Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 18. März 2014

Leichte Zunahme von Regionen in SL

Quelle: [SLU] - New SL Sims in past week
Vor zwei Tagen hat Tyche Shepherd wieder ihren regelmäßigen Statusreport zu den Regionen in Second Life auf SLUniverse veröffentlicht. Da sie letzte Woche einmal ausgesetzt hatte, gab es am Sonntag die Zahlen der letzten beiden Wochen.

In Kalenderwoche 10 ist die Anzahl der privaten Estates in Second Life um 42 Regionen gestiegen, während in Kalenderwoche 11 die Anzahl gleichgeblieben ist. Damit gab es innerhalb von einem Monat bereits zum zweiten Mal einen Zuwachs für private Estate-Regionen. Im gesamten Jahr 2013 hat es nur in einer einzigen Woche einen Zuwachs von Regionen gegeben. Das letzte Mal, dass in einer Woche überhaupt so viele Regionen dazugekommen sind, war am 17. Juni 2012.

Natürlich ist das jetzt noch lange kein Anlass, von einer Wende zu sprechen. Und zusammengerechnet hat SL bisher in 2014 weiterhin ein Minus an Regionen zu verzeichnen, denn neben den zwei positiven Wochen gab es eben auch neun Wochen mit negativen Zahlen. Aber der Verlust ist bisher für 2014 mit insgesamt 79 Regionen (oder 0,4%) wirklich gering im Vergleich zum Vorjahr.

Für mich wäre es schon mal ein gutes Zeichen, wenn der kontinuierliche Rückgang an Regionen in den letzten zwei Jahren allmählich zum Stillstand kommt und SL nicht weiter schrumpft. Woran es liegt, dass aktuell sogar die Regionen zweimal gestiegen sind, ist für mich schwer zu sagen. Einige meinen, das sei der "Ebbe-Effekt", andere schreiben es der neuen Möglichkeit zu, mit SL Go mobil in SL einloggen zu können. Dann meinen einige, die RL-Wirtschaft würde sich erholen, was sich dann auch in SL widerspiegelt. Und ich persönlich denke, dass das Thema "Virtuelle Realität" zur Zeit wieder sehr gefragt ist und SL (trotz seines Alters) immer noch eine Referenz diesbezüglich darstellt.

So oder so finde ich die aktuelle Entwicklung interessant. Ich werde die Regionsänderungen in den nächsten Wochen mal im Auge behalten und wieder etwas dazu schreiben, wenn sich ein Trend abzeichnen sollte. :)

Links:

Kommentare:

  1. SL ist eine der Top-Referenzen für virtuelle Welten. Und das Alter von bald 11 Jahren ist relativ zu sehen. Ich sehe es ähnlich wie bei Flugzeugen, die durch die unterschiedlichen Checks immer wieder in Teilen erneuert werden um letzlich nach etlichen Jahren wie fast ein neues Exemplar aus der Maintainance zu rollen.

    Auch SL hat etliche Neuerungen seit 2003 erfahren und ist nicht auf diesem Stand geblieben. Sicher ist nicht alles auszutauschen und ein Teil bleibt anno 2003, aber da wird es sicher einen Nachfolger geben. HiFi vielleicht?

    Mit den Regionen muss man weiter beobachten, ob es sich stabilisiert. Wäre ja sehr gut, wenn sich wieder ein paar Kreative mehr in SL tummeln würden.

    Die
    Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wird interessant, wenn High Fidelity wirklich das Zeug hat, Second Life Konkurenz zu machen. Einmal wird es für Oldbies wie mich dann eine schwere Entscheidung werden, ob man SL für eine technisch bessere Welt aufgeben soll. Denn für zwei Welten habe ich einfach nicht genug Freizeit.

      Und zum anderen muss sich dann auch Linden Lab entscheiden, ob sie weiterhin Entwicklungsarbeit in SL stecken, oder eben überwiegend nur noch in High Fidelity. Denn LL ist einer der Investoren von HiFi.

      Löschen
  2. Ich persönlich finde den Rückgang von Regionen gar nicht so schlimm. Qualität statt Quantität!
    Wenn ich manchmal durch Mailland ziehe und die vielen leeren, uralten Sims sehe, frage ich mich immer wieder wer das eigentlich alles finanziert und wozu?
    Der Gedanke das nur Wachstum gut ist ist fraglich, ein gesundschrumpfen hat auch Vorteile.

    Prinzipiell denke ich das SL gut da steht, allen seit 10 Jahren in der Presse beschworenen Untergänge zum Trotz. Aktuelle Artikel sind fast immer schlecht recherchiert und zeigen nur die Ahnungslosigkeit der Redakteure.

    Es wäre schön wenn wieder einige neue kreative Köpfe SL entdecken und sich hier verwirklichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Mainland wird ja von LL verwaltet und ist eine feste Landmasse. Seit ich in SL unterwegs bin, habe ich noch nie eine Mainland-Region verschwinden sehen. Deshalb gibt es heute so viele Gegenden auf dem Mainland, die völlig verlassen aussehen.

      Findet sich kein neuer Landmieter, bleibt die Region unter Verwaltung von Governor Linden. Und wenn sich nicht gerade die Moles etwas für ein solches Grundstück ausdenken, ist es eben leer. Dazu kommt noch, dass LL auch immer mehr Mainland bewusst in diesem Zustand belässt. Denn in letzter Zeit sehe ich vermehrt Parzellen, die zwar auf Governor Linden laufen, aber weder Protected Land sind noch zum Verkauf stehen.

      Löschen