Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 16. Januar 2018

Second Life Viewer 5.1.0 (511732) ist erschienen

Am 16. Januar 2018 wurde der Second Life Viewer 5.1.0 veröffentlicht. Übernommen wurde nach zwei Jahren Entwicklungszeit endlich der Code aus dem Alex Ivy RC Viewer. Das heißt, der offizielle SL Viewer unterstützt ab jetzt auch 64-Bit.

Für Windows steht weiterhin auch eine 32-Bit Version zur Verfügung. Für den Macintosh gibt es nur noch 64-Bit. Einen Linux Viewer bietet Linden Lab ab heute erstmal nicht mehr an. Das könnte sich wieder ändern, wenn ein brauchbarer 64-Bit Linux Viewer in der Open Source Community entwickelt wird. Dann würde Linden Lab diesen wieder auf der Hauptseite für den Viewer Download aufnehmen.

Einige denken nun sicher, dass es unter den TPVs ja schon sehr lange einen 64-Bit Viewer gibt. Das sind allerdings keine vollwertigen 64-Bit Viewer. Bei den TPVs wurden nur ein paar Bit umgeschrieben, damit sie bei 64-Bit Betriebssystemen mehr Hauptspeicher unterstützen als 3,75 GB RAM, Das ist die Grenze für 32-Bit Betriebssysteme. Beim aktuellen SL Viewer hat Linden Lab in den letzten beiden Jahren aber fast alle Bibliotheken ebenfalls gegen 64-Bit Versionen ausgetauscht. Darunter zum Beispiel die Havok Bibliothek für SL Physik.

Der Vorteil eines 64-Bit Viewers gegenüber einem 32-Bit Viewer, liegt nicht nur in der besseren Speichernutzung, sondern die gesamte Stabilität ist auch wesentlich höher, weil bei jedem Prozessortakt eben 8 Byte anstelle von nur 4 Byte verarbeitet werden. Dadurch gibt es weniger Flaschenhälse und die meisten Abläufe werden damit auch beschleunigt. Linden Lab will zum Release des 64-Bit Viewers noch einen eigenen Blogpost veröffentlichen. Bisher ist das noch nicht geschehen. Vielleicht beschreiben sie darin noch etwas mehr die Vorteile dieses Viewers, denn sie haben das nun monatelang mit ihren Protokolldaten bei den RC Versionen überwacht.

Der neue Update Check beim Start des Viewers
Die Liste der behobenen Fehler in den Release Notes ist so lang, dass ich erst gar nicht anfange, daraus etwas zu übersetzen. Oben in den Release Notes, wurden aber einige Hinweise gegeben, die ich noch schnell zusammenfasse.

Wie gesagt, gibt es für Windows jetzt einen 32-Bit und einen 64-Bit Viewer. Wer ein Windows 10 Betriebssystem mit Intel HD 2000 oder HD 3000 Grafikchip nutzt, sollte weiterhin den 32-Bit Viewer verwenden. Und wer nicht weiß, welchen man nehmen soll, nimmt einfach irgendeinen, denn es gibt einen eingebauten Versions-Check bei der Installation, der im Notfall die richtige Version auswählt.

Beim Mac gibt es keinen 32-Bit Viewer mehr, was aber keine große Umstellung ist, da die Mac-Version schon länger keine 32-Bit Betriebssysteme mehr unterstützt hat. Nach der Installation hat man im Mac nun zwei Icons in der Dock Leiste. Eines für den Viewer und eines für den SL-Launcher, der nach Updates für den Viewer sucht (siehe Bild oben). Das soll in späteren Releases noch auf nur ein Icon geändert werden.

QuickTime funktioniert nun nicht mehr im Mac, was bei Windows schon seit April 2016 der Fall ist. Und zu guter Letzt, ändert sich im Mac aktuell die Lautstärke einer Web-basierten Audioquelle nicht mehr mit zunehmender Entfernung. Ich schätze, dass auch das irgendwann noch behoben wird.

Und wie schon erwähnt, gibt es aktuell keinen Linux Viewer mehr. Aber Linden Lab schreibt in den Release Notes, dass man in Kürze beginnen will, mit der Community an einer Lösung zu arbeiten.


Downloads für den Second Life Viewer 5.1.0 (511732):
Windows 32-Bit | Windows 64-Bit | Macintosh

Oder einfach über die:

Release Notes:

Für Windows Nutzer, die nicht wissen, ob sie ein 32-Bit oder 64-Bit Betriebssystem verwenden, hier eine schnelle Möglichkeit, das festzustellen:
  • Mit der rechten Maustaste auf das Icon "Dieser PC" (Windows 10) oder "Computer" (Windows 7) klicken.
  • Auf Eigenschaften gehen.
  • Im sich öffnenden Fenster in die Zeile "Systemtyp" schauen. In meinem Beispiel ist es ein 64-Bit System.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen