Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Dienstag, 13. März 2012

Happy Rez Day, Steller Sunshine

Quelle: SL-Profil Steller Sunshine
Heute, am 13. März 2012, hat Steller Sunshine, die erste Bewohnerin von Second Life, ihren zehnten Rez Day. Genau vor 10 Jahren loggte sie sich zum ersten Mal in Second Life ein, das damals noch als geschlossene Alpha lief und nur von eingeladenen Leuten besucht werden konnte. Sie, und ein paar andere, testeten dann gute sieben Monate lang alles, was Philip Rosedale und seine wenigen Mitarbeiter sich damals so ausdachten. Erst im Oktober 2002 ging Second Life dann in die öffentliche Beta und nochmal neun Monate später startete SL am 24. Juni 2003 ganz offiziell.

Nachdem Wagner James Au auf New World Notes etwas voreilig Steller schon vor zwei Wochen zum Rez Day gratuliert hat, habe ich mich mal auf eine kleine historische Reise zu den alten Anfangsregionen von SL begeben und dabei die Bilder gemacht, die hier im Beitrag zu sehen sind.

Quelle: SL-Profil Steller Sunshine

Nach dem offiziellen Start von SL baute Steller einige Objekte, die bis heute erhalten geblieben sind und mit zu den ältesten, dauerhaft gerezzten Objekten zählen. Am bekanntesten ist ihre große Bohnenranke auf ihrem Heimatsim Welsh, der zu den ersten 16 Regionen in SL gehörte. Steller baute die Ranke so, dass sie als Geschicklichkeitsspiel verwendet werden kann. Ziel ist es, nur mit Hüpfen und ohne zu fliegen, bis zum obersten Blatt der Ranke zu gelangen. Das ist auch heute noch eine spaßige Herausforderung.

Stellers Bohnenranke
Und nochmal von oben :)

Auch rund um die Bohnenranke sind viele Anleihen an das "historische SL" zu finden. So kann man auf der Parzelle auch eine der ältesten Notecards lesen, die in einer Box steckt und auf der verschiedene Events angekündigt werden. Einen diagonalen Sim weiter, auf Clementina, findet man das schon 2002 von Steller gebaute Haus "Governor's Mansion". Hier wurden in der Anfangszeit von SL viele Parties gefeiert. Gewidmet wurde das Gebäude dem NPC Avatar Governor Linden, der von wechselnden LL-Mitarbeitern genutzt wurde, um bestimmte Landabschnitte des Mainland unter Linden-Schutz zu stellen (Protected Land).

Governor's Mansion - das einzige Gebäude aus der Alpha-Zeit von SL, das heute noch steht
So sieht es im Inneren von Governor's Mansion aus

Auf dem Vorplatz des Linden Wohnsitzes findet man zwei Gedenksteine. Auf einem sind die Namen einiger Linden aus der Anfangszeit. Fast keiner von ihnen ist heute noch dabei.

Widmung an die Beta TesterLinden Mitarbeiter aus der Gründerzeit

Wieder einen diagonalen Sim weiter befindet sich der Ivory Tower, eines der ältesten SL-Tutorials mit einem Lehrpfad über die Möglichkeiten der Primgestaltung. Auch hier findet man gelegentlich Objekte von Steller. Und noch etwas weiter westlich kommt man dann zur Mutterregion von Second Life. "DaBoom" befindet sich auf der Sim-Position <1000, 1000, 0> und von hier aus wurde das SL-Grid sozusagen aufgebaut, bis zu seiner heutigen Größe.

Die Bar von DaBoom

Besonders attraktiv ist DaBoom nicht, doch auch hier findet man verschiedene Ecken, bei denen man auf Hinweise zu den Anfängen von SL stößt. So war zum Beispiel die Bar ganz im Norden des Sim ein beliebter Treffpunkt, als das Grid nur aus 16 Regionen bestand. Wenn man dort reingeht und sich genauer umschaut, spürt man noch etwas von dieser alten Zeit.

Dieses kleine Kunstwerk stammt auch von Steller Sunshine und steht unweit der Bohnenranke

Ob Steller Sunshine aktuell noch in Second Life einloggt, weiß ich nicht. Das letzte "Lebenszeichen" von ihr, habe ich 2010 auf Virtual World Info gelesen, wo Jana Oltersdorff (SL: Laetitia Koenkamp) ein Interview mit Steller geführt hat. Ich habe ihr eben einfach mal ein Happy Rez Day in ihr SL Profil geschrieben. Vielleicht liest sie es ja und antwortet darauf.

Update 14.03.2012, 6:30 Uhr:
Eben habe ich nochmal in das Profil von Steller geschaut und gesehen, dass sie sich letzte Nacht für die Glückwünsche bedankt hat. :-) Auch nach 10 Jahren ist sie also immer noch ein aktiver Bewohner von SL.

Hier nun ein paar Teleports und Links:

>> Teleport zur Bohnenranke auf Welsh
>> SL Destination Guide: Climbable Beanstalk

>> Teleport zu  Governor's Mansion auf Clementina
>> SL Destination Guide: Governor's Mansion

>> Teleport zum Ivory Tower auf Natoma
>> SL Destination Guide: Ivory Tower

>> Teleport zum ersten Sim "DaBoom"
>> SL Destination Guide: DaBoom

>> Second Life Profil von Steller Sunshine

>> 5 Fragen an: Steller Sunshine

>> SL Wiki: History of Second Life - (englisch)

>> Stellers eigene Bilder von Govenor's Mansion


Zum Schluss noch was lustiges von DaBoom. Hier gibt es auf einer etwas höheren Plattform ein Nachbau von M.C. Eschers "Relativity". Mit vielen Posebällen lassen sich dort "relativ" lustige Bilder machen :-)

M.C. Escher Haus

Kommentare:

  1. Irre,..schon 10 Jahre :-)
    Ein schöner Artikel,Maddy.Aber auch ein wenig Wehmut kommt da auf wenn ich so an die Träume und taten der Pioniere denke :-)
    Lieben Gruß
    Dorena

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, SL hatte früher mehr Pioniergeist. Doch genau, wie auch in anderen Bereichen des Lebens, ist Pioniergeist nie etwas für die Ewigkeit. Ist alles mal durchprobiert und findet man nichts mehr Neues, dann wird das Ganze zu einem regelmäßigen Ablauf.

    Doch auch heute finde ich die Zeiten in SL immer noch aufregend (wie du sicher auch OS immer noch aufregend findest). LL versucht halt im Rahmen dessen, was technisch möglich ist, die Plattform weiter zu entwickeln. So Sachen, wie die Einführung von Mesh, die Pathfinding Funktionen, oder Temp-HUD und Auto-Teleport finde ich spannend.

    Übrigens hat sich Steller heute Nacht in ihrem Profil für die Rez Day Glückwünsche bedankt. Sie ist also immer noch dabei! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Toller Bericht :) Da bekomm ich tatsächlich Lust, die Bohnenranke hochzuklettern. Erinnert mich an meine ersten Tage in SL, wo ich von jeder Treppe gefallen bin, weil ich mit der Steuerung noch nicht klarkam.

    AntwortenLöschen
  4. Ich schließe mich Narina an. Wie immer sind deine Beiträge so interessant und lesenswert. Ich erfahre immer wieder etwas neues und wenn es im Kleingedruckten ist. Hier z. B. das die SL Laetitia Koenkamp im realen Leben Jana Oltersdorff ist. Und dabei kenne ich Laetita schon so lange. 2008 hat sie mit mir ein Interwiev geführt. Nun habe ich mal nach ihr gegoogelt und so ihre Bücher gefunden. Man kann sie frei lesen http://www.bookrix.de/search.html?show=books&submitted1=&searchdivsize=&search=Jana+Oltersdorff&searchlang=

    AntwortenLöschen
  5. Sicher,Maddy wollte damit das heutige SL sicher nicht runter machen :-) Bin selber ja des öfteren noch dort^^
    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorposterinen an.
    Dein Blog mit den spannenden Berichten und wunderschönen Bildern gehört zu meiner "Stamm-Lektüre":-)
    Vielen Dank dafür.

    Lieben Gruß
    Dorena

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure Kommentare.

    @Narina:
    Wendeltreppen bekomme ich heute noch nicht sauber hin. Gehts dort runter, laufe ich meisten irgendwann über das Geländer und stürze den Rest. :-)

    @Yara:
    Laetitia hat ja lange für den VWI geschrieben und das eben sowohl unter SL-, als auch RL-Name. Deswegen habe ich es auch in Klammern in meinem Beitrag erwähnt.

    @Dorena:
    Ich hatte es nicht als Runtermachen aufgefasst. Ich sehe es doch auch so mit dem Pioniergeist in SL. Und diese Wehmut, die du erwähnt hast, hatte ich z.B. bei meiner inworld Recherche zu Steller Sunshine auch verspürt.

    AntwortenLöschen