Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 18. März 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 11)

Wie ich letzte Woche schon angekündigt hatte, wird mein Wochenrückblick ab heute etwas gestraffter ausfallen. Auch wenn ich zum einen oder anderen Thema gerne mehr schreiben würde, habe ich in den nächsten Wochen dazu einfach keine Zeit mehr, da mich mein RL ausgerechnet an Wochenenden stärker einnimmt.

Ein paar meiner Blogthemen der vergangenen Woche waren: Start der Fashion for Life 2012, die noch bis kommenden Dienstag läuft, der zweite Teil von Dranopia Quest, einem SL-Spiel vom Timmi Allen Team mit super Simgestaltung, der zehnte Rez Day von Steller Sunshine, sowie ein sehr langer Artikel mit Aussagen von Rod Humble zur Entwicklung von Linden Lab, der unter den SL Nutzern zu recht unterschiedlichen Reaktionen geführt hat (wie eigentlich bei jedem Thema von Linden Lab^^).

Und nun noch einige Kurznachrichten aus der letzten Woche.

Weiter geht es nach dem Link:


Kalenderwoche 11



Quelle: Received Items Beta Launch
"Received Items" sorgt für Aufregung

Am letzten Sonntag, nach meinem Wochenrückblick, entwickelte sich wieder ein neues Drama um die "rücksichtslosen Linden". Linden Lab will für die am 21. März startende Direktlieferung vom Marketplace zum Avatar-Inventar einen neuen Inventarordner mit dem Namen "Received Items" einführen.

Beim aufgespieltem Server Code mit dieser Funktion, der auf zwei Release Kandidaten getestet wurde, gab es aber einen Fehler, der eine bestimmte Funktion bei RLV-Nutzern (Restrained Life Viewer) lahmlegte.

Nach einem sehr aufgebrachten Verlauf im zugehörigen Jira-Report, hat Linden Lab den Code wieder zurückgenommen und geäußert, ihn so nachzubessern, dass die RLV-Funktionalität nicht davon betroffen wird. Der Jira-Report SVC-7748 ist inzwischen in einen nicht zugänglichen Bereich verschoben worden.

Quelle: Direktlieferung startet am 21. März



Quelle: Daniel Voyager's Blog
Neue Ankunftsregionen in SL

In der vergangenen Woche gab es im Blog von Daniel Voyager gleich zwei Meldungen bezüglich den Startregionen für neue Second Life Nutzer. Am Montag war zu lesen, dass Linden Lab die bisherigen, in einer Testphase befindlichen Begrüßungs- und Hilfe-Regionen, wahrscheinlich wieder aufgegeben hat. Dafür wurden die bisherigen Willkommens-Regionen in Ankunfts-Regionen umbenannt ("Welcome-Island" in "Destination-Island") und das Konzept wurde grundlegend umgestellt.

Anstelle eines Tutorials, dass neue Benutzer bisher durchlaufen haben, gibt es jetzt nur noch eine Art Kolosseum, in dem verschiedene Portale die Avatare zu unterschiedlichen Regionen innerhalb von SL teleportieren. Dabei wird die Auto-Teleport Funktion aus dem Linden Realms Spiel genutzt.

Viele alte SL-Nutzer sehen diese Entwicklung mit einem kritischen Auge. Einem neuen Nutzer wird auf diese Weise eigentlich gesagt: "Helfe dir selbst". Andererseits wird mit dieser neuen Art der "ersten Erfahrung" die Zeit einer langweiligen Einarbeitung fast völlig übersprungen. Außerdem sehe ich hier die Bedeutung von privat geführten Hilfe- und Tutorial Regionen gestärkt, wie etwa im deutschsprachigen Bereich newBerlin, Köln oder München. Ob nun die neue Methode der ersten Erfahrung für SL-Neulinge eine höhere Wiederkehrrate als Ergebnis vorweisen kann, oder ob der Versuch nach hinten losgeht, wird man erst in ein paar Wochen am Trend der gleichzeitig eingeloggten Benutzer sehen.

Quellen:
Linden Helper and Greeter Regions turned off
New Destination Islands added to the new user experience




Quelle: ipromisephilip.com
Philip Rosedale mit neuem Seitenprojekt

Philip Rosedale, der Mitbegründer von Second Life, hat ein weiteres Web-Projekt gestartet, das sich I promise Philip nennt. Dort können Personen ein öffentliches Versprechen abgeben, etwas zu erreichen, dass aus ihrer Sicht ein schwieriges Unterfangen ist. Auf das Erreichen dieses Versprechens wird dann ein bestimmter Geldbetrag gewettet. Erreicht man sein Ziel nicht, erhält Philip das Geld. Schafft man jedoch sein gestecktes Ziel, bekommt man nur seinen Einsatz zurück, ohne dass Philip da noch etwas drauflegt.

Genau wie ich, halten auch einige andere Leute diese Idee für ziemlich bekloppt. Nicht zuletzt, weil es Philip Rosedale wie einen geldgeilen Abzocker aussehen lässt. Von seiner visionären Aura, die er noch zu Zeiten als CEO bei Linden Lab hatte, ist irgendwie nicht mehr viel übrig geblieben. Dennoch haben sich bisher fünf Personen auf diesen öffentlichen Exibitionismus eingelassen.

>> Homepage: I promise Philip
>> Philip Rosedale: IPromisePhilip.com – meeting goals by making a public promise

Quelle: Philip Rosedale's New Project: A Site Where You Keep a Public Promise to Philip Rosedale...



Quelle: deutsche-science-fiction.de
Orbitale Visionen der Brennenden Buchstaben auf Deutsche Science Fiction

Die Deutsche Science Fiction-Seite hat nach dem Fandom Observer als zweite Plattform ohne direkten Bezug zu Second Life, einen Bericht zur Ausstellung "Orbitale Visionen" veröffentlicht, die sich auf dem Gelände der Brennenden Buchstaben befindet. Enthalten ist ein kurzes Interview mit Thorsten Küper (in SL: Kueperpunk Korhonen), der unter anderem ein paar Infos zur Finissage "Orbitale Revisionen" und zu weiteren Events der Brennnenden Buchstaben in diesem Jahr gibt.

Die Ausstellung "Orbitale Visionen" kann noch bis zum 31. März 2012 auf Ataria in SL besichtigt werden.
>> Teleport zur Galerie der Orbitalen Visionen

Quelle: Orbitale Revisionen



Quelle: jazzpaws.com
Tinies von Raglan Shire im BBC-Radio

New World Notes meldete am Mittwoch, dass die Second Life Tinies von Raglan Shire ein Interview im BBC-Radiosender 5 Live geben durften. Thema war ein laufendes Crowdfunding Projekt, das Wynx Whiplash und Zayn Till ins Leben gerufen haben, um die Tinies auch außerhalb von SL bekannter zu machen.

Das Crowdfunding Ziel von 8500 US$ ist 19 Tage vor Ablauf fast erreicht. Mit dem Geld will man TV Shows, interaktive Webseiten, online Werbung, Sponsoring, Spiele und Apps verwirklichen, um die Tienies auch zu einer Art RL-Marke zu machen, die ein breiteres Publikum ansprechen soll.

Quelle: The BBC Features Raglan Shire's SL-to-RL Tinies Kickstarter!



Quelle: IndieGoGo: Bryn Oh - Support for an Artist
Gruppenfinanzierung für Immersiva beendet

Und noch einmal Crowdfunding: In der Nacht vom Samstag auf den heutigen Sonntag ist die 60-tägige Laufzeit für die Sammlung zum Erhalt von Bryn Ohs Immersiva zu Ende gegangen. Seit meinem Bericht vom 20. Januar sind noch ca. 425 US$ dazugekommen, so dass das Ziel um gute 1000 US$ überschritten wurde.

Laut Regelwerk von IndieGoGo, erhält der Projektstarter den gesammelten Betrag einen Tag nach Ablauf der Sammelphase, was bei Bryn dann morgen der Fall sein dürfte. Die Wiedereröffnung von Immersiva fand allerdings schon Mitte Februar statt. Seit dem kann dort der dritte Teil der Rabbicorn Geschichte mit dem Namen "Standby" besichtigt werden.

Quelle: IndieGoGo: Bryn Oh - Support for an Artist



Quelle: New World Notes
Interview mit Tyche Shepherd

Und noch eine Meldung von New World Notes: Am Donnerstag veröffentlichte Wagner James Au ein kleines Interview mit Tyche Shepherd, der Betreiberin der Second Life Statistikseite Grid Survey. Nach der Bekanntgabe Linden Labs, keine weiteren Quartalsberichte zur SL-Wirtschaft mehr zu veröffentlichen, ist Grid Survey zu einer wichtigen Informationsquelle für die Entwicklung von SL geworden.

Die Aussagen von Tyche im Steno-Stil:
  • Grid Survey hat sich im Laufe der Zeit entwickelt, ohne eigentliches Konzept.
  • Die Daten werden über SL-Bots ermittelt.
  • Tyche sammelt nur die Daten, erstellt aber keine Analysen. Das überlässt sie anderen.
  • In RL erstellt Tyche seit vielen Jahren statistische Analysen für die Werbebranche.
  • Ursprünglich überlegte Tyche, ob sich mit ihrem Service Geld verdienen lässt. Doch da die Statistiken mit Unterstützung vieler Land-Owner erhoben werden, verwarf sie die Idee wieder.
  • Der Hauptgrund für Tyche in SL aktiv zu sein, ist aber nicht Grid Survey, sondern die Freiheit und das unbegrenzte Potential dieser virtuellen Welt.

>> Homepage: Grid Survey
>> SLU: New SL Sims in past week

Quelle: What Makes Tyche Tick: Q & A With the Leading SL Surveyor



Quelle: avameo.de
Pia Piaggio entdeckt japanische Kunst

Pia Piaggio war nach einigen Wochen Pause wieder in SL unterwegs und hat auf Avameo einen Bericht zur ungewöhnlichen Kunstgalerie Sayopiyo eingestellt. Die Exponate sind dort ziemlich wild auf dem Sim verstreut.

Der Artikel enthält viele Fotos und ein Video, und hat zumindest bei mir das Interesse geweckt, diesen Sim auch mal zu besuchen.

Quelle: Pia Piaggio entdeckt japanische Kunst



Mein Video der Woche

Mein Video der Woche stammt mal wieder von Spiral Siverstar und zeigt noch einmal die Installation "Spirit" von Claudia222 Jewell. Sicher gab es viele andere neue SL-Videos in der letzten Woche, aber mir gefallen die von Spiral eben am Besten. Und Spirit gehört nach wie vor zu den Top Locations in SL.



>> Teleport zu "Spirit"



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen