Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 24. April 2014

BB E-Book Event 2014 vom 25. April bis 25. Mai in SL

Quelle: Brennende Buchstaben
Am Freitag, den 25. April, startet wieder das E-Book Event der Brennenden Buchstaben in Second Life. Auf dieser vier Wochen laufenden Veranstaltung präsentieren Autoren und Verlage auf dem Gelände rund um das Kafé KrümelKram ihre digitalen Publikationen.

Dazu wurden viele Stände aufgebaut, die Informationen zu den vorgestellten Büchern und zu den mehr als 20 Lesungen der ausstellenden Autoren enthalten. Ebenfalls erhält man dort Links zu Webseiten mit weiteren Infos zum Thema. Besucher haben zudem die Gelegenheit, sich mit anwesenden Autoren und Verlegern auszutauschen, zu diskutieren oder neue Ideen zu entwickeln.

Wann die Autoren außerhalb der Lesezeiten an ihren Ständen anzutreffen sind, wird in den nächsten Tagen noch im Veranstaltungsprogramm hinzugefügt. Die Lesungen selbst finden nicht nur am Kafé KrümelKram statt, sondern auf verschiedenen Regionen in Second Life. Auch die Teleports dorthin sind im erwähnten Programm hinterlegt. Die erste Lesung von Oliver Susami wird bereits am Freitag, den 25. April um 21 Uhr stattfinden. Zum Auftakt ist diese Lesung dann direkt im Kafé KrümelKram.

Den Programmplan gibt es auch inworld zum Mitnehmen, indem man die kleinen Bücherstapel im Eingangsbereich des Veranstaltungsgeländes anklickt. Auf dem Gelände und am Kafé befinden sich außerdem große Anzeigetafeln, die über die jeweils nächsten fünf anstehenden Lesungen informieren.

Quelle: kueperpunk 2012
Ein besonderer Programmpunkt des E-Book Event ist eine Diskussionsrunde, die am 21. Mai ab 21 Uhr im Kafé KrümelKram stattfinden wird. Das Thema lautet "Literatur der Zukunft, Zukunft der Literatur" und es geht um Self Publishing und neue Literaturplattformen.

Teilnehmen werden Leander Wattig, Kopf des Blogs Ich mach was mit Büchern, Dennis Schmolk, einer der Macher von Alles fliesst, Self Publisher und TV-Drehbuchautor Michael Meisheit und Christoph Burstup Weiss, der unter anderem für den ORF einige Artikel über Second Life geschrieben hat. Von den Brennenden Buchstaben sind Kirsten Riehl und Thorsten Küper mit dabei.

In den vergangenen 19 Tagen hat Markus Gersting in seinem Blog Hydorgol eine ganze Reihe von Interviews mit beteiligten Autoren und Organisatoren des E-Book Events veröffentlicht. Dazu gibt es auch eine Übersichtsseite, auf der alle Namen in der Reihenfolge der Interviews aufgelistet sind. Diese erreicht man über den folgenden Link:
>> BB Ebook Event 2014, die Interviews

Alle Infos aus meinem Bericht kann man auch im Blog der Brennenden Buchstaben nachlesen. Das E-Book Event läuft vom 25. April bis zum 25. Mai 2014.

>> Teleport zum E-Book Event-Gelände

Links:

Kommentare:

  1. Danke für den Hinweis auf das Event, Maddy. Neben den Zeiten und den SLURLs der Lesungen findet man im Programm jetzt auch schon die Zeiten, zu denen einige der Autoren sich an ihren Ständen aufhalten werden, um dort mit den Besuchern zu plaudern.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde solche Events und das Engagement in SL, welches dahinter steht, einfach toll. Es zeigt mir immer wieder, dass SL auch im kultureller Hinsicht gesehen ernst zu nehmen ist und ebenso vielfältig ist, wie eben das erste Leben auch.

    Die
    Niki

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer noch an, was großen Reichtum fand ich mich wunderte, nachdem ich in Kontakt mit startechblankatmhachers@outlook.com, die mich mit der atm, mit denen ich war in der Lage, bis $ 50.000 I für diese Karte bestellt zurückzutreten up vorgesehen kam und es war vor mit Bildern geschickt der es auch und eine Tracking-Code und ich erhielt diese Karte in weniger als 4 Tage. Warten Sie nicht länger und kontaktieren heute. Dies ist ein Mittel, um Ihre Ziele im Leben acomplish und leben das Leben, das davon geträumt wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr interessant *lol*
      Ich lasse das mal zur Aufheiterung stehen. Passend zum Thema dieses Beitrags, könnte man fast etwas überinterlektuelle Lyrik in diesem Kommentar vermuten... :o)

      Löschen