg sein. Ebbe wird am Donnerstag, den 15. März um 1pm (21 Uhr MEZ) an einer Diskussion mit dem Namen Konversation mit Ebbe Altberg teilnehmen. Dort wird er auf Fragen von Kevin Feenan (Phelan Corrimal) zum Thema "Lernen in Second Life" antworten. Das ist meines Wissens das erste Mal seit einem Jahr (der letzten VWBPE), dass Ebbe wieder öffentlich in Second Life auftritt. Hoffentlich wirft niemand virtuelle Tomaten. Denn in letzter Zeit hat er doch ziemlich deutlich gezeigt, dass ihn eigentlich nur noch Sansar interessiert.

Ebbes Auftritt wird im Main Auditorium stattfinden, das sich auf einer Insel im zentralen großen See der acht Regionen befindet. Das Auditorium liegt im Schnittpunkt von vier Regionen, so dass weit mehr als 100 Avatare darin Platz haben. Hier ein Foto vom Auditorium.

Das Auditorium
Wer sich den Lag und die Crash-Gefahr nicht antun will, kann Ebbes Diskussion und 23 weitere Programmpunkte der VWBPE, auch als Livestream auf YouTube ansehen. Das geht hier im Kanal der VWBPE. Ebbes Auftritt wäre z.B. hier.

ACHTUNG! Kalifornien hat am 11. März bereits auf Sommerzeit umgestellt. Deshalb gibt es zwischen den Uhrzeiten der Programmpunkte von der VWBPE und unserer Zeit in Europa nur einen Unterschied von 8 Stunden (statt der üblichen 9 Stunden).

Startschuss ist am Donnerstag, den 15. März um 8 AM SLT (16 Uhr MEZ) mit der Opening Ceremony auf der Gateway-Region. Dabei wird exemplarisch ein rotes Eröffnungsband durchgeschnitten und es gibt ein erstes Treffen und Chatten mit interessierten Besuchern. Dazu wird Piano-Musik von Arisia Vita im Landstream gespielt, was auch in den vergangenen Jahren so gemacht wurde.

Und nun viele Links:

Teleports zu den verschiedenen VWBPE-Eventplätzen

Quelle: vwbpe.org
Links:

Kommentare:

  1. Anidusa Carolina14. März 2018 um 06:32

    Wäre das nicht eine Erklärung für die neuen Regionen die LL kürzlich gesetzt hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das waren ja 13 Regionen und die hatten ein anderes Terraforming, von dem was man auf der Karte erkennen konnte. Auch die Anordnung ist komplett anders. Und aktuell sind diese 13 Regionen ja immer noch auf der Map zu sehen, neben den VWBPE Regionen.

      Löschen
    2. Anidusa Carolina15. März 2018 um 14:27

      Die Karte gab mir keine Terraforminginfos als ich das letzte Mal guckte. War einfach nur platt grün. Seit dem Fall update gibt es Momente in denen mein Internet unglaublich hängt.
      Aber stimmt, dreizehn macht keinen Sinn bezogen auf dieses Event.

      Löschen
    3. Das Rätsel wurde heute gelöst. Es ist eine neue Version von Linden Realms.
      >> [LL Blog] - Das Abenteuer auf Linden Realms geht weiter: The Wrath of Ruth

      Löschen
  2. Ich will mal versuchen, dort in den nächsten Tagen mal vorbei zu schauen. Insbesondere interessiert mich die Station 31 "METAGAME: Ready Player One Meets Snowcrash".

    Bald ist es ja soweit und der Film kommt in die Kinos.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst ja schon vor dem Start der VWBPE hingehen. Die Regionen sind nicht auf eine Gruppe beschränkt. Im Vorfeld hast du etwas mehr Ruhe. Allerdings ist das Flair besser, wenn der Event läuft und hunderte grüner Punkte auf der Map zu sehen sind. :)

      Löschen