Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 11. Februar 2012

Mesh Vehikel - HM Am 177

Nachdem ich nun schon einige Mesh Vehikel hier im Blog vorgestellt habe, möchte ich wieder mal ein (fast) aktuelles Auto präsentieren. Fast aktuell, weil es bereits seit Anfang Januar von Haru Motors angeboten wird und ich es auch kurz danach gekauft hatte.

Der HM Am 177 - Silver

Der HM Am 177 ist eine recht gute Nachbildung des Aston Martin One-77. Nach dem HM Au8 von Haru Motors, ist der Am 177 das zweite komplette Mesh Auto des japanischen Herstellers. Da ich den Audi RS8 nicht besonders ansprechend finde (auch nicht im RL), ist das Mesh Debut von Haru noch unbeachtet an mir vorbeigegangen. Von Aston Martin finde ich allerdings fast alle Modelle aufregend, was mein virtueller Geldbeutel dann recht schnell zu spüren bekam.

Blick unter die Motorhaube

Unter der Heckklappe sind einige Elemente der Radfederung zu finden

Wie fast alle Haru Modelle, kostet eine einzelne Variante 2500 L$ und das Fat Pack (sieben verschiedene Farben) das Doppelte. Da ich im inworld Shop wirklich 30 Minuten überlegt habe, welche Farbe ich nehmen soll, ist es am Ende bei mir dann das Fat Pack geworden. Beim Fahrskript und den Tuning-Möglichkeiten, hat der Am 177 das von einigen anderen Modellen bekannte Menü. Neu ist ein Fahrmodus mit Benzinverbrauch und eine Änderungsoption für das Nummernschild. Den Benzinverbrauch habe ich relativ schnell ausgeschaltet, da ich in einer virtuellen Welt nicht wirklich ein Auto nachtanken will (obwohl der Tankvorgang mit rezbarer Tanksäule ganz witzig gemacht ist).

Das Interieur des Am 177

Die Optik des Am 177 ist gut gelungen. Die Mesh Form weist minimale Fehler auf, die man aber nur sieht, wenn man mit der Kamera dicht rangeht. Bei den Texturen gibt es einige Verzerrungen an gebogenen Karosseriestellen, wie zum Beispiel beim Einstiegsschweller. Der einzige größere Kritikpunkt von mir, ist die zu grobe Reflektoren-Textur bei der für den Aston Martin so typischen, durchgezogenen Rückleuchte. Als kleineren Kritikpunkt führe ich noch die zu grobe Stufung beim Einstellen der Sitzposition an.

Das HUD wird beim Einsteigen automatisch angeboten

Hier sind vier verschiedene Menüfenster im Überblick (es gibt insgesamt aber noch mehr). Links oben das Hauptmenü, rechts oben das Menü für Fahreigenschaften, links unten das Menü für das Nummernschild und rechts unten das Settings-Menü für die Räder.

......

Der Innenraum des Fahrzeugs ist, je nach Lackierung der Karosserie, in unterschiedlichen Farben gestaltet worden. Das Gleiche gilt für die Felgen. Diese können zusätzlich im Tuning Menü in ihrem Durchmesser geändert werden. So kann man dem Am 177 ein paar fette 22-Zöller verpassen. Was bei diesem Fahrzeug wirklich erstaunt, sind die nur 34 Prims, die nach dem Rezzen auf das Land angerechnet werden. Dies spart nicht nur Handshake-Zeit beim Simwechsel, sondern bei diesem Land Impact lässt man auch gerne mal das Auto gerezzt vor der Haustür stehen.

Flanieren vorm Hotel Chelsea

Für lagfreies Fahren gibt es einen Economy Modus, der außer den Fahrskripten alle anderen Skriptoptionen abschaltet. Allerdings kann man diesen Modus nicht mehr zurückstellen. Möchte man zum Beispiel wieder in den Racing Modus, hilft nur ein erneutes Rezzen aus dem Inventar. Türen, Motorhaube und Heckklappe lassen sich öffnen. Unter den beiden Hauben finden sich weitere Details, wie Motor und Fahrwerksfederung.

Rot passt gut zum Winter......und Blau zum Sommer

Weitere Optionen sind:
  • Ein- und Ausstiegsanimation
  • Auto-Update bei neuen Versionen von Haru Motors
  • Übergabe der Steuerung an den Beifahrer
  • Zwei Posen für Avatare außerhalb des Autos
  • Drei Grundeinstellungen für Fahrgeschwindigkeit (Slow, Normal, Fast)
  • Drei Grundeinstellungen für Traktion (Drifting, High Traction, Mild Drifting)
  • Auto-HUD beim Einsteigen (kann natürlich auch abgelehnt werden)
  • Verschiedene Kamerapositionen beim Fahren einstellbar
  • Flugmodus


Beim weißen Modell ist das Innendesign sehr ansprechend

Insgesamt ein gutes Mesh-Vehikel. Haru Motors zeigt hier, dass sie nicht nur gut sculpten können, sondern Mesh-Design speziell für Second Life verstehen. Wenn man sich den Am 177 genau anschaut und bedenkt, wieviele Skripte in dieser Primgruppe stecken, halte ich die 34 Prims Land Impact fast schon für eine Sensation. Insgesamt ist zwar immer noch der F/O Windy 2011 mein Favorit unter den Mesh Autos, aber auf Platz zwei ist jetzt ganz klar der Am 177 gerückt. Von der Qualität der Modellierung steht er sogar ganz oben, jedoch wird meine Bewertung auch durch die emotionale Komponente des Karosseriedesigns bestimmt. Und da ist der Windy einfach der Hingucker Nr. 1 für mich. :)

Links:
>> Der HM Am 177 im inworld Shop
>> Der HM Am 177 auf dem Marketplace
>> Homepage Haru Motors - (ein Besuch lohnt aber kaum)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen