Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 27. März 2012

Simtipp: Shiratori Tei En Garden

In meinem vorherigen Blogpost habe ich bereits ein paar Frühlingsbilder gepostet. Eigentlich waren fast alle Regionen noch vorhanden, die ich von früher her kannte, auch wenn sich auf einigen die Bebauung geändert hat. Schade fand ich jedoch, dass der Sim Totoronomori mit den japanischen Kirschblüten nicht mehr zu finden war.

Der Hauptweg von Shiratori Tei En

Also habe ich in der Viewersuche mal die Begriffe "Cherry Blossom Japan" eingegeben und bin so auf Shiratori Tei En gelandet. Der Sim selbst heißt Myaria und ist ein Homestead, der bis auf den letzten Prim bebaut wurde. Mit insgesamt vier Avataren auf dem Sim, habe ich jedoch keinerlei Lag dort verspürt.

Kirsch-, Mandel- und Apfelblüten-Mix

Die komplette Region ist ein großer Park, der viele traditionelle japanische Elemente enthält. Darunter sehr paar große Kare-san-sui Flächen (oder auch "Zengärten") mit den typischen Mustern im Sand. Und natürlich viele Kirsch-, Mandel- und Apfelbäume in voller Blüte.

Auch ein paar Blumen sind hier zu finden

Die Pflanzen sind gar nicht mal besonders hochwertig gestaltet, sondern wurden noch in der guten alten "3 transparente Prims mit Texturen"-Methode hergestellt. Dennoch fand ich einen Spaziergang über die kurvigen Wege ziemlich entspannend.

Das ist die Apfelbaum-Ecke

Irgendwann hat mich auch jemand aus der Landowner-Gruppe angesprochen und gefragt, ob es mir gefallen würde. Daraus entwickelte sich dann ein längeres und angenehmes Gespräch. Sie hat mir dabei noch empfohlen, auch die Ausstellung japanischer Wasserfarbengemälde anzusehen, die im einzigen Gebäude des Sim untergebracht ist.

Kurzer Plausch mit einer Simbewohnerin

Das Galeriehaus selbst, hat ein ansprechendes Design, sowohl von innen als auch von außen. Bilder von der Ausstellung kann ich hier nicht zeigen. Es wird auf mehreren Schildern darum gebeten, keine Fotos in der Galerie zu machen und ich respektiere das. Die Gemälde stammen alle von Sarah Hollister und sie sind vor allem für Freunde japanischer Motive eine Empfehlung.

Die Siragiku Noh Art Gallery

Nach meinem Rundgang in der Galerie habe ich mich noch mit einer Kanone (im obigen Bild vor dem Gebäude) über den ganzen Sim schießen lassen. Gelandet bin ich wieder irgendwo mitten in einer zauberhaften Frühlingslandschaft, wo ich dann noch etwas mit der Flycam über den Sim gesaust bin. :)

>> Teleport zum Shiratori Tei En Garden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen