Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 13. Dezember 2014

Winter-Simtipp: Frisland

Eigentlich wollte ich Frisland bei meinen Tipps zu den Winterregionen schon viel früher posten. Aber ich bin erst heute dazu gekommen, diesen Sim in Ruhe zu besuchen. Ich hatte zwar schon an anderen Tagen die Karte im Viewer für den Teleport geöffnet, aber da waren mir immer zu viele Besucher auf der Region. Wenn ich auf Erkundung gehe, mag ich es nicht so voll, schon alleine, weil man sonst immer einen hat, der genau dort steht, wo man gerade ein Foto schießen will.^^


Heute waren zwar auch einige Avatare auf Frisland, aber ich konnte relativ ungestört die Landschaft besichtigen. Zur Erinnerung noch einmal die Einleitung zum Begriff "Frisland" aus der Wikipedia:
"Frisland (auch: Frißland, Frischlant, Friesland, Freezeland, Frislandia, und Fixland) ist eine Phantominsel, die ab Mitte des 16. Jahrhunderts etwa 100 Jahre lang auf beinahe allen Karten des Nordatlantiks verzeichnet war und fast so groß wie Island sein sollte."
Wenn man nun im übertragenen Sinne die visualisierten Bits und Bytes einer virtuellen Welt auch als Phantom-Elemente betrachtet, passt dieser Name für eine Insel in Second Life wirklich perfekt.



Das grundlegende Layout von Frisland ist so geblieben, wie es schon im Sommer und Herbst ausgesehen hat. Das bedeutet, Wege, Häuser, Berge und viele Objekte sind immer noch dort, wo sie zu den anderen Jahreszeiten waren. Dennoch wurde auch vieles geändert, denn eine Umstellung auf Winter erfordert immer einiges an Arbeit. Neue Pflanzen, andere Bodentexturen und bei jedem Objekt, das man aus der warmen Jahreszeit mitnehmen will, einen Schneeprim obendrauf. Diese Arbeit ist den drei Ownern wieder sehr gut gelungen.


Der Landepunkt ist ebenfalls noch dort, wo man schon in den anderen Saisonabschnitten angekommen ist. In diesem Bereich schneit es auch, allerdings ist das Schneefallgebiet ziemlich begrenzt und endet kurz hinter den beiden Bergen im Norden der Region. Vielleicht wurde das wegen der Performance nicht simweit verwendet.


Als Windlight gibt es eine diffuse und sehr helle Nachmittagseinstellung mit einem Gammawert von über 2.0. Das sieht nicht schlecht aus und ich habe es auch bei fast allen Fotos so belassen. Nur wenn man in Richtung Westen mit der Kamera schaut, ist es eine Idee zu hell, so dass die Konturen etwas verschwimmen. Deshalb habe ich auch mal ein Foto mit einem anderen Windlight in meinen Bericht mit reingenommen. Die Einstellung ist zwar auch ziemlich hell ("Annan Adored - Realistic Ambient"), aber die Konturen der Objekte werden damit schärfer hervorgehoben (siehe nächstes Foto).


Zum Vergleich: Hier das gleiche Foto mit der Regionseinstellung. Es sieht aber wie gesagt nur so hell aus, wenn ich nach Westen blicke.

Zu den erwähnten neuen Objekten gehören unter anderem ein Glühweinstand und ein Schlitten von Sway's, beides mit eingebauten Posen. Mit beidem hab ich mich mal ein wenig beschäftigt und deshalb gibt es nun auch zwei Fotos davon.



Etwas weiter hinten, im Garten- und Bauernhofbereich, habe ich dann noch Charlies persönlichen Posenbaumstumpf entdeckt. Neben einigen Posen nur für weibliche Avas (die bei männlichen Shapes dann immer die Schultern etwas komisch aussehen lassen), habe ich dann auch eine Pose gefunden, die gut zu meinem Avatar gepasst hat. *g*


Wie beliebt Frisland inzwischen ist, sieht man auch daran, dass Linden Lab innerhalb der letzten Woche gleich zweimal ein SL Blid des Tages mit Motiven von dieser Region gewählt hat. Wenn man mal beide Links öffnet und dann zwischen den beiden Browsertabs hin- und herschaltet, sieht man auch ganz gut, wie unterschiedlich der Charakter einer Landschaft durch die Auswahl des Windlights beeinflusst wird.

Hier die beiden Links:

Das Motiv vom zweiten Link habe ich heute auch gewählt, ohne dass ich dabei an den Blogpost von LL gedacht hätte. Das bietet sich einfach an, wenn man die Treppe am Berg hochkommt und dann diesen Blick vor sich hat.


Sodele, mir fällt nicht mehr viel ein, denn ich hatte bereits zweimal über Frisland bei mir im Blog berichtet und wiederholen möchte ich mich nicht. Eines vielleicht noch: Seit meinem ersten Bericht im April dieses Jahres, hat sich die Region von Frislanda Ferraris, Charlie Namiboo und Anna Barzane zu einem echten Klassiker in Second Life entwickelt, so wie etwa Chakryn Forest, Baja Norte oder Neva River. Da sage ich nur: Gut gemacht! :)

>> Teleport zu Frisland

Meine anderen beiden Frisland-Ausflüge:

.................................................................................................

Hier die direkten Links zu meinen anderen Tipps:

Winterregionen 2014:

Kommentare:

  1. Die Bilder sehen richtig gut aus Maddy, recht ausgeglichen und einer Winterlandschaft entsprechend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind ja auch mit dem Black Dragon aufgenommen worden. :)

      Die Owner von Frisland haben sich viel Mühe gegeben, die Natur immersiv wirken zu lassen.

      Löschen