Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 13. Januar 2018

[Mein MMO] - 5 Wege, mit denen Ihr in Second Life noch immer echtes Geld verdient

Quelle: Mein MMO
Am 13. Januar ist im Gaming-Magazin Mein MMO schon wieder ein Artikel über Second Life auf einer deutschsprachigen Seite erschienen. Er ist lang und er ist relativ positiv. Und das, obwohl unter anderem auch das Thema Sex und Escort-Dienste angesprochen wird.

Auslöser für diesen Artikel ist wohl wieder der englischsprachige Bericht auf PC Gamer, der sich um illegales Kopieren von Gacha Artikeln drehte. Das Thema wird auf "Mein MMO" allerdings nicht aufgenommen, sondern dient nur dazu, ein paar Wege aufzuzeigen, wie man in Second Life Geld verdienen kann. Das wird zwar mit relativ einfachen Beispielen gemacht, aber man sollte dabei berücksichtigen, dass das auch Leute lesen, die Second Life eben noch nicht kennen. Außerdem vermute ich, dass "Mein MMO" auch eine relativ junge Zielgruppe hat.

Bis auf die Aussage, Second Life wäre ein Spiel, ist das ein durchaus akzeptabler Artikel, den man so von einer deutschsprachigen Seite (die nicht Second Life als Hauptthema hat) gar nicht mehr gewohnt ist. Und auch die verwendeten Bilder und Videos sind nicht von 2007, sondern schon aus der Zeit nach der Mesh-Einführung.

Link zum Artikel:

Kommentare:

  1. Anidusa Carolina14. Januar 2018 um 09:38

    Abgesehen davon dass die aus "Linden Labs" den Linden Schoss (Linden Lap) gemacht haben, ein echt ziemlich treffender Artikel.
    Obwohl ich es gut gefunden hätte, wenn sie noch mehr Betonung auf "sofern man die richtigen Skills hat" gelegt hätten, und ganz ehrlich, mit Escort und DJ wird niemand mehr reich. Das reicht wenn man viel Glück hat lediglich um sich das SL zu finanzieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anidusa Carolina15. Januar 2018 um 14:49

      Haha ich hatte die Redaktion angeschrieben und auf den Vertippsler hingewiesen. Wie ich grad sehe, haben sie es geändert. Aber dafür steht nun dort Linden LaB mit grossem B. Scheint nicht so einfach zu sein für Redakteure ein keyboard zu bedienen hahahah

      Löschen