Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 22. November 2014

Simtipp: Rainbow Illuzion

Gestern habe ich meine persönliche Wintersaison in Second Life begonnen. Im RL ist das Wetter zwar immer noch nicht besonders winterlich, aber da morgen in einer Woche bereits der 1. Advent ist, will ich mich mal so langsam in Weihnachtsstimmung bringen. :)

Im Haus ist der Landepunkt auf Rainbow Illuzion
Eigentlich ist Rainbow Illuzion nur zu drei Viertel ein empfehlenswerter Wintersim. Das letzte Viertel besteht aus einem wenig ansehnlichen Häuserkarree. Aber die Landschaft drumherum fand ich gestern wirklich gelungen. Bei bestimmten Blickwinkeln auf die Gestaltung war ich sogar regelrecht gefangen und habe minutenlang einfach nur den jeweiligen Ausschnitt genossen.


Das Regions-Windlight hat ein diffuses Sonnenlicht
Aufmerksam auf die Region wurde ich in diesem Blogpost von Bitácora Viajera. Goizane Latzo hat zwar ein viel helleres Windlight genommen als das, was auf der Region vorgegeben ist. Aber gerade das hat mir ziemlich gut gefallen, weil es der Landschaft eine besondere Note verleiht. Zum Beispiel auf diesem Foto.

Schneegestöber
Ich selbst habe aber durchgehend das Windlight verwendet, das fest für die Region eingestellt ist. Ich finde, auch diese Umwelteinstellung hat ihre Reize, denn die Sonne steht damit sehr tief, ist aber mit dem WL-Editor so verändert worden, dass ein ganz diffuses Licht entsteht. Gerade bei Gegenlichtaufnahmen wirkt das auf mich interessant. Das Einzige, was ich bei einigen Aufnahmen geändert habe, sind Gammakorrektur und Tone Mapping. Deswegen sind einige Fotos heller, andere etwas dunkler.



Mit meinem Teleport landet man in einem leeren Haus. Verlassen kann man es dann durch Klick auf die Tür. Die anderen beiden Türen führen in weitere leere Zimmer. Ein Blick in die Land-Info zeigte mir, dass die Region ein Fullprim-Sim ist, bei dem noch über 10.000 Prims frei sind. Vielleicht wird an der Region ja noch gebaut und das Haus erhält noch eine Inneneinrichtung.

Die Landschaft wirkt größer als sie eigentlich ist
Hat man das Haus verlassen, kommt man auf einen Weg, der einmal um den ganzen Sim herumführt. Und für diesen Spaziergang habe ich über eine Stunde gebraucht, weil ich eben an verschiedenen Stellen wirklich lange gestanden habe. In der erwähnten Land-Info steht auch, dass Rainbow Illuzions eine Art Zoo sei, in dem man Informationen über die vorhandenen Tiere erhalten würde. Bei den Tieren, die ich gesehen habe, bin ich jedoch auf keine Infos gestossen. Aber vielleicht wird auch das noch ergänzt.



In der Nähe der Pferde stößt man auf ein sehr feines Schneetreiben. Als ich da mittendrin gestanden habe, war das zum Beispiel eine der Stellen, wo ich längere Zeit verbracht habe. Dieses Schneetreiben, in Verbindung mit einer schönen Panoramaeinstellung der Kamera, kommt einfach gut. Das hat mich tatsächlich schon etwas in Weihnachtsstimmung versetzt. Allerdings hat dieser Schnee auch meine Grafikkarte ziemlich gefordert, was sonst eher unüblich ist (GTX 670).

Vor dem Haus vom Santa Klaus^^
Es gibt aber auch ein paar kleine Ausreißer in der Simgestaltung. Vor allem die große Hochzeitsplattform mitten in der Landschaft, wirkt etwas fehl am Platz. Und dann gibt es einige Tannenbäume, die optisch wie aus der Comic-Serie South Park wirken. Das erkennt man aber nur, wenn man mit der Kamera nah genug rangeht.


Etwas undeutlich, aber das links ist ein Fuchs
In der Nähe des erwänhnten Häuserkarrees teilt sich der Weg. Man kann entweder durch das kleine Stadtviertel laufen, oder man läuft an den äußeren Mauern vorbei, was ich empfehlen würde. Dann kommt man auch zum Haus vom Weihnachtmann, das wieder zu der hier gezeigten Winterlandschaft gehört. Dort habe ich nur das Foto mit den Pinguinen gemacht, das etwas weiter oben schon zu sehen war. Der Rest vom Weg bis zu dem leeren Haus, bei dem man die Runde begonnen hat, ist dann wieder optisch sehr gelungen.

Zurück am Startpunkt
Insgesamt hat mir mein erster längerer Ausflug über einen Wintersim gut gefallen. Ich habe auf meiner Landmarken-Liste zwar auch noch ein paar Herbst-Regionen stehen, aber irgendwie habe ich einen inneren Schalter. Und wenn der auf Winter umgelegt wurde, ist meine Wahrnehmung von Herbstfarben eine andere als noch zuvor. Schwer zu erklären, aber das "auf eine Jahreszeit einstellen" ist vielleicht etwas, das mit alten Instinkten unserer Evolution zu tun hat. Keine Ahnung.

>> Teleport zu Rainbow Illuzion

.................................................................................................

Hier die direkten Links zu meinen anderen Tipps:

Winterregionen 2014:

1 Kommentar:

  1. Soweit ich es auf Deinen Bildern sehen kann, Maddy, ist das eine super gestaltete Landschaftssim. Mit Gespür für die Natur wurden die Elemente perfekt angeordnet.

    Da werde ich die nächsten Tage auch mal hin.

    Die Niki

    AntwortenLöschen