Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 11. Mai 2016

Simtipp: The Looking Glass

In den letzten Tagen habe ich vermehrt Fotos von The Looking Glass auf Flickr gesehen. Zum Beispiel das hier. Eigentlich kamen mir die Motive auf den Fotos ziemlich vertraut vor, denn ich war in den letzten Jahren schon oft auf Horizon Dream, wie die Region des bekannten Shops im SL-Grid heißt. Aber dennoch scheint es auch irgendwie viel Neues zu geben. Also war ich heute wieder mal kurz dort.


Als ich nach meinem Besuch der Region dann zufällig das heutige Second Life Pic of the Day im SL-Blog angesehen habe, musste ich fast schon grinsen, denn auch dort ist The Looking Glass das aktuelle Thema. Gewählt wurde ein Foto von Huckleberry Hax.



Die Owner von The Looking Glass, und damit auch die Gestalter des gleichnamigen Sim, sind Marcus Inkpen und Sharni Azalee. Die beiden hatten kürzlich auf der Fantasy Faire auch die Region Lucentia aufgebaut. Vielleicht ist das ein Grund, warum es jetzt so viele Fotos von ihrer Heimatregion zu sehen gibt. Denn das Design der Häuser entspricht genau dem, was man auf der Fantasy Faire sehen konnte.


Ob und wieviel sich nun auf Horizon Dream geändert hat, kann ich nicht sagen. Ich war das letzte Mal vor ca. einem Jahr dort und habe mir ein paar Häuser aus dem Shop-Angebot angesehen. Ich glaube zu diesem Zeitpunkt gab es noch ein kleines Stadtviertel im altenglischen Stil, irgendwo unterhalb der langen Brücke, die auch heute noch das Landschaftsbild bestimmt. Das Stadtviertel ist aber nicht mehr da.


Der Landepunkt ist in der äußersten Ecke der Region. Wenn man mit dem Avatar bis auf die große Brücke laufen will, ist man schon ein bisschen unterwegs. Da der Landepunkt aber nicht fest eingestellt ist, kann man auch innerhalb der Region teleportieren oder die Teleport-Tafel benutzen, die ebenfalls am Landepunkt steht und die sechs wichtigsten Touristenziele anbietet.


Fliegen ist ebenfalls auf der Region erlaubt, was mich beim Fotos schießen etwas genervt hat, weil immer irgendein Avatar durchs Bild gedüst ist. Und versucht mal einen Ava zu derendern, der einen Meshbody mit 20 Attachments trägt. Das ist wie bei einer Zwiebel...^^


Das Regionswindlight ist stockdunkel. Ich habe es nur für das erste Foto hier im Beitrag verwendet, nachdem ich den Gamma-Wert fast verdreifacht hatte. Aber die Gebäude und die Natur, sehen auch mit anderen Umwelteinstellungen gut aus. Mein Dilemma ist dann immer, dass ich wenig Zeit habe, aber die Suche nach passenden Windlights ziemlich viel davon benötigt. Dennoch habe ich hier im Beitrag einen Mix aus mindestens fünf verschiedenen Einstellungen.


Die Gebäude auf der Region sind wirklich ein Eyecatcher. Wenn man mit der Kamera etwas herumzoomt, findet man immer wieder Perspektiven, von denen man ein Foto schießen will. In dem riesigen Turm war ich aus Zeitmangel erst gar nicht gewesen, aber ich habe gesehen, dass es dort mehrere begehbare Stockwerke gibt. In einem Seitenflügel ist auch der Shop von The Looking Glass untergebracht. Da ich viele Fotos von den Gebäuden gemacht habe, folgen nun fünf Stück in Folge, sonst bekomme ich die nicht alle hier unter.






Die Natur auf der Region ist ebenfalls sehenswert. Wenn man durch die kleine Straße am Fuß des Turms gelaufen ist, kommt man durch einen Brückenbogen runter ins Grüne. Dort gibt es sowohl normale RL-Natur als auch einige Fantasy-Elemente, wie fliegende Feen, mysteriöse Lichtwesen und etwas versteckt findet man auch einen Tempel, der im Inneren den bunten Kristall beherbergt, der schon auf der Fantasy Faire in der Mitte der Struktur auf dem Wasser zu sehen war.


Es gibt wohl auch noch irgendeine Sky Plattform, denn ich habe einige grüne Punkte auf der Minimap gesehen, die 2600 Meter über mir waren. Leider hatte ich auch keine Zeit mehr, alle Teleports von der TP-Tafel durchzuprobieren. Aber ich werde auf jeden Fall noch einmal auf diese Region gehen, denn das nächste Dreitagewochenende kommt bestimmt. :)


Am Ende war mir jedenfalls klar, warum gerade so viele Fotos von The Looking Glass auf Flickr auftauchen. Irgendwas wurde sicher verändert und das ging in die richtige Richtung. Bei meinem Besuch waren teilweise 20 Avatare auf der Region. Das SL-Bild des Tages von heute, wird das sicher noch zusätzlich pushen. Ein so alter Shop wie The Looking Glass, der auch nach acht Jahren einen coolen Sim präsentiert, hat diese Aufmerksamkeit aber auch verdient.

>> Teleport zu The Looking Glass

Links:

Kommentare:

  1. Nikira Naimarc12. Mai 2016 um 08:37

    Erst auf der diesjährigen Fantasy Fair wurde mir bewusst, was "The Looking Glas" eigentlich erstellt und anbietet. So entdeckte ich auch einen guten "Bekannten". Das halb eingestürzte Theater, welches Misty Payne auch auf ihrer Sim "Tempelhof" als Theater nutzt und ich dort auf der Bühne in der Clyde Barrow Show länger als ein Jahr getanzt habe.

    Ich war immer fasziniert über die tolle und immersive Gestaltung dieses Theaters. Ich entdeckte auch im Marketplace bei "The Looking Glass" einige andere Gebäude, die ich inworld bereits gesehen habe und ebenfalls toll finde. Bei einer Erweiterung oder Änderung unserer Sim würde ich jetzt sicherlich dort nach etwas passenden mich umschauen.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt auch mal das Marketplace Angebot durchgeschaut. Viele Gebäude des Labels sind aktuell auch auf der Region aufgestellt. Aber eben so, dass es nicht nach Shop aussieht, sondern nach Fantasy-RP. Ich fand meinen Besuch gestern echt interessant und es hat mich geärgert, dass ich nur eine knappe Stunde Zeit hatte.

      Löschen
  2. Anidusa Carolina12. Mai 2016 um 16:35

    hehe das ist mal wieder dieses lustige "Häufungsgesetz".
    Ich mochte "The Looking Glas" schon immer, aber war lange nicht dort. Es hat mich dann gefreut, die sim auf der Fantasy Fair zu durchkämmen, und das sind genau diese Impulse, da war ich dann vor einigen Tagen auch wieder mal hin.
    Und ja Maddy, ich stimme Dir zu, ein Shop der es schafft bei den schnellen Veränderungen in SL so mit der Zeit zu gehen, seinem eigenen Stil treu zu bleiben, der hat die Anerkennung absolut verdient.

    AntwortenLöschen