Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 27. April 2014

LEA 8: The Golden Age of the Russian Avant-Garde

Quelle: [Facebook] - MediaArtLab Centre for art and culture
Am Sonntag, den 27. April um 1pm SLT (22 Uhr MESZ) wird auf LEA 8 eine Gemeinschaftausstellung mit dem Namen "The Golden Age of the Russian Avant-Garde" eröffnet. Diese Second Life Installation ist Teil einer wesentlich größeren RL-Ausstellung, die im Manege Museum von Moskau bereits am 15. April 2014 eröffnet wurde.

Kuratoren der RL-Ausstellung sind Saskia Boddeke (Rose Borchovski in Second Life) und Peter Greenaway, die beide schon öfter RL- und SL-Kunst miteinander verwoben haben. Im RL-Museum gibt es vier interaktive Bereiche mit Bildschirmen, in denen die Besucher die SL-Installation der Ausstellung ansehen bzw. "besuchen" können. Die Arbeiten in SL wurden erstellt von Alpha Auer (Türkei), Bryn Oh (Kanada), Caer Balogh (USA), Eupalinos Ugajin (Frankreich), Jo Ellsmere (USA), Nessuno Myoo (Italien) und Soror Nishi (Großbritannien).


In der RL-Ausstellung sind mehr als 1000 Arbeiten russischer Künstler aus den Jahren zwischen 1914 und 1924 zu sehen. Bekannte Namen aus dieser Zeit sind Alexander Rodchenko, Naum Gabo, Kazimir Malevich, El Lissitzky, Sergei Eisenstein, Wassily Kandinsky, Valdimir Tatlin, Lyubov Popova, Alexander Vesnin und Varvara Stepanova. Ich muss gestehen, dass ich bezüglich Kunst aus dieser Zeit völlig ahnungslos bin. Quan Lavender, Ziki Questi und Bryn Oh haben ziemlich lange Artikel zur Eröffnung dieser Ausstellung geschrieben (Quan für den LEA-Blog). Wer Englisch versteht und sich dafür interessiert, sollte entweder die Seite zum Quellenlink oder die anderen beiden Blogs besuchen, die ich unten aufgeführt habe.

Wie vergleichsweise abstrakt (oder eben avantgardistisch) die Kunst aus dieser Zeit ist, zeigt ein Video von Saskia Boddeke und Peter Greenaway mit Aussagen und Erkenntnissen aus dieser Schaffensphase. Ein paar der SL-Installationen sind in der ersten Hälfte in kleinen Fenstern auch zu sehen.

The Russian Golden Age



Die Künstler in Second Life haben sich jeweils eine Arbeit (oder auch mehrere) eines Künstlers aus der erwähnten Epoche herausgesucht und diese auf neue Weise interpretiert. Auch dazu gibt es in den unten aufgeführten Blogs viele Informationen und Fotos, vor allem im Blogpost von Ziki Questi. Sie hat auch ein Video von einer der Installationen gedreht, das ich so interessant fand, dass ich heute selbst schon mal kurz dort vorbeigeschaut habe. Jo Ellsmere hat mit fünf geskripteten Bots die biomechanischen Untersuchungen von Vsevolod Meyerhold in einer SL-Performance interpretiert, die wirklich sehenswert ist. Ich habe heute gut 20 Minuten diesen fünf Bots zugeschaut.

Die Performance der fünf Bots......ist außergewöhnlich
Auf der unteren Ebene der Ausstellung gibt es auch eine Installation von Alpha Auer mit sehr abstrakten Figuren, die einen Bezug zum russischen Künstler El Lissitzky haben. Jede dieser Figuren kann man anklicken und bekommt diese dann als Avatar inkl. AO kostenlos übergeben. Ich habe mir auch einen geholt, der meiner Ansicht nach am abstraktesten ausgesehen hat. :)

Hier gibt es die Avatare von Alpha Auer. Ich stehe selbst vorne in der Mitte (der mit der gelben Stange^^).
Ansonsten ist das riesige, halboffene Gebäude mit der kompletten Ausstellung wirklich interessant gestaltet. Es gibt nicht nur die Hauptexponate der erwähnten Künstler, sondern eigentlich trifft man überall auf kleine Objekte, die als Gesamtbild eine sehr kunstvolle Umgebung schaffen. Wer die Möglichkeit hat, sollte auf jeden Fall das erweiterte Lichtmodell im Viewer aktiviert haben, da es viele lokale Beleuchtungen gibt.

Offiziell wird die Ausstellung am 27. April um 1pm (22 Uhr MESZ) eröffnet. Bei meinem Vorab-Besuch waren aber schon eine Menge Avatare dort unterwegs.

>> Teleport zur Ausstellung auf LEA 8

Quelle: The Golden Age of the Russian Avant-Garde


Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen