Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 15. Mai 2016

Patch Linden im Interview mit Kinnaird Fiachra

Patch Linden / Quelle: Frost Mole / Mainland Matters
Heute will ich mich mal gnadenlos gehen lassen. Sozusagen einen lazy Whit Sunday, oder wie der Hesse auch sagt: "A labbeduddelische Pfingstsonndaach". Deshalb gibt es heute nur zwei kurze Beiträge.

Meine erster Beitrag dreht sich um den Blog von Kinnaird Fiachra, die seit einigen Monaten unter der Überschrift Mainland Matters die schönen Seiten des Second Life Mainlands zeigt. Ihren Blog habe ich in meinem RSS-Reader abonniert, damit ich keinen Beitrag verpasse. Gestern hat sie dort ein kurzes Interview mit Patch Linden gepostet. Patch scheint zur Zeit eh recht kommunikativ zu sein, denn schon zu Strawberry Singhs Rezday in der letzten Woche, ist er unerwartet bei ihr vorbeigeschneit, um nach einem gemeinsamen Foto mit Strawberry zu fragen.

Bei Kinnaird ging es natürlich um das Mainland. Patch ist bei Linden Lab Produktmanager für Land und Accounts in Second Life. Dazu untersteht ihm auch noch die Leitung des LDPW und der Moles. Und er ist verantwortlich für die Gestaltung der Learning und Social Islands.

Patch erzählt, dass er ein passioniertes Team hat, das ihm bei seinen Aufgaben hilft. Dazu gehören unter anderem auch Guy und Michael Linden. Patch liebt seine Arbeit und er versucht alles, was er in SL unternimmt, aus der Sicht der Bewohner zu sehen. Patch hat sich auch vor einem Jahr an der Video-Aktion "What SL Means to Me" beteiligt und seine Liebe zu SL zum Ausdruck gebracht.

Im Gespräch mit Kinnaird listet Patch fünf seiner bevorzugten Mainland-Regionen auf, wobei er sagt, dass es eigentlich noch viel mehr sind. Die fünf sind nur beispielhaft ausgewählt. Und zu jeder Region hat Kinnaird dann ein selbstersteltes Foto eingebettet.

Die fünf Regionen sind

Abschließend erzählt Patch noch, dass das Mainland den ursprünglichen Gedanken der Gründer von Second Life wiederspiegelt. Es war die Basis, auf der sich die ersten Nutzer getroffen haben und auf der die ersten Communities gebildet wurden. Alles, was heute auf den ganzen privaten Estate-Regionen gemacht wird, wurde in den Anfangsjahren von SL zuerst auf dem Mainland gemacht. Dazu gehören den Avatar einkleiden, Musik hören, Live-Events besuchen, Spiele spielen oder einfach nur Chatten.

Zum Schluss noch mal meine Empfehlung, sich die Fotos auf Mainland Matters anzusehen, denn die sind gut.

Quelle: [Mainland Matters] - The Interview - Patch Linden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen