Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 28. Februar 2014

[LL Blog] - Änderungen für unsere JIRA-Anwendung

von Linden Lab am 28.02.2014 um 9:44am PST (18:44 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: Second Life Bug Tracker
Wir freuen uns, heute einige Änderungen für unsere JIRA-Anwendung bekanntzugeben - dem System, das wir zum Sammeln, Verfolgen und Bearbeiten von Fehlern verwenden, die von Benutzern gemeldet wurden. Diese Änderungen werden in der nächste Woche wirksam werden.

In der letzten Zeit arbeitete dieses System in einer Weise, die nicht sehr transparent war. Und ehrlich gesagt war es weder sehr hilfreich für die Nutzer, denen Second Life so wichtig ist, dass sie dabei geholfen haben es zu verbessern, noch war es besonders gut aufgestellt für die Lindens, die mit der Bearbeitung der Probleme beauftragt wurden. Also könnt ihr euch vorstellen, warum wir uns freuen, dies zu ändern!

In Zukunft werden wir unsere JIRA-Anwendung zu einem transparenteren Erlebnis machen. Alle Benutzer werden in der Lage sein, alle BUG-Einträge jederzeit zu sehen. Ihr könnt die Suche verwenden, um zu sehen, ob es Duplikate gibt, bevor ihr ein Problem meldet. Und wenn es einen Fehler gibt, der euch besonders wichtig ist, könnt ihr eure Informationen hinzufügen und beobachten, wann der Fehler aufgenommen und vom Linden-Team importiert wird.

Ihr werdet auch die Möglichkeit zum Kommentieren haben. Bevor ein Problem zur Bearbeitung ausgewählt wird, kann jeder Kommentare schreiben, um das Problem deutlicher zu isolieren und zu beschreiben. Denkt daran, dass es einige grundlegende Richtlinien für die Teilnahme gibt, die befolgt werden müssen. Sobald ein Problem akzeptiert und vom Linden Lab QA-Team importiert wurde, wird der ursprüngliche Einreicher weiterhin in der Lage sein, Kommentare zu schreiben, ebenso die Lindens und ein kleines Team von Community-Helfern - einer Gruppe, die aus einigen Third Party Viewer-Entwicklern und anderen Leuten besteht, die von Linden Lab für ihre nachgewiesenen Fähigkeiten auf diesem Gebiet ausgewählt wurden. Diese Gruppe ist von unschätzbarem Wert für die ordentliche Führung der Bug-Datenbank und beim Erzeugen von Querverweisen, sowie bei der Fehlerdiagnose der Bugs, bevor sie ausgewählt werden. Wir sind froh für ihre andauernde Hilfe bei diesem Prozess.

Und zu guter Letzt: "New Feature Request" ist zurück! Wenn ihr eine tolle Idee für eine Funktion habt, müsst ihr das nicht mehr als Fehlerbericht maskiert durch das System bringen - wählt einfach die Kategorie "New Feature Request", wenn ihr etwas einreicht. Das Kommentieren in dieser Kategorie funktioniert genauso wie für die Bug-Reports und das Einreichen von Verbesserungen über diese Kategorie macht es für das Linden-Team in vielen Dingen einfacher, diese zu überprüfen. Bitte denkt daran, dass die JIRA ein Entwicklungswerkzeug ist - es ist weder für Diskussionen über Regelungen und dergleichen gedacht, noch ist es ein Ersatz für die Foren, wo ihr alle Arten von anregenden Diskussionen führen könnt.

Wenn du einer von den vielen bist, die sich die Zeit genommen haben, einen Bug-Report über das JIRA-System einzureichen - vielen Dank! Wir schätzen wirklich eure Arbeit beim Aufspüren von Problemen und es ist eine große Hilfe für uns, während wir weiterhin daran arbeiten, Second Life zu verbessern.

Wir denken, diese Änderungen werden zu einem besseren, transparenteren und produktiveren Erlebnis für uns alle führen, aber wenn ihr weitere Ideen für Möglichkeiten habt, unsere Anwendung zu verbessern, könnt ihr sie mit uns in diesem Foren-Thread teilen.

Quelle: Changes to Our JIRA Implementation
........................................................................................................................................................

Anm.:
Das dürfte die erste größere Aktion sein, die vom neuen CEO Ebbe Altberg in die Wege geleitet wurde. Das ist aus meiner Sicht schon mal ein guter Start. Die JIRA wird zwar die meisten SL-Nutzer kaum interessieren, aber für alle, die sich gerne mit technischen Details und möglichen Fehlerursachen bezüglich SL beschäftigen, ist die JIRA eine gute Infoquelle.

Am wichtigsten ist es, dass man wieder sehen kann, was andere eingereicht haben. Bei meinem letzten JIRA-Report wurde er nach drei Tagen geschlossen, mit dem Hinweis, dass dies ein Duplikat sei. Den Link zum Duplikat konnte ich jedoch nicht öffnen, weil man eben seit zwei Jahren nur noch seine eigenen Reports öffnen durfte. Seitdem hatte ich dann jede Motivation verloren, in der JIRA igrendwas zu schreiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen