Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 17. Januar 2018

[LL Blog] - 64-Bit Viewer für alle!

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 17.01.2018 um 9:05 AM PDT
(18:05 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass unser neuestes Viewer-Update (5.1.0.511732 Alex Ivy) der erste Viewer von Linden Lab ist, der sowohl unter Windows als auch unter Mac als 64‑Bit Anwendung erstellt wurde. Wir möchten den vielen Entwicklern von Third Party Viewern, die bei dieser wichtigen Verbesserung geholfen haben, einen Gruß senden! Für Windows-Benutzer, auf deren Betriebssystemen noch kein 64‑Bit unterstützt wird, ist eine 32‑Bit Version verfügbar. Ihr müsst nicht herausfinden, welcher Viewer für euer System der richtige ist, denn der Viewer wird das für euch erledigen (siehe unten, insbesondere in Bezug auf ein Upgrade eures Systems).

Dadurch, dass der Viewer als 64‑Bit Anwendung erstellt wird, erhält er Zugriff auf wesentlich mehr Speicher als zuvor und in den meisten Fällen wird auch die Leistung verbessert. Benutzer, die einen der Release Kandidaten verwendet haben, hatten wesentlich weniger Abstürze.

Dieser Viewer enthält außerdem Updates für die Medienverwaltung, da wir die interne Browsertechnologie aktualisiert haben. Diese Version wird Webinhalte besser als zuvor darstellen und weitere Verbesserungen in diesem Bereich sind noch in Arbeit. Möglicherweise stellt ihr fest, dass diese Version für einige Medientypen mehr Prozesse auf eurem System ausführt. Das ist ein erwartetes Verhalten.

Es gibt einen weiteren strukturellen Unterschied, den ihr vielleicht bemerkt. Der Viewer hat jetzt eine zusätzliche ausführbare Datei - den SL_Launcher. Diese neue Komponente verwaltet den Update-Prozess für den Viewer und stellt unter Windows auch sicher, dass ihr die richtige Version für euer Betriebssystem erhaltet (in Zukunft wird das Programm möglicherweise noch andere Verantwortlichkeiten übernehmen). Für Windows-Systeme ist die beste Version normalerweise diejenige, die eurem Betriebssystem entspricht. Wenn ihr beispielsweise ein 64‑Bit Windows ausführt, erhaltet ihr den 64‑Bit Viewer. Wenn nicht, erhaltet ihr den 32‑Bit Viewer. Einige ältere Videokarten werden jedoch von Windows 10 nicht unterstützt. Daher kann es passieren, dass der Launcher euch auf die für diese Karten kompatible 32‑Bit Version umleitet. Ihr müsst nichts tun, um das zu veranlassen - es läuft alles automatisch. Wenn ihr sofort ein Update erhaltet, nachdem ihr das erste Mal diesen neuen Viewer ausführt, werdet ihr wahrscheinlich auf die bessere Version für euer System umgeleitet.

Wichtig: Wenn ihr Verknüpfungen zum Ausführen des Viewers erstellt habt, solltet ihr diese aktualisieren, um zuerst die ausführbare Datei "SL_Launcher" zu starten (andernfalls wird sich der Viewer beim Start beschweren und die Updates funktionieren nicht). Auf Macs werden die Prozesse für SL_Launcher und den Second Life Viewer beide als Icons im Dock angezeigt, wenn sie ausgeführt werden (mit der Maus über die Icons fahren, um zu sehen, welches zu welchem Programm gehört). Das ist ein bekannter Fehler und in einem zukünftigen Update werden wir ihn beheben, so dass nur noch ein einziges Icon angezeigt wird - wir entschuldigen uns für die vorübergehende Unannehmlichkeit, glauben aber, dass die Leistungsverbesserung es wert ist (sie ist ziemlich beachtlich auf den meisten Macs).

Ein 64-Bit Viewer wird dazu beitragen, dass euer SL‑Erlebnis zuverlässiger und leistungsfähiger wird (und wir haben zu diesem Zweck in diesem Jahr noch einige Projekte in der Warteschlange). Wenn ihr jedoch ältere Versionen von Windows verwendet und insbesondere keine 64‑Bit Version, könnt ihr die meisten dieser Vorteile nicht nutzen. In unseren Tests mit den Release Kandidaten hatten Nutzer mit einem 32‑Bit Windows eine bis zu dreimal höhere Absturzrate als mit einem 64‑Bit Windows 10. Fast jeder Windows-PC, der in den letzten Jahren verkauft wurde, kann ein 64‑Bit Windows 10 ausführen, auch wenn er ursprünglich nicht mit diesem Betriebssystem geliefert wurde. Wir weisen eindringlich darauf hin, dass sich das Upgrade lohnt (dies gilt auch, wenn ihr einen Third Party Viewer verwendet).

Was Linux angeht..., zu diesem Zeitpunkt haben wir keine Linux-Version für diesen aktualisierten Viewer. Wir haben ein Projekt eingerichtet, um ihn wieder zurückzubekommen. Wir reorganisieren die Linux Version, so dass anstelle eines Tarballs ein Debian-Paket erstellt wird, das ihr mit den Standardtools installieren könnt. Und anstatt alle Bibliotheken statisch zu verbinden, wird die Version einfach über den Standardmechanismus für Paketanforderungen deklarieren, was sie benötigt. Wir veröffentlichen separat in der opensource-dev Mailingliste Informationen darüber, wo das Projekt stattfindet und wie man etwas dazu beitragen kann.

Eine lustige Kleinigkeit am Rande: Der Name "Alex Ivy" kommt von LXIV, die römischen Ziffern für 64.

Freundliche Grüße,

Oz Linden

Quelle: 64-bit Viewers for All!
..................................................................................

Anm.:
Eigentlich hatte ich den neuen Viewer schon gestern vorgestellt, aber wenn schon mal der seltene Fall eintritt, dass Oz Linden einen Blogpost schreibt, wird der natürlich übersetzt. Außerdem hat er einige Themen ausführlicher erklärt als es in den Release Notes zum Viewer steht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen