Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 28. Mai 2016

Update zum Project Bento - Mai 2016

Vir Linden (links) und Tapple Gao (rechts)
Quelle: Video von Nalates Urriah
Am Donnerstag, den 26. Mai, gab es bereits das vierzehnte Treffen der Project Bento Entwickler im Beta Grid. Da nun die Aktivierung dieser neuen Avatar-Knochen im Main Grid von Second Life unmittelbar bevorsteht, gibt es von mir wieder ein kleines Update. Da passt es ganz gut, dass Nalates Urriah gestern gleich zwei Videos vom Treffen am Donnerstag in ihrem Blog gepostet hat. Die Infos aus dem ersten Video habe ich hier zusammengefasst.

Wer sich dafür interessiert, was bisher alles in diesem Projekt passiert ist, findet die Links zu meinen letzten vier Bento-Updates am Ende dieses Beitrags.

Einführung von Bento im Main Grid

Eigentlich hätte Project Bento schon in der vergangenen Woche im Main Grid von Second Life (auch Agni genannt) freigeschaltet werden sollen. Aber aufgrund von einem Fix, der nicht rechtzeitig durch die Qualitätskontrolle kam, wurde das noch einmal um eine Woche verschoben. Troy Linden sagte beim Bento Meeting, dass nun der kommende Dienstag, 31. Mai 2016, für die Einführung eingeplant ist. Der Code für die Bento-Unterstützung soll mit den regulären Server-Aufspielungen aktiviert werden.

Die Aktivierung von Bento im Main Grid ermöglicht dann das Hochladen von Mesh-Avataren und Animationen, die das neue Bento-Skelett verwenden. Wenn man Bento Content hochladen und verwenden will, muss man weiterhin den Bento Project Viewer verwenden, denn auch im Main Grid bleibt das Projekt erst einmal eine Beta. Leute, die mit dem Projekt Viewer das Bento-Skelett im Main Grid testen wollen, sollten beachten, dass der Avatar bei allen anderen Viewern ohne Bento-Unterstützung deformiert aussehen wird.

Neue Version für Bento Project Viewer

Der neue Menüeintrag "Reset Skeleton"
Fast zeitgleich mit dem Bento Meeting, wurde am Donnerstag in der SL-Wiki mit dem Project Viewer 5.0.0.315657 eine neue Version veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung ist eine "Reset Skeleton" Funktion, die einen Avatar, der nicht richtig dargestellt wird (bzw. deformiert ist), wieder in seine ursprüngliche Form bringt.

Meist passiert das nach einem Wechsel zwischen zwei unterschiedlichen Skelettformen (z.B. vom Vierbeiner zum Zweibeiner). Der Reset ist sowohl beim eigenen Avatar als auch bei anderen Avataren anwendbar. Es genügt ein Rechtsklick mit der Maus auf den betroffenen Avatar. Im erscheinenden Kontextmenü dann einfach Reset Skeleton auswählen (siehe Bild rechts). Die Korrektur wird aber nur bei dem Nutzer im Viewer angezeigt, der das Reset durchgeführt hat.

Als weitere Änderung wurde im neuen Bento-Viewer noch einmal die Unterstützung der Schieber im Aussehen-Editor erweitert. Es wurde eine bessere Anpassung von Kinn, Kopf und Becken ermöglicht. Letzteres vor allem bei Vierbeinern, damit man die hinteren und vorderen Beine besser für synchrone Animationen einstellen kann.

Mahadma mit Bento Avatar
Quelle: Video von Nalates Urriah
Fortsetzung der Bento Meetings im Main Grid

Nachdem die Bento-Funktionen in der kommenden Woche im Main Grid freigeschaltet wurden, werden alle zukünftigen Meetings des Projekts dann auch im SL Hauptgrid durchgeführt. Die Lindens rechnen damit, dass die Anzahl der Teilnehmer dann wesentlich größer werden wird. Wo dann das Meeting ab Juni stattfinden soll, wird in den nächsten Tagen auf der Bento User Group Seite in der SL Wiki bekanntgegeben. Am 2. Juni soll das Treffen jedoch erst einmal ausfallen.

Test Avatare und Animationen

Es gibt in der SL-Wiki eine Seite mit dem Namen Project Bento Testing. Dort werden einige Dateien für Avatare mit Bento-Skelett, sowie einige Animationen zur Verfügung gestellt. Diese sind zur Zeit nicht auf dem neuesten Stand. Es soll aber in Kürze ein Update erfolgen. Auch die beiden Add-ons für Blender und Maya sollen bald ein Update für die neueste Entwicklung im Bento Projekt erhalten.

Fragestunde mit Cathy Foil

Nach dem offiziellen Bento Meeting, gab es noch eine Inforunde mit Cathy Foil, die das MayaStar Add-on für Bento entwickelt hat und auf Fragen der anwesenden Bento-Tester antwortete. Diese Fragen beziehen sich nicht nur auf Maya, sondern auch ganz allgemein auf das Bento-Skelett. Einzelheiten aus dieser Diskussion, fasse ich hier nicht zusammen. Die sind ziemlich Bento spezifisch. Ansehen kann man sich das halbstündige Video hier:

Und hier ist das Video zum normalen Bento Meeting:

Second Life Project Bento Meeting 2016 05 26
(die eigentliche Diskussion beginnt erst ab Minute 3:00)



Quelle: [Nalates Urriah] - Second Life Project Bento 2016-w21

Links:

Kommentare:

  1. Ich hoffe das dieser reset auf für Animationsdeformer gilt, denn sonst ist er außer um ihn auf andere anzuwenden absolut nutzlos da er automatisch geschieht wenn man das jeweilige Mesh mit dem deformer Skeleton auszieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nach meinem Verständnis einen Unterschied zwischen tatsächlich deformierten Skeletten und Deformationen, die wegen fehlender Aktualisierung nicht richtig im Viewer angezeigt werden, selbst wenn der Body eigentlich korrekt geformt ist.

      Das Reset Skeleton ist für den letzteren Fall gedacht. Egal, ob der eigene oder ein anderer Avatar falsch angezeigt wird. Über das Reset wird das Skelett mit den tatsächlichen Positionen der Knochen im Display-Speicher neu berechnet.

      Löschen
    2. Das klingt so als würde es nichts bringen.

      Damit ein Skeletupdate geschehen kann muss die deformationsinformation vorhanden sein, wenn diese vorhanden ist geschieht ein solches Update, für den extrem seltenen Fall in dem das nicht passiert könnte man den Reset einsetzen, dann würde sich aber wieder die Frage stellen warum das Update nicht passiert ist wenn doch die Informationen vorliegen.

      Löschen