Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Sonntag, 14. Januar 2018

The Outer Garden - Die TukiReirou-Tour

Ich lasse auch heute den Zusatz "Simtipp" in der Überschrift mal weg. Denn dies hier ist lediglich eine Empfehlung zu einer geführten Tour auf der Region "The Outer Garden". Außerdem hatte ich zu dieser Region schon einmal einen Simtipp geschrieben.

Start-Szene der TukiReirou-Tour
Die Hauptplattform von The Outer Garden hat sich seit meinem letzten Bericht auch nicht so stark verändert. Als ich aber im Blog von Yana Kawanishi ein paar Fotos der zeitlich begrenzten Installation "TukiReirou" gesehen habe, war ich mir das gestern auch mal ansehen.

Das Tour-Vehikel
Dazu muss man am Hauptlandepunkt der Region auf den Teleport-Spiegel klicken. Wie der aussieht, kann man auf diesem Foto genau in der Mitte sehen. Dann erscheint ein Menü mit drei Zielen. Dort dann das Ziel "TUKIREIROU" auswählen.

Man landet in einer Röhre mit typisch japanischer Dekoration. Ich habe zuerst nach einem Durchgang oder einem weiteren Teleport Schild geschaut, denn die Röhre schien in sich geschlossen zu sein. Doch dann sind plötzlich zwei Käfigwagen aufgetaucht. Und die zeigten beim Überfahren mit der Maus ein "Setzen"-Symbol. Also habe ich mich in den Wagen gesetzt.

Ab hier wird es "fantastisch..."
Wenn man im Wagen Platz nimmt, erscheint ein Menü mit verschiedenen Steh- und Sitzposen. Ich habe dann "Stand in Front" gewählt (vorne stehen). Nach der Auswahl und dem Schließen des Menüs, konnte ich es nicht noch einmal öffnen. Man sollte also so lange rumprobieren, bis man etwas hat, das einem gefällt, und dann erst das Menü schließen.

Der Wagen hatte sich währenddessen ans andere Ende der Röhre bewegt. Dann hat er abgehoben und ist durch einen lichtdurchfluteten Mond geflogen. Was dann begann, war so unglaublich schön, das mir etwas die Worte fehlen, um es zu beschreiben.


Der Tourwagen fliegt nun etwa 30 Minuten durch eine Szene, in der Fantasie, Licht und Surrealismus auf japanische Tradition treffen. Vor allem die Lichteffekte sind traumhaft. Man erkennt immer nur einen Teil der Installation, während andere Bereiche in gleißendem Licht oder im Nebel verschwinden. Die Fotos hier im Beitrag, sind in der Reihenfolge eingefügt, in der ich sie bei der Tour aufgenommen habe. Ich habe etwa 80 Fotos geschossen und die Auswahl eben, war gar nicht so einfach.


Ich habe auf vielen Fotos den Wagen mit aufgenommen, damit ihr seht, wo der überall so vorbeifährt (wie das Foto hier oben). Auf Fotos, wo der Wagen nicht mit drauf ist, habe ich das Motiv näher herangezoomt, weil es nur aus der Entfernung zu sehen war (wie das Foto hier unten).


Auch die verwendeten Partikel sind gut gemacht. Dazu läuft japanische Musik, die sehr träumerisch ist und perfekt zur Szene passt. Ich vermute, dass dies ein vorgegebener Ablauf im Stream ist. Also kein japanischer Radiosender, sondern speziell für die Installation zusammengestellte Musik. Ich empfehle daher auf jeden Fall den Landstream einzuschalten und der Musik bei der Fahrt zu lauschen!


Ich war bei der Tour so damit beschäftigt, mich umzuschauen, Dinge heranzuzoomen und Fotos zu schießen, dass ich keinerlei Notizen gemacht habe. Deshalb schreibe ich jetzt aus dem Gedächtnis, was ich da gestern erlebt habe.


Ich dachte zuerst, TukiReirou sei der Name des Erstellers dieser Installation. Aber ich habe ein paar Objekte geprüft und sie wurden alle vom Sim Owner Bisou Dexler gerezzt. Was nun TukiReirou bedeutet, kann ich nicht sagen. Eine Suche auf Google brachte nur Ergebnisse in Verbindung mit Second Life und Outer Garden.


Am Start der Tour befindet sich ein Schild mit der Aufschrift "Beyond Through the Moon". Ich war davon ausgegangen, dass dies der Name der Installation ist. Doch im Outer Garden Blog habe ich eben gelesen, dass der Bereich "The Moon is Serene" heißt. Oder wie ich immer auf Japanisch zu sagen pflege 月玲瓏. ^^


Man kann auch während der Fahrt aussteigen. Es gibt in der Szene verschiedene Teleports in Form von goldenen Sternen. Sie führen zurück zum Hauptlandepunkt vom Outer Garden. Das habe ich aber nur beim Zoomen mitbekommen. Ich wollte die Fahrt unbedingt bis zum Ende erleben. Denn es war fast wie ein Traum.


Ich hatte in meinem Viewer das ALM und Schatten aktiviert. Ich weiß nicht, ob es eine Rolle spielt, dass dies eingeschaltet ist. Einfach mal probieren. Wichtig ist aber, die Sichtweite auf etwa 300 Meter zu stellen. Denn dann erkennt man schemenhaft auch die weiter entfernten Gebäude und Objekte während der Fahrt. Und natürlich das vorgegebene Windlight zu verwenden. Ich habe einige Fotos gesehen, für die ein anderes Windlight verwendet wurde. Das sieht dann nicht mehr halb so traumhaft aus, wie ich das erlebt habe.


Nach 30 Minuten setzt der Wagen genau dort wieder auf, wo man eingestiegen ist. Sollte bei der Ankunft kein Wagen zu sehen sein, muss man etwas warten. Maximal 10 Minuten, denn soweit ich gesehen habe, sind drei Zweiergruppen mit Wagen in der Szene unterwegs.


Ich kann leider nicht sagen, wie lange diese Installation auf Outer Garden noch erhalten bleibt. Bisou Dexler ändert mehrmals im Jahr seine zusätzlichen Szenen, während die Hauptinstallation auch mal länger unverändert bleibt. Wer sich das ansehen will, sollte deshalb nicht zu lange warten.

Das Ende der fantastischen Reise. Ich tauche wieder in den Mond ein.
Für mich war das eine halbe Stunde, an die ich mich sicher auch in Jahren noch erinnern werde. Ich will das auch nicht noch einmal ansehen, denn das würde das Ersterlebnis irgendwie banaler wirken lassen.

Heute endet auch mein langer Weihnachtsurlaub. Ich habe in den letzten Tagen ziemlich viel gebloggt. Ich hatte irgendwie Lust darauf, vor allem, weil ich tagsüber immer viel von dem erledigen konnte, was ich mir für den Urlaub vorgenommen hatte.

Nun beginnen für mich aber anstrengende Monate. Ich muss bereits nächsten Sonntag auf eine einwöchige Dienstreise, in der ich dann gar nichts bloggen werde. Solche Dienstreisen werde ich mehrfach im Jahr 2018 haben. Die nächste schon im Februar. Vielleicht habe ich deshalb so viel gebloggt, weil ich eben diese Pausen haben werde.

>> Teleport zu "The Outer Garden"

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten