Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 7. Dezember 2014

Winter-Simtipp: Never Ending

In meinem zweiten Winter-Simtipp gibt es heute eine relativ unbekannte Region. Zumindest habe ich von diesem Ort noch nicht viele Berichte und Fotos im Web gesehen. Aufmerksam wurde ich darauf über einen Blogpost von Honour McMillan von Ende November. Wie ich das in meinem ersten Beitrag zu dieser Serie schon angekündigt hatte, werde ich bei den Wintertipps nicht so viel schreiben, dafür gibt es aber viele Fotos und bis auf weiteres jeden Tag ein Posting.

Dichtes Schneetreiben nahe dem Landepunkt
Der heutige Tipp heißt "Never Ending". Die eigentliche Region im Grid heißt "Papillon", aber heute ist es fast schon normal, dass in der Land-Info ein anderer Name für das bebaute Land vergeben wird. Bei Never Ending handelt es sich um einen Fullprim Sim, was man am Boden zunächst gar nicht vermuten würde.



Der Landepunkt ist in einer kleinen und für normale Avatare auch recht beengten Hütte. Ein spezielles Windlight gibt es nicht, aber in der Land-Info wird für den Himmel "[EUPHORIA] Smoky Blue Sky" und für das Wasser "[TOR] Ice-like" empfohlen. Ich habe jedoch viele verschiedene Windlights ausprobiert, denn diese Region eignet sich eigentlich ganz gut zum Spielen mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen.

Viele kleine und große Kunstinstallationen...
...oder leicht abstrakte Szenen
Die Landschaft ist in weiten Teilen ziemlich abstrakt. Es gibt viele Kunstobjekte, die auf dem Sim verteilt sind. Auf dem zentralen Platz, der von einigen Gebäuden umsäumt wird, gibt es eine wilde Ansammlung von weihnachtlichen Objekten. Das Ganze sieht fast wie der Abstellplatz eines Shopaholics aus. Aber irgendwie hat es mir gefallen.

Weihnachtliches
Irgendwo zwischen den Bergen
An einigen Stellen auf der Region schneit es auch. Dieser Schnee ist wirklich gut gemacht, denn die Flocken sind große Partikel in kristalliener Form. Ein weiteres, leicht abstraktes Objekt ist der Flohzirkus, der in einem bunten Zelt untergebracht ist. Auch wenn es nicht so zum Thema "Winterlandschaft" passt, hier mal ein Foto aus dem Innenraum:

Der Flohzirkus
Geht man dann durch eine dieser bekannten Baumtunnel von Alex Bader ein Stück den Berg hoch, trifft man auf eine weitere Kunstszene mit einer Tür. Diese Tür ist ein Teleport in eine megagroße Skybox, in der es mehrere Ebenen gibt.

Hier geht es rechts vorbei den Berg hoch...
...zu dieser Tür, die ein Teleport zur Skybox ist
Auch die Gestaltung in der Skybox hat eigentlich wenig mit einer Winterlandschaft zu tun. Aber die durchgehend weißen Objekte haben meist einen Bezug zu Weihnachten und deshalb gibt es davon jetzt auch noch zwei Fotos.

In der Skybox gibts nur Weiß und Schwarz

Wie man innerhalb der Skybox von einer Ebene zur anderen kommt, habe ich nicht herausgefunden. Man kann aber mit der Kamera mal aus dem Gebäude herauszoomen, dann sieht man schon, wie diese riesige Box aufgebaut ist. Die Sichtweite sollte dabei auf mindestens 300 Meter eingestellt sein.

So, das wars für heute. Im Gegensatz zu meinem gestrigen Tipp ist der von heute eher eine Kunstinstallation als eine Winterlandschaft. Spaß hat mit die Region trotzdem gemacht.

>> Teleport zu Never Ending

.................................................................................................

Hier die direkten Links zu meinen anderen Tipps:

Winterregionen 2014:

Kommentare:

  1. Sorry für die randome Frage, aber: Gibt es dieses Jahr wieder einen Linden Snowball Fight?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch nichts darüber gelesen. Im letzten Jahr hatte Linden Lab unter Rod Humble diese Tradition nicht mehr durchgeführt. Allerdings hat Ebbe Altberg wieder einiges reaktiviert, was Humble abgeschafft hatte. Vielleicht wird ja noch was angekündigt.

      Löschen
  2. Die Sim scheint gelöscht zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht direkt gelöscht, sondern es sind wohl neue Mieter auf der Region. Allerdings passiert das in Second Life bei 25.000 Regionen andauernd, dass die einen Mieter gehen und andere kommen. Nur wenige Regionen überdauern auch einige Jahre mit der gleichen Gestaltung.

      Löschen