Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 14. Januar 2018

[Sansar] - "Step Inside Intel 8th Gen Core"

Die CES 2018 ist zwar seit Freitag vorüber, aber die zwei Experiences, die Intel zusammen mit Linden Lab für Sansar gebaut hat, können weiterhin besucht werden. Zur Experience "CES Booth", hatte ich bereits hier einen Bericht geschrieben. Dort kann man jetzt auch nach dem Ende der CES 2018 immer noch den Messeauftritt des Prozessorherstellers besichtigen.

Auf dem Weg in den Core i7
Die zweite Experience, die Intel für die CES erstellt hatte, heißt "Step Inside Intel 8th Gen Core". Und das ist wörtlich zu nehmen. Intel hat seinen neuen i7 Prozessor der achten Generation als begehbares 3D-Modell nachgebaut. Dabei dürfte es sich um den neuen Intel Core i7-8700K handeln, denn man läuft an insgesamt sechs Prozessorkernen vorbei.

Die Prozessorkerne stehen im Mittelpunkt des Modells
Der Landepunkt in der Experience ist auf einem Laufsteg weit oberhalb des Prozessors. Am Ende des Stegs gibt es zwei Teleports. Der linke führt zum Eingang in den Prozessor, der rechte in die "CES Booth" Experience von Intel. Von diesem höheren Steg sieht man auch gut, dass der Prozessor nicht einfach nur so auf einer flachen Plattform liegt, sondern er sitzt auf einer kleinen Nachbildung eines Motherboards.

Zwischen den Kernen gibt es Smart Cache Elemente
Der Weg durch den Prozessor wird ebenfalls durch einen Laufsteg vorgegeben. Der hat auch keine Abzweigungen. Man wird zielgenau an allen Elementen vorbeigeführt, die Intel in sein Modell aufgenommen hat. Das Ganze ist allerdings eher symbolisch zu sehen. Tatsächlich sieht es so, wie in Sansar, natürlich nicht in einem Prozessor aus. Es gibt dort weder blaue Effektbeleuchtung, noch ist der Bereich für den integrierten HD-Grafik Prozessor goldfarben und ähnelt einer Großstadt. Dennoch kommt dieser Bereich ziemlich cool (nächstes Foto).

Die integrierte Intel HD Grafik-Prozessor
An verschiedenen Elementen gibt es Erklärungen in Textform, was man da vor sich hat. Diese Erklärungen sind aber relativ kurz. Intel hat mehr Wert auf die optischen Komponenten in dieser Experience gelegt. Die Besichtigung soll nicht in Arbeit ausarten.


Wenn man den Rundgang bis zum Ausgang des Prozessors absolviert, wird man wieder zurück auf den Startpunkt teleportiert. Ich bin dann noch einmal runter zur zweiten Rampe und habe ein paar Fotos von den Baugruppen außerhalb des Prozessors gemacht. Die sehen irgendwie viel cooler aus als die LEGO Klötzchen im Prozessor. Deshalb hier nun drei Fotos dieser Elemente.


 

Insgesamt ein weiteres Beispiel, für was sich Sansar in Zukunft gut einsetzen lässt. Virtuelle Visualisierung von Komponenten, die man im RL für gewöhnlich nicht zu Gesicht bekommt. Zusammen mit dem CES Booth und [HTC] Ready Player One - Aech's Garage, hat Sansar in der vergangenen Woche einen Schritt nach vorn gemacht. Auch wenn es funktionell noch überall hapert. Dazu kommt die Promotion aus der Zusammenarbeit mit Intel und HTC auf einer Veranstaltung, die von Millionen Menschen verfolgt wurde. Eine gute Woche für Linden Lab.

>> Link zur Experience "Step Inside Intel 8th Gen Core"

Links:

Kommentare:

  1. Maddy hat das Hacker Schlupfloch gesucht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, ich habe es auch gefunden. Aber ich habe es hier im Bericht nicht erwähnt, um niemanden auf dumme Gedanken zu bringen...;)

      Löschen
    2. Anidusa Carolina15. Januar 2018 um 14:25

      LOL, es ist da wo Maddy rein und raus ging aus dem Prozessor. Aber pssst nicht weiter sagen! hihi.
      Übrigens, die "Elemente" auf den letzten drei Bildern, also diese grünen Spulen mit dem Kupferdraht.........ehm ich halte sie für "Widerstände", aber ich bin kein Techniker.......die sehen irgendwie seeehr edel aus. Ich mag den Glanz auf dem Kupfer. Oder was immer es sein soll. Wäre auch als Schmuckstück toll. "Anidusa was trägste denn da für tolle Ohrringe?" ..." das sind keine Ohrringe das sind zwei Ohm!" LOL

      Löschen
    3. Ich bin jetzt auch kein Elektroniker, der mit Computerplatinen zu tun hat, aber die beiden Elemente auf den unteren Fotos heißen Kondensator (die glatten Zylinder ganz in Gold) und Kondensatorspule (die Ringe mit dem Kupferdraht).

      Hier ist ein Foto von beidem, allerdings in einer nicht so edlen Ausführung.

      Löschen