Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 26. Mai 2016

[High Fidelity] - Entwicklungen für das zweite Halbjahr 2016

Quelle: High Fidelity / Facebook
Heute hat Philip Rosedale im High Fidelity Blog eine Vorschau auf die geplanten Entwicklungen für HiFi bis zum Jahresende veröffentlicht. Früher hatte auch Linden Lab sowas regelmäßig gemacht (was wohl auf den ursprünglichen CEO Philip Rosedale zurückzuführen ist). Heute stellt LL nur noch hin und wieder ein neues Einzelprojekt vor, aber einfach eine Liste zu erstellen, mit Dingen, die man in einem bestimmten Zeitraum abarbeiten will, das machen sie schon länger nicht mehr.

Seit 27. April 2016 befindet sich High Fidelity in der offenen Beta und seitdem kann sich jeder die Sandbox Software herunterladen, um damit eine eigene Umgebung in HiFi zu erstellen. Sandbox Software ist der neue Begriff für eine Installationsdatei, die sowohl den Server als auch den Viewer für HiFi enthält. Während der Installation kann man dann auswählen, ob man nur den Viewer oder beides zusammen installieren möchte.

Philip schreibt zu Beginn, dass seit dem Start der Beta einige neue Umgebungen mit großartigem Content entstanden sind. Aber es ist auch klar, dass immer noch viel Arbeit zu tun ist, bevor einmal alle Teile von HiFi perfekt zusammenarbeiten. Als grobe Übersicht werden die folgenden Arbeitsthemen genannt: - Fehler beheben, die Benutzerschnittstelle für VR-Brillen (HMD) fertigstellen und geeignete Hilfsmittel entwickeln, um Leute, Orte und Objekte zu finden und zu verwalten.

Für die Beseitigung der Fehler und Fertigstellung von halbfertigen Funktionen, will Philip etwa ein Drittel der Entwicklungszeit bis Jahresende verwenden. Er schreibt, man wäre bewusst so früh in die offene Beta gegangen, um zu sehen, auf welche Dinge man sich bevorzugt konzentrieren muss. Beta-Nutzer können entdeckte Fehler im Forum, über die Support E-Mail oder über die GitHub-Seite melden.

Quelle: High Fidelity
Bei den VR-Brillen sollen die Entwickler sich hauptsächlich mit der Unterstützung der HTC Vive und ihren Hand-Controllern befassen. Im Vordergrund steht dabei, dass man alle Eingaben, die aktuell in HiFi noch mit Maus oder Tastatur gemacht werden müssen, in Zukunft auch nur über die Hand-Contoller machen kann. Unter anderem soll es ermöglicht werden, ohne eine Tastatur Texte zu schreiben.

Bezüglich Finden, Verwalten und Teilen von Content, soll der Marketplace mit seiner Suche und den Import-/Export-Funktionen verbessert werden. Ebenso soll es eine Backup-Funktion geben, damit man seinen Content mitsamt Umgebung auf Festplatte sichern kann. Eine weitere wichtige Neuerung wird dann auch noch die Entwicklung einer sicheren Bezahlfunktion, damit man seinen Content auch verkaufen kann. Zur Zeit basiert HiFi noch ausschließlich auf Freebie Content.

Für die Server wollen die HiFi Entwickler bessere Verwaltungsfunktionen für die 3D Umgebungen entwickeln. Zum Beispiel festlegen, welche Nutzer in einen Bereich gehen dürfen und welche nicht. Auch das Erstellen von Gruppen soll ermöglicht werden und das Zuweisen von Fähigkeiten innerhalb dieser Gruppen (also Admin, Manager, Editor, usw.).

Weitere Verbesserungen sind dann noch geplant für das Auffinden von aktiven Domains. Dazu soll ein Event-Kalender und eine Fotosphäre mit Screenshots aus anderen Bereichen bereitgestellt werden. Und man will die HiFi-Software auf Steam und im Oculus Store einführen, so dass man direkt von diesen Plattformen eine Domain starten und darin einloggen kann.

Am 27. Mai wird Philip Rosedale auf der Playa Region in HiFi für Diskussionen zur Verfügung stehen. Eine Uhrzeit hat er jedoch nicht angegeben.

Quelle: Development Roadmap, H2 2016

Links:

Kommentare:

  1. Über die Uhrzeit hat Philip im Forum geschrieben, nämlich 3PM PST.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Zusatzinfo. Das wäre dann nach unserer Zeit um Mitternacht.

      Löschen